30. November 2015

Marked - Eine teuflische Liebe von Sue Tingey



Klapptext:
Ihrer besonderen Gabe, Geister zu sehen, verdankt es Lucky de Salle von jeher, dass sie eine Außenseiterin ist. Die einzige Person, der sie vertrauen kann, ist Kayla. Doch die ist nicht nur ein Geist, sie verbirgt auch ein Geheimnis. Ein Geheimnis, das die beiden plötzlich in die Unterwelt katapultiert, mitten hinein in den Kampf um den Thron des Dämonenherrschers. Lucky will nur noch eins: den Weg aus der Hölle nach Hause finden. Bis sie dem charmanten Wächter Jamie und dem nicht minder gut aussehenden Todesdämon Jinx begegnet. Doch welches Spiel spielen die beiden? Und wer zum Teufel ist Lucky selbst?
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Lucky de Salle hat eine besondere Gabe, sie kann  Geister sehen. Immer wieder an Schauplätze gerufen, an denen es spukt. Als sie an ihre alte Schule gerufen wird, denkt sie zuerst, es sind die Zwillinge, die bereits seit vielen Jahren dort ihr Unwesen treiben. Aber etwas viel gefährlicheres taucht dort auf und Luckys Leben wird auf einmal ganz schön durcheinander gebracht. Ihre beste Freundin Kayla, die Lucky bisher eigentlich für einen Geist gehalten hat, entpuppt sich als Dämonenprinzessin und Lucky muss sich damit auseinander setzen, dass sich einiges in ihrem Leben verändert wird. Kayla muss zurück in die Unterwelt und auch Lucky macht sich auf den Weg dort hin. Begleitet wird sie von dem Wächter Jamie und dem Todesdämon Jinx, beide auf ihre spezielle Art und Weise unglaublich sexy, was Lucky sehr durcheinander bringt. Kann sie den beiden vertrauen?

Zu diesem Buch habe ich viele verschiedene Meinungen gehört, was mich sehr neugierig gemacht hat. Erzählt wird hier die Geschichte von Lucky de Salle, einer jungen Frau, die Geister sehen kann. Anfangs ist die Handlung wirklich sehr gruselig und unheimlich, was mir sehr gut gefallen hat. Ab einem bestimmten Punkt des Buches ändert sich die Handlung dann völlig und plötzlich geht es gar nicht mehr um Geister sondern um Dämonen, was mich doch sehr überrascht hat. Luckys Reise in die Unterwelt ist recht gefährlich und es geht dort ziemlich brutal zu, denn die meisten Dämonen sind alles andere als nett.
Lucky zur Seite stellt die Autorin direkt zwei männliche Charaktere, die beide sehr unterschiedlich sind. Mir hat es besonders Jinx angetan, die Bad Boys mag ich einfach lieber. Beide scheinen an Lucky interessiert zu sein und obwohl ich Dreiecksgeschichte eigentlich nicht mag, hat mich das hier nicht so gestört.

Mich konnte dieses Buch überzeugen und ich bin wirklich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...