10. September 2015

Outcasts 2: Welltown von Monica Davis



Klapptext:
Mehr Gefühle, viel Herzklopfen und neue Charaktere erwarten den Leser in »Welltown«. Kurz nach ihrem 18. Geburtstag ist Kate zurück in Welltown und vermisst Liam furchtbar. Außerdem plagt sie das Gewissen, denn erneut ist sie ihm in den Rücken gefallen. Zu allem Übel soll sie Finn Callahan heiraten, dessen Vater Liam foltern ließ. Ihre Zukunft sieht nicht rosig aus. Unterdessen versucht Liam, zu den Rebellen Kontakt aufzunehmen und Kate zu retten. Da erfährt er, dass sich seine totgeglaubte Freundin Sarah im Gefängnis befindet. Sie lebt nur noch, weil sie Finns Spielzeug ist. Als sie hingerichtet werden soll, setzt Liam noch einmal alles aufs Spiel, um die beiden Frauen zu befreien, die ihm am meisten bedeuten. Er hat nur nicht mit Finns Widerstand gerechnet … Ein Roman über die zarte erste Liebe und eine düstere Zukunft.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Nachdem Kate zurück ist in Welltown, merkt sie wie sehr sie Liam vermisst und wie sie ihren Verrat an ihm bereut. Und jetzt soll sie auch noch Finn Callahan heiraten, den Sohn von dem Mann, der Liam hat foltern lassen. Was Kate nicht weist ist, dass Liam sich an ihre Ferse geheftet hat und sie retten will. Als er erfährt ,dass seine totgeglaubte Freundin Sarah noch lebt, will er auch sei retten.

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Dieses Mal verlegt die Autorin die Handlung wieder nach Welltown und neben Kate und Liam dreht es sich auch um Sarah und Finn.
Kate leidet sehr an dem Verrat an Liam und auch die bevorstehende Heirat mit Finn macht ihr Sorgen. Liam setzt alles daran, Kate zu befreien. Natürlich spielt die Romanze zwischen den beiden wieder eine sehr wichtige Rolle. Aber auch Sarah und Finn geben ein interessantes Paar ab. Die beiden lernen sich unter sehr schwierigen Bedienungen kennen und zuerst sieht es so aus als wenn Finn Sarah foltern will. Aber dann entwickelt sich eine zarte Romanze zwischen den beiden, die mir sehr gut gefallen hat. Ansonsten ist die Handlung sehr spannend, die Befreiung von Kate und Sarah steht im Mittelpunkt. Wir erfahren mehr über die Rebellen und auch über Schleicher und Pruedence, die wohl eine gemeinsame Vergangenheit verbindet.

Auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Volle Punktzahl von mir.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen