7. August 2015

Stadt der Finsternis: Ein Feind aus alter Zeit von Ilona Andrews



Klapptext: 
Die ehemalige Söldnerin Kate Daniels soll an einem Treffen der Anführer sämtlicher übernatürlicher Fraktionen in Atlanta teilnehmen. Doch dann wird einer der Herren der Toten ermordet, und alles deutet darauf hin, dass ein Gestaltwandler die Tat begangen haben könnte. Kate muss den Schuldigen finden, um einen verheerenden Krieg zu verhindern. Als wäre das nicht schon genug, sieht sich Kate einer weiteren Bedrohung gegenüber: Roland, Vater der Untoten und Erbauer der Türme, hat von ihrer Existenz erfahren und es nun auf Kate und alle, die sie liebt, abgesehen …
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Kate muss Curran in ihrer Funktion als Gemahlin vertreten, denn dieser eine Einladung für eine Jagd bekommen, die er nicht absagen kann. Jetzt muss sie an einer Konklave teilnehmen, die völlig anders verläuft als gedacht. Der Herr der Toten wurde getötet, anscheinend von einem Gestaltenwandler. Kate versucht mit einige Mitgliedern des Rudels herauszufinden wer hinter all dem steckt. Als sich herausstellt, dass ihr Vater Roland seine Finger im Spiel hat, schwebt Kate plötzlich in großer Gefahr. Auch die anderen Rudelmitglieder sind in Gefahr und falls ihr Vater Anspruch auf Altanta erheben sollte, droht für die ganze Region große Gefahr. Kate muss sich im Stellen.

Ich versuche mal, so wenig wie möglich zu spoilern, aber wer die anderen Teile der Reihe noch nicht kennt, sollte hier nicht weiter lesen. Dieser Teil hat es ganz schön in sich, Kate muss einige schwierige Entscheidungen treffen. Sie hat sich im Laufe der Serie wirklich sehr verändert. Sie hat zwar immer eine große Klappe, aber ist sie hat sich auch in die Rolle der Gemahlin eingelegt und übernimmt viel Verantwortung, nicht nur für das Rudel, auch für Julie, die sie wie eine Tochter groß zieht. Die Handlung ist wie gewohnt sehr spannend, viele Geheimnisse werden in diesem Teil gelüftet. Wie schon bei den anderen Büchern der Reihe spielt die Beziehung von Kate und Curran eine wichtige Rolle, nimmt aber nie die zentrale Rolle ein.Das Ende hat mich auf jeden Fall überrascht, das Autorenduo hat ein Kapitel abgeschlossen und ein neues eröffnet. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie es mit Kate und Curran weiter geht und vergebe die volle Punktzahl. 

1 Kommentar:

Colliding Worlds hat gesagt…

Das klingt fantastisch, auch wenn ich dumme Nuss mich bezüglich eines Teilaspekts des Endes gespoilert habe. Ich gebe den Spoiler jetzt mal lieber nicht wieder, ehe sich der nächste Kommentator oder Leser womöglich genauso ärgert *lach*.

Ich habe das Buch jedenfalls auch schon daheim, aber ich warte noch darauf, mal ein, zwei Tage richtig Zeit nur fürs Lesen zu haben, damit ich Kates nächstes Abenteuer auch richtig genießen kann!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...