3. Juli 2015

Seelenmagie 2. Verirrt von Alana Falk



Klapptext: 
Lena ist sich sicher, dass es richtig war, sich für Cay zu entscheiden. Sie vertraut ihm und glaubt daran, dass er sich geändert hat. Doch dann zerfällt ihr Leben erneut zu einem Scherbenhaufen. Der Kreis der Acht macht Jagd auf Cay, mit einer mächtigen Waffe, der nicht einmal er etwas entgegenzusetzen hat. Er muss fliehen, und es gibt für Lena nur einen Weg, ihn zu schützen: Sie muss sich von ihm trennen, denn nur über sie kann der Kreis ihn aufspüren. Während Lena den Kreis mit aller Macht von Cays Unschuld überzeugen will, werden die Beweise gegen ihn immer erdrückender, bis sogar Lena tief in ihrem Herzen an Cay zu zweifeln beginnt. Sie ahnt nicht, welches Geheimnis sich wirklich in Cays Vergangenheit verbirgt und welche dunklen Abgründe in seiner Seele lauern …
Quelle: Bookhouse

Meine Meinung:
Lena hat die Entscheidung, bei Cay zu bleiben, bisher nicht bereut. Die beiden genießen die Zweisamkeit und kommen sich sehr nahe. Natürlich währt das Glück nicht für immer und eher sich Lena versieht, ist auch schon der Kreis der Acht wieder hinter Cay her. Für Lena und Cay steht eine harte Zeit bevor und ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Die Handlung schließt nahtlos an den 1. Teil an. Lena und Cay befindet sich gemeinsam auf dem Schloss, abgeschieden von allen anderen, durch einen Fluch gefangen. Cay sucht nach einer Formel gegen den Fluch und Lena arbeitet mit den. Zaubersprüche ihrer Großmutter.
Der 1. Teil der Handlung ist durch viel Romantik geprägt, was mir sehr gut gefallen hat. Cay bleibt immer noch sehr geheimnisvoll, nicht all seine Geheimnisse erzählt er Lena. Im zweiten Abschnitt wird es dann sehr dramatisch und wir erfahren mehr über Cays Vergangenheit. Er wirklich einiges durchmachen müssen. Wir reisen mit ihm zu seiner Kindheit und erleben die Grausamkeiten mit, die ihm widerfahren sind. Insgesamt ist dieser Teil um einiges heftiger, die Charaktere leiden sehr und die Autorin streckt auch nicht davor zurück, Charaktere sterben zu lassen. Viele Geheimnisse werden gelüftet, aber das Ende schreit förmlich nach einer Fortsetzung.

Von mir bekommt dieser Teil die volle Punktzahl. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen