27. Dezember 2015

Blue Secrets - Der Ruf des Ozeans: Band 3 von Anna Banks



Klapptext:
Emma und Galen brauchen etwas Zeit für sich. Allein. Weit weg von den Königreichen Triton und Poseidon. Emmas Großvater, der König von Poseidon, schlägt den beiden vor, eine kleine Stadt namens Neptun zu besuchen. Neptun ist die Heimat von Syrena und Halbblütern, die sich alles andere als wohlgesonnen sind. Emma und Galen geraten zwischen die Fronten. Sie treffen auf das Halbblut Reed, der seine Gefühle für Emma nicht lange verbergen kann. Plötzlich befinden sich Emma und Galen mitten in einem Machtkampf, der nicht nur ihre Liebe bedroht sondern auch ihre Königreiche.
Quelle: cbt Verlag

Meine Meinung:
Nach den letzten Ereignissen, beschließen Emma und Galen sich etwas Zeit für sich zu gönnen. Kurz bevor die beiden los reisen, taucht Emmas Großvater auf und schlägt Emma vor, dass die beiden Neptun besuchen, eine kleine Stadt im Landesinneren. Natürlich ist die Neugierde von Emma geweckt und als die beiden dort angekommen, ist ihre Überraschung groß. Denn in Neptun hat sich eine Gesellschaft aus Halbblütern und Syrenen gebildet, die friedlich miteinander zusammen leben. Emma fühlt sich das erste Mal in ihrem Leben akzeptiert, aber Galen ist misstrauisch. Und das aus gutem Grund, denn plötzlich befindet sich die beiden mitten in einem Machtkampf wieder, der sogar die Königreiche betrifft.

Endlich bin ich dazu gekommen, den 3. und letzten Teil dieser Reihe zu lesen. Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teil und mir waren zum Glück noch fast alle Einzelheiten aus dem 2. Teil präsent. Dieser Teil ist wieder sehr spannend und wesentlich aktionreicher als seine Vorgänger. In Neptun passiert den beiden so einiges und sie geraten in große Gefahr.
Auch ihre junge Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, denn in Neptun treffen sich auf Reed, einem jungen Halbblut, der starkes Interesse an Emma zeigt. Es geht hier vor allem darum, dass Emma sich entscheiden muss, was sie nun will, denn in Neptun scheint es perfekt für sie zu sein. Natürlich kommt es am Ende anders als gedacht und das Ende lässt mich auf jeden Fall zufrieden zurück.

Obwohl ich diesen Teil insgesamt etwas schwächer fand als den 1. Teil, konnte er mich aber überzeugen und bekommt 9 von 10 Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen