13. Juni 2016

These Broken Stars. Lilac und Tarver von Amie Kaufmann und Meagan Spooner



Erschienen im Carlsen Verlag

Klappentext: 
Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls..
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Lilac, das reichste Mädchen des Univesums und Major Tarver haben so gar nichts gemeinsam, außer das sie sich gerade Raumschiff Icarus befinden und für einen kurzen Augenblick nehmen sie den anderen war, verlieren sich aber wieder aus den Augen. Als dann das Raumschiff Schiffbruch erleidet, verschlägt es ausgerechnet die beiden zusammen auf einem fremden Planeten. Hier müssen sie sich zusammen raufen, trotz ihrer gesellschaftlichen Unterschiede. Und dass der Planet so einige Geheimnisse birgt, man es den beiden auch nicht einfach. Gemeinsam kämpfen sie um ihr Überleben, völlig alleine wie es scheint.

Nachdem sehr viele so begeistert von diesem Buch waren, könnte ich mich dem Hype gar nicht mehr entziehen. Alleine schon bei den Begriffen Raumschiff und fremder Planet hat mein Science-Fiction-Herz höher geschlagen. Und ich wurde auch gar nicht enttäuscht. Die beiden Autorinnen entführen uns in eine fremde Welt, die mir sehr gut gefallen hat. Erzählt wird die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Lilac und Traver, was sehr gut zur Handlung passt. Mit den beiden schafft das Autorenduo zwei wirklich tolle Charaktere, von denen man als Leser gar nicht genug bekomme kann. Tarver, der in kürzester Zeit eine steile Karriere beim Militär hinter sich gelegt hat und Lilac, deren Vater so mächtig und einflussreich ist, dass jeder vor ihm Angst hat. Beide haben ihre Geschichte zu erzählen, die im Laufe der Handlung offenbart wird.
Das Buch ist umheimlich spannend, die Autoren verstehen es sehr gut, die Spannung immer mehr zu steigern, was das Buch sehr lesenswert macht. Der Science Fiction Anteil ist relativ hoch und auch hier lassen sie die Autorinnen einiges einfallen und haben mich immer wieder überrascht.
Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil dieser Reihe, der bereits im November d. J. erscheinen wird und von einem anderen Paar handeln wird. Von mir gibt es für Lilac und Tarver eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen