4. April 2016

Menschenseele - Demon Chaser 3 von Sara Hill



Klappentext:
Als Elisabeth von einer Kreatur angegriffen wird, die ihren Albträumen entsprungen sein könnte, muss sie sich eingestehen, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als die Wissenschaft beweisen kann. Mit dieser Wahrheit konfrontiert, verschwindet plötzlich auch noch ihre Zwillingsschwester, und nur der verführerische Dämon Aamon scheint ihr helfen zu können, sie wiederzufinden. Darf sie ihm vertrauen?
Quelle: Bookhouse Verlag

Meine Meinung:
Die Wissenschaftlerin Elisabeth Stockwell kann ihre Zwillingsschwester Charly seit einiger Zeit nicht erreichen. Charly nimmt an Ausgrabungen teilt und Liz macht sich langsam Sorgen um sie. Die beiden fühlen sich stark verbunden und Charly würde sich nie so lange nicht melden. Als Elisabeth dann auch noch von fledermausähnlichen Wesen angegriffen wird, muss sie akzeptieren, das irgend etwas nicht stimmt. Sie bekommt unerwartet Hilfe von Debbie, Raven und Jason, die ihr bei der Suche nach ihrer Schwester helfen wollen. Ausgerechnet der Dämon Aamon soll auf sie aufpassen, kann sie ihm überhaupt vertrauen?

Für den 3. Teil der Demon Chaser-Reihe hat die Autorin sich einen besonders interessanten Charakter als Hauptfigur ausgesucht, nämlich den Dämonen Aamon. Der ist ja bereits seid dem 1. Teil der Reihe dabei und der Leser hat ja bereits einiges über ihn erfahren. Seid den Ereignissen aus Teil 2 ist er in einem menschlichen Körper gefangen, hat zwar seine Fähigkeiten noch, dafür aber auch jede Menge Gefühle, die er vorher nicht hatte. Aamon fand ich schon in den anderen Teilen sehr interessant und deshalb habe ich mich sehr gefreut, dass sich die Autorin dieses Mal ihn ausgewählt hat. Er benimmt sich natürlich wie ein richtiger Bad Boy, kein Wunder, immerhin ist er ein Dämon. Ihm zur Seite stellt die Autorin die taffe Wissenschaftlerin Elisabeth Stockwell kurz Liz. Obwohl ich sie sehr mochte, wirkt sie nehmen Aamon fast etwas blass. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden nimmt natürlich einen großen Part in der Handlung ein, aber auch die Suche nach Lizs Schwester. Das ganze wird sehr aktionreich und blutig erzählt, was ich sehr mag an dieser Reihe. Alles in allem ein wirklich gelungener 3. Teil, der die volle Punktzahl von mir bekommt. 

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Astrid!

    Ja so erging es mir auch und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

    Liebe grüßle Susanne

    AntwortenLöschen