22. Juli 2016

Verrat im Zombieland von Gena Showalter



Buch kaufen? Klick hier.

Klappentext:
Was tust du, wenn deine große Liebe dich aus dem Jenseits um Hilfe anfleht? „Du musst helfen!“ Zombiejäger Ashton „Frosty“ Martin traut seinen Augen nicht: Seine große Liebe Kat hat eine Botschaft aus dem Jenseits für ihn. Sofort geht er zu dem Ort, den sie ihm beschreibt. Und sieht schockiert, wer seine Hilfe braucht: Milla Marks, die verantwortlich für Kats Tod ist! Am liebsten würde er die Verräterin den gierigsten Zombies zum Fraße vorwerfen. Aber als Anima Industries zurückkehren, um aus den Zombies endgültig das Geheimnis der Unsterblichkeit zu pressen, muss er umdenken. Bevor es zu spät ist. Für sie – und für die Welt.
Quelle: Harper Collins

Meine Meinung:
Frosty hat den Tod von seiner großen Liebe Kat immer noch nicht überwunden. Als Kat ihn dann als Geist besucht, ist aber überglücklich, nur verlangt sie von ihm, dass er jede Sekunde mit Milla Marks verbringen soll. Ausgerechnet mit dieser Verräterin, die an Kats Tod mit Schuld trägt und auch für Allies Entführung durch Amina verantwortlich war. Milla zieht sogar bei Frosty ein und Frosty muss feststellen, dass sie gar nicht so übel ist. Aber dann taucht Anima Industries wieder auf und macht den Jägern das Leben schwer.

Im 4. Teil dieser Reihe stehen dieses Mal nicht Alli und Cole im Mittelpunkt der Handlung, sondern Frosty und Milla Marks. Ich muss gestehen, dass ich mich an Milla erst einmal gar nicht erinnern konnte, dabei hat sie eine relativ wichtige Rolle gespielt. Denn ihr Verrat hatte zur Folge, dass Kat getötet wurde. Ich habe ehrlich damit gerechnet, dass es in diesem Teil darum geht, dass Frosty wieder mit Kat zusammen kommt und sie einen weg finden werden, sie zurück zu holen. Das ist aber gar kein Thema, was mich doch sehr überrascht hat.
Es geht hier vor allem um Milla Marks. Da ich mich zuerst gar nicht mehr an sie erinnern konnte, fand ich sie auch erst einmal gar nicht so interessant. Aber je mehr der Leser über sie erfährt, um so interessanter wurde sie. Sie hat in ihrer Vergangenheit schlimme Dinge erleben müssen und diese Vergangenheit hat sie sehr geprägt und spielt ist auch Ursache für ihr Handeln in der Gegenwart.
Frosty ist mir hingegen sehr im Gedächtnis geblieben. Er hat sich sehr zum Negativen verändert und hat Kats Tod einfach nicht überwunden.
Insgesamt ist es wieder sehr spannend und blutig und auch das Thema Zombies spielt wieder eine wichtige Rolle. Auch Anima Industries sorgt wieder für jede Menge Wirbel. Am Ende gibt es noch ein paar Bonuskapitel und uns wird ein Einblick in die Zukunft der Zombiejäger gewährt, was ich als ein tolles Ende empfunden habe. Nur das Kapitel aus Sicht von Kat hat bei mir die Frage aufgeworfen, ob da vielleicht doch noch was kommt.

Von mir bekommt dieser Teil wieder einmal die volle Punktzahl.

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    für mich war die Geschichte mit den dritten Band ja eigentlich abgeschlossen. Seit nun das Veröffentlichungsdatum des vierten Bandes feststeht, habe ich gegrübelt, ob ich das Buch überhaupt noch lesen möchte und komme nach deiner Rezi - trotz deiner Begeisterung - zu dem (vorläufigen? ;) ) Schluss, dass ich es bei den drei Bänden belasse. Ich habe nämlich auch gar keine Ahnung mehr, wer Milla sein soll... ;)
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen