17. Juli 2015

Monday Club. Das erste Opfer: Band 1 von Krystyna Kuhn




Klapptext:
Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Faye Manson leidet an einer seltenen Schlafkrankheit der idiopathsichen Insomnie. Bis auf die Tatsache führt sie eigentlich ein völlig normales Leben, sie hat einen festen Freund und eine beste Freundin. Bis ihr Leben sich völlig ändert, als ihre beste Freundin Amy eines Nachts bei einem Autounfall stirbt. Kurze Zeit später, sieht Faye ihre Freundin aber noch, aber hält das ganze für eine Halluzination. Oder ist ihre Freundin noch am Leben? Faye fängt Fragen zu stellen und kommt einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur.

Die Autorin ist mir bereits durch ihre Reihe "Das Tal" positiv aufgefallen. Deshalb musste ich diese neue Reihe von ihr auch unbedingt lesen. Hierbei handelt es sich dieses Mal um eine Trilogie, was ich nur begrüßen kann. Die Handlung wird aus der Sicht von Faye in der Ich-Perspektive erzählt. Das ganze fängt relativ ruhig an, bis Amy stirbt, von da an wird es richtig spannend und geheimnisvoll. So spannend, dass ich das Buch an einem Tag ausgelesen habe, nur um zu erfahren, was genau mit Amy passiert ist und dieser Monday Club damit zutun hat.
Durch ihre seltsame Krankheit wirkt Faye eher zerbrechlich, aber das täuscht. Sie lässt sich nicht unter kriegen und je näher sie des Rätsels Lösung kommt, um so mehr kämpft sie dafür, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ihr Beziehung zu Josh spielt eine wichtige Rolle, aber auch der ominöse Monday Club, in den Josh aufgenommen werden soll. Jeder der Charaktere schein irgend ein Geheimnis zu haben, selbst Amy hat Faye nicht die ganze Wahrheit gesagt. Am Ende werden sehr viele Fragen beantwortet, aber einige Fragen bleiben offen, vor allem was Faye mit all dem zutun hat. Der 2. Teil erscheint leider erst im 2016. So lange müssen wir jetzt noch warten, um zu erfahren wie es weiter geht.

Von mir gibt es für den ersten Teil dieser spannenden Mysterie-Reihe 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...