25. Juli 2015

Jagd der Schatten - Absecon 2 von Stephanie Linnhe



Klapptext: 
Nach dem Tod ihres Mentors arbeitet Madison weiterhin für die Untergrundorganisation Absecon. Durch ihre Beziehung zu Nicolae ist ihr Leben untrennbar mit der Welt der Vampire verbunden. Die kommt ihr plötzlich näher, als ihr lieb ist, denn Nic und Madison werden auf eine abgelegene Insel entführt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der Madison alles anwenden muss, was sie bei Absecon gelernt hat. Doch dieser Kampf lässt sich nicht nur mit Waffen schlagen. Madison muss auch ihr Vertrauen in Nic wiederfinden, wenn sie überleben will …
Quelle: Bookhouse Verlag

Meine Meinung:
Nicolae befindet sich zur Zeit in Aberdeen in Schottland, weil der Rat der Vampire ihn dort braucht, um die Aufstände unter Kontrolle zu hlaten. Madison ist derweil mit Lily in London, macht sie aber furchtbare Sorgen um ihn, weil er sich jetzt länger nicht bei ihr gemeldet hat. Also beschließt sich kurzerhand, ebenfalls nach Schottland zu reisen. Dort angekommen haben die beiden nicht lange was von ihrem Zusammentreffen, denn sie werden von einem Unbekannten entführt. Auf einer Insel müssen die beiden um ihr Leben kämpfen, denn sie werden gnadenlos und anscheinend zum Spaß andere gejagt. Die beiden müssen irgendwie von der Insel runter, nur wissen sie noch nicht wie.

Wie schon im ersten Teil stehen Madison und Nicolae im Mittelpunkt der Handlung. Dieses Mal dreht sich die Handlung weniger um Absecon sondern eher um den Rat der Vampire. Absecon  spielt in diesem Teil eher eine untergeordnete Rolle. Neben Madison und Nic spielen auch andere Charaktere ein wichtige Rolle. Wir treffen auf bereits bekannte Charaktere, aber auch neue kommen dazu. Die politische Situation zwischen den Menschen und den Gewandelten spielt wieder eine große Rolle und wir erfahren dieses Mal mehr über den Rat.
Ich muss  gestehen, dass ich die Handlung am Anfang etwas verwirrend fand und auch ein kleines bisschen zäh. Es wird viel erklärt und die Autorin wechselt immer wieder die Perspektive zu Charakteren, die man noch nicht kennt. Erst im Laufe der Geschichte wird einem der Zusammenhang klar. Dieses Mal ist es recht brutal und es fließt jede Menge Blut. Besonders die Szenen auf der Insel hat es ganz schön in sich. Madison und Nic müssen einiges durchmachen. Natürlich kommt auch die Romantik zwischen den beiden nicht zu kurz, obwohl die Szenen zwischen den beiden wieder sehr von Gefahr und Kampf geprägt sind.

Insgesamt konnte mich aber auch dieser Teil wieder überzeugen. Es war spannend und sehr aktionreich. Bin auf jeden Fall sehr auf den 3. Teil gespannt. Von mir gibt es 9 von 10 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...