18. Februar 2016

Black: Das Herz der Panther von Lana Rotaru



Klapptext: 
„Ich kenne keine Frau, die so kratzbürstig, rechthaberisch und widerspenstig ist wie du. Und auch keine, die so sanftmütig, mutig und liebevoll ist.“ Lia führt ein gewöhnliches Leben als Highschool-Schülerin, bis Graham und Alexander Black in ihr Leben treten. Wieso hat sie plötzlich das ständige Gefühl, beobachtet zu werden? Und wie schaffen es die beiden Brüder, immer zur richtigen Zeit da zu sein, um sie zu retten? Schnell wird Lia klar, dass die Blacks ein Geheimnis umgibt, das sie unbedingt lüften muss, um die ganze Wahrheit über ihr eigenes Leben zu erfahren. Aber kann sie den Blacks vertrauen oder sind sie sogar der Grund für die drohende Gefahr? Soll Lia auf ihr Herz oder ihren Verstand hören? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, bei dem mehr auf dem Spiel steht als nur das eigene Leben.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Als an Lias Schule die beiden Zwillinge Graham und Alexander auftauchen, verändert sich das Leben von Lia grundlegend. Denn die beiden offenbaren ihr eine Welt, von der sie vorher überhaupt keine Ahnung hatte. Und Lia scheint ein Teil davon zu sein. Zudem fühlt sie sich zu beiden hingezogen, aber für einen muss sie sich entscheiden.

Das Buch lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits fand ich den Schreibstil der Autorin wirklich toll, andererseits bedient sie sich so vieler Klischees für ihre Handlung, dass ich die ganze Zeit mit den Augen rollen musste. Da wäre zu einem die Dreieckesgeschichte zwischen ihr und  den beiden Zwillingen. Beide sehen natürlich wie Models aus, der eine verhält sich total abweisend, der andere charmant. Ich mag sowas wirklich nicht mehr lesen. Mir war vorher nicht  klar, dass es hier wieder so eine Konstellation gehen wird. Und natürlich kann man ihr nicht die Wahrheit über ihre wahre Identität sagen, weil sie sonst ja in Gefahr geraten könnte. Dabei befindet sie sich ja schon die ganze Zeit in Gefahr und es wäre eigentlich besser gewesen, wenn man ihr von Anfang an alles gesagt hätte. Sie nimmt das ganze für meinen Geschmack auch viel zu leicht auf und glaubt den beiden sofort alles.
Am Ende gibt es natürlich ein Cliffhanger. Ob ich die Reihe weiter lesen werde, weiß ich noch nicht, ich denke aber eher nicht. Von mir gibt es 3 von 5 Punkte. 

1 Kommentar:

Charleens Traumbibliothek hat gesagt…

Hallöchen ♥
Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat. Mich hat es damals total geflasht und ich freue mich schon auf den zweiten Band ♥
Liebe Grüße
Charleen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...