17. Juni 2016

Lady Midnight Die Dunklen Mächte 1 von Cassandra Clare (Hörbuch)



Erscheinungstermin: 17. Mai 2016
Gekürzte Lesung
Gelesen von Simon Jäger
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 23h 8)
Klappentext:
Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt …
Quelle: Der Hörverlag

Meine Meinung:
Mittlerweile ist es 5 Jahre her, dass Emma Carstairs Eltern während der Schattenkriege getötet wurden. Der Rat hält Sebastian Morgenstern für den Mörder und stellt keine weiteren Ermittlungen an. Für Emma ist der Fall noch lange nicht abgeschlossen und als eine Mordserie in L. A. für Unruhe sorgt, erkennt sie sofort, dass es hier einen Zusammenhang zu den Morden an ihren Eltern gibt. Gemeinsam mit Julia Blackthorn ihrem Parabatai, in dem sie schon seit langer Zeit heimlich verliebt ist, geht sie den Hinweisen nach. Sie bekommen unerwartete Hilfe von den Elfen, was sie dem Rat aber verheimlichen müssen, weil das gegen das Abkommen des Kalten Krieges verstoßt. Gemeinsam kommen kommen finden sie heraus, dass sich hinter dem ganzen ein Kult verbirgt, der Schlimmes plant. In dem ganzen Wirrungen bringen die verbotenen Gefühle zwischen Julia und Emma

Ich habe der Veröffentlichung dieses Hörbuches mit großem Freude entgegen gefiebert. Schon alleine die Tatsache, dass Simon Jäger es vorlesen wird, hat mich sehr besonders gefreut. Er liest es natürlich einfach nur genial vor und macht es somit zu einem Hörgenuss. Mit über 23 Stunden ist das Hörbuch extrem lang, was mich persönlich jetzt gar nicht gestört hat. Aber ich kann aber verstehen, dass einige Hörer es zu lang fanden.
Zeitlich gesehen ist die Handlung 5 Jahre nach den Ereignissen aus Die Chroniken der Unterwelt angesiedelt. Hauptfiguren sind Emma Carstairs und Julia Blackthorn, beide ebenfalls Schattenjäger. Neben den Ermittlungen nach dem Mörder von Emmas Eltern spielt die Beziehung der beiden eine sehr wichtige Rolle. Als Parabatai dürfen sie keine romantische Beziehung eingehen, aber die beiden sind schon seit Ewigkeiten heimlich in den anderen verliebt. Warum diese Beziehung verboten ist, offenbart uns die Autorin ganz am Ende des Buches und macht es natürlich sehr dramatisch für die beiden.
Neben Julian und Emma gibt es viele interessante Charaktere. Da wäre zum Beispiel Kristin, eine Schattenjägerin aus Mexiko, die zur Zeit in L. A. ist und auch einiges zu verbergen hat. Und natürlich die anderen Blacksthorns, die der ganzen Handlung einen sehr familiären Touch geben.
Die Ermittlungen fand ich sehr spannend, ich hätte wirklich keine Ahnung wer hinter allem steckt und war sehr überrascht. Nachdem der Schuldige gefunden wurde, habe ich mich natürlich gefragt, was jetzt noch passiert, denn die Geschichte war noch gar nicht zu Ende. Die Autorin hat mich hier auch sehr überrascht und ich will am liebsten den 2. Teil sofort hören/lesen.

Von mir bekommt das Hörbuch eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen