17. April 2016

Die Seiten der Welt. Blutbuch von Kai Meyer (Hörbuch)



Klappentext: 
Das Sanktuarium ist untergegangen, aber schon wird die bibliomantische Welt von einer neuen, übermächtigen Gefahr bedroht. Die Ideen steigen aus dem goldenen Abgrund zwischen den Seiten der Welt auf und verschlingen ein Refugium nach dem anderen. Bald ahnt Furia, dass sie die einzige ist, die die Vernichtung der Welt stoppen kann und dass sie dafür womöglich einen sehr hohen Preis zahlen muss.
Quelle: Argon Hörbuch Verlag

Meine Meinung: 
Furia ist nach dem Untergang des Saktuariums ins Nachtland gerissen worden. Hier trifft sie auf Siebenstein und auf Phaedra, die beide ihre Pläne mit ihr haben. Denn Furia besitzt die einzigartige Gabe, die Bücher der Schöpfung umzuschreiben und damit die Geschichte verändern zu können. In der Zwischenzeit versuchen ihre Freund Isis und Duncan sie zu finden und geraten selbst in Gefahr. 

Auch der 3. Teil dieser Reihe wird wieder von Simon Jäger vorgelesen, der dieses Mal wieder perfekt vorgelesen hat. Zum Glück mussten wir auch auf den 3. Teil jetzt nicht so lange warten und der Einstieg ins Buch fiel mir deshalb auch recht einfach, da ich mich an vieles noch erinnern konnte. Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teil an und fängt damit an, dass der Leser erfährt was mit Furia im Nachtland passiert ist. Für meinen Geschmack gerät Furia fast schon zu sehr in den Hintergrund, denn der Autor befasst sie auch sehr mit den anderen Charakteren. Die Handlung wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Charakteren, was das ganze natürlich sehr spannend macht. Die politische Situation spitzt sich sehr zu, Rachelle Himmel hat sehr viel Macht gewonnen in der blibliomantischen Welt und gemeinsam mit Kates Vater plant sie einen Umbruch und große Veränderungen. Der Autor liefert uns viele Erklärungen in diesem Teil und fast alle Fragen werden beantwortet. Insgesamt ist dieser Teil wesentlich düsterer und einige Dinge haben mir auch gar nicht so richtig gefallen. Für manche Ereignisse hätte ich mir einfach einen anderen Ausgang gewünscht. 

Trotzdem kann ich sagen, dass mir der 3. Teil wesentlich besser gefallen hat als der 2. Teil und das ganze ein gelungener Abschluss der Reihe ist. Von mir gibt es 8,5 von 10 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen