22. Oktober 2015

Blogtour Into the Dusk: Interview mit der Autorin


Herzlich Willkommen am heutigen Tag der Blogtour Into the Dusk. Gestern hat euch Jacky von Jackys Bücherregal die Bücher der Reihe vorgestellt. Ich durfte die Autorin Ela van de Mann ein bisschen ausfragen. Morgen geht es dann mit Silke von Siljas Bücherkiste weiter.

Erst einmal herzlichen Dank, dass du dir Zeit nimmst meine Fragen zu beantworten.

Vielen Dank an dich Astrid, dass du dir die Zeit genommen hast, die Fragen zu stellen ;-)

Mich würde sehr interessieren wie viele Bücher in der Reihe Into the Dusk geplant sind.

Sagen wir mal so, es ist noch kein Ende geplant. Dadurch, dass die Geschichten alle in sich abgeschlossen sind und es meist auch neue Hauptfiguren gibt, kann die Reihe weiterlaufen, so lange die Leser sie lesen wollen. Außer meine lieben Protas nerven mich zu Tode, weil sie immer machen, was sie wollen, ohne mich zu fragen.

Wie ist das wenn du fertig bist, fällt es dir schwer dich von deinen Charakteren zu trennen?

Bei der einzelnen Geschichte meinst du? Ich trenne mich selten wirklich von den Charakteren. Sie erscheinen ja oftmals wieder in anderen Geschichten oder auch einfach nur so, um mir in meine Ideen reinzureden. Und die, die ich nicht leiden kann, werden zum Glück meist um die Ecke gebracht, dann trennen sie sich von selbst von mir.

Warum schreibst du gerade über Vampire? Was fasziniert dich an ihnen so?

Mich fasziniert die Unsterblichkeit, das Badboy Image, das Wissen, das sie über die Jahrhunderte angehäuft haben. Für mich sind Vampire im Grunde genommen Beobachter der Zeit. Sie verbinden die Geschichte mit der Gegenwart. Aber auch das Düstere, das ihnen anhaftet, fasziniert mich. Sie streben nach Leben, weshalb sie Blut trinken. Aber sie tragen auch die Sehnsucht nach dem Ende in sich, weil es ihnen ergeht wie Ozzy Osbourne, der in seinem Song Dreamer singt, dass er daneben steht und beobachtet, wie sich die Geschichte von Zeit zu Zeit wiederholt. Manchmal klingt das in den Figuren meiner Into the dusk Reihe durch, obwohl die Reihe eher ein bisschen schräg angelegt ist, durch die Nebenfiguren, die zeitweise doch sehr - sagen wir mal - lebensfroh agieren und sich einen feuchten Kehrricht darum scheren, was um sie herum passiert. Aber es reizt mich schon lange noch einmal eine ganz andere Geschichte zu schreiben, die das so richtig auf den Punkt bringt.

Fällt dir das Schreiben immer leicht?

Gute Frage, nächste Frage. Ich würde nicht sagen, es fiele mir schwer. Aber da meine Geschichten sich meist von selbst entwickeln, kann es vorkommen, dass ich am Ende wieder von vorne anfange und große Teile umschreibe, weil ich finde, dass das was meine Charaktere da wieder angerichtet haben, nicht passt. Und dann fällt es mir schwer, die Zusammenhänge wieder richtig herzustellen und ich bin mehr als einmal dran, die ganze Geschichte in den Müll zu stopfen. Aber wenn ich meine Ruhe habe und in Fahrt bin, dann flutscht es wie geschmiert ;-)

Welche Bücher liest du selbst? Hast du einen Lieblingsautor?

Ich lese meist Fantasy und History, bevorzugt mit Romantik. Ich mag es einfach, in andere Welten abzutauchen, wenn ich lese.
Meine Lieblingsautorin kommt allerdings nicht aus diesen Genres, sondern aus der Liebesromanabteillung. Es ist meine geschätzte Kollegin Susan Clarks. Ich mag ihre Geschichten deshalb so gern, weil mir ihre Figuren so echt erscheinen. Mit Ecken und Kanten. Und sie schreibt auf den Punkt. Aber man muss ein bisschen zwischen den Zeilen lesen, um die Geschichten so ganz zu erfassen.

Wo schreibst du? Hast du einen Lieblingsplatz?

Ich schreibe ganz unspektakulär an meinem Arbeitsplatz. Oft in aller früh, wenn es rund ums Haus noch ruhig ist, keiner den Rasen mäht oder irgendwelche Teile auseinanderflext. Am liebsten auch wenn es dunkel ist. Das passt dann hervorragend zu den Vampiren.

Hast du Test-Leser?

Am Anfang mussten meine Schwester und meine beste Freundin herhalten. Aber mittlerweise habe ich Susan dazu zwangsverpflichtet, alles zu lesen, was ich produziere, weil ich weiß, wie kritisch sie sein kann. Meine Schwester und meine Freundin bekommen dann die endgültige Fassung zur ersten Leserkritik.


Was sind deine nächsten Pläne?

Ich fürchte, wenn ich damit anfange, die aufzuzählen, wird das Interview endlos. Aber soviel sei gesagt, ich habe Pläne ;-)

An dieser Stelle bedanken ich mich bei der Autorin für das tolle Interview.

Ihr wollt noch mehr über die Reihe erfahren? Dann besucht doch die Seite zur Reihe. 

Weitere Stationen der Tour sind:

21.10.2015 Jacky von Jackys Bücherregal
Worum geht es in der "Into The Dusk"-Reihe

22.10.2015 Astrid von Letannas Bücherblog
Ela van de Maan über Vampire und mehr ...

23.10.2015 Silke von Siljas Bücherkiste
Undercover

24.10.2015 Beate von BeatesLovelyBooks
Versailles

25.10.2015 Jacky von Jackys Bücherregal
Wikinger und ihre Mythen

26.10.2015 Monic von Winterteufel's Traumland
Handlungsorte

27.10.2015 Silke von Siljas Bücherkiste
Juwelendiebe

Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Rest der Tour. 

Kommentare:

karin hat gesagt…

Hallo und guten Tag,

Danke für das interessante Interview heute.

LG..Karin...

Yvonne Rauchbach hat gesagt…

Huhuuuuuuuuuuu,

vielen Dank für das tolle Interview.
Ela schreibt ihre Vampire so, wie ich sie liebe :D Bad Boy Image, hehe.

Lieben Gruß, Yvonne
yvonne.rauchbach@freenet.de

25hexe hat gesagt…

Hallo,

tolles Interview. War sehr interessant.

Gruß
Monika B.
lesetrine@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...