8. Februar 2016

Dragonfly: Finde deine Bestimmung von Antoinette Lühmann



Klapptext:
Flüstersteine, Jårlys, Kältesteine – mit diesen und anderen verzauberten Dingen ist Charlotte großgeworden. In ihrer Heimat Himmerland nimmt die Magie jedoch Tag für Tag ab, ohne dass jemand den Grund dafür weiß. Doch Charlotte hat ganz andere Sorgen. Wie allen anderen 14-Jährigen des Landes steht ihr das Trivium bevor - eine feierliche Zeremonie, bei der über ihre Zukunft entschieden wird. Ob sie, wie ihre Schwester, eine Schneiderlehre machen wird? Oder bei der Hutmacherin einen Platz bekommt? In Himmerland entscheidet das Schicksal. Charlotte ist es einerlei, doch als sie ihre Bestimmung schließlich erfährt, fällt sie aus allen Wolken. Was hat das Schicksal sich dabei nur gedacht? Es muss ein Irrtum sein, da ist Charlotte sich sicher. Doch schneller, als sie bis drei zählen kann, wird ihre Welt auf den Kopf gestellt, und Charlotte muss sich ihrer Bestimmung stellen, um nicht nur ihre eigene Zukunft, sondern die des ganzen Landes zu retten …
Quelle: Coppenrath Verlag

Meine Meinung:
Jetzt wo Charlotte 14 Jahre ist, steht ihr das Trivium bevor, eine Zeremonie, die über ihre Zukunft entscheiden wird. Jedem 14-jährigen wird an diesem Tag seine zukünftige Bestimmung offenbart. Charlotte graut es vor diesem Tag, denn sie hat Angst vor dieser Entscheidung. Warum bestimmt jemand anderes, was sie werden soll? Als man ihr sagt, dass sie in den Südturm soll, da wo alle Magiebegabten leben, kann sie es gar nicht fassen, denn sie verfügt über gar keine Magie. Aber bevor sie dort ankommt, wird sie von den Rebellen entführt. Was wollen nur alle von ihr. Dann wird sie von dem Soldaten Fynn befreit und endlich kommt sie dem Geheimnis ihrer wahren Bestimmung auf dem Grund.

Das Buch ist mir natürlich durch das sehr schöne Cover aufgefallen und auch der Klapptext klang sehr vielversprechend. Bei dem Buch handelt es sich übrigens tatsächlich um einen Einzelband, was ich persönlich wirklich sehr begrüße, denn von Reihen habe ich wirklich genug zur Zeit.
Hauptfigur ist die 14-jährige Charlotte, die mit ihrer Familie in Himmerland lebt. Einer Welt voller Magie, zumindest war das mal so, denn die Magie geht langsam aber sicher verloren. Obwohl Charlotte erst 14 Jahre ist, hinterfragt sie viele Dinge und wirkt dadurch sehr erwachsen und selbstbewusst.  In erster Linie geht es hier darum, dass Charlotte herausfinden will, wer sie wirklich ist. Die Autorin stellt ihr verschiedene Personen zur Seite, die ihr bei dieser Suche helfen. Natürlich gibt es auch einen Jungen, der ihr hilft. Fynns Motive für seine Hilfe bleiben sehr lange im Unklaren und man fragt sich als Leser die ganze Zeit, was er im Schilde führt und warum er Charlotte hilft. Natürlich gibt auch eine Liebesgeschichte, wobei sich diese aber eher im Hintergrund abspielt.
Insgesamt auf jeden Fall eine spannende und unterhaltsame Geschichte, die 9 von 10 Punkte von mir bekommt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...