13. Juli 2015

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf



Klapptext: 
Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?
Quelle: Carlsen Impress

Meine Meinung:
Als Dahlia erfährt, dass dieses Mal keine Hüterin die Auserwählte der Jahreszeiten wird, sondern ein Mädchen aus Hemera, ahnt sie noch nicht, dass die Wahl auf die fallen wird. Aber Dahlia will viel lieber bei ihrer Familie bleiben und weiterhin auf dem Feld arbeiten und Lavendel pflücken. Aus diesem Grund flieht sie erst einmal ins Grenzland, nur kommt sie nicht all zu weit.
Nachdem sie 1 Jahr lang darauf vorbereitet wurde, trifft sie jetzt auf die 4 jungen Männer und muss eine Entscheidung treffen.

Nachdem ich vom 1. Teil regelrecht begeistert war, musste ich natürlich auch den 2. Teil dieser Reihe lesen. Dieses Mal bekommen wir wieder eine tragisch-schöne Liebesgeschichte präsentiert, die mich von der 1. Seite an fesseln konnte.
Die Charaktere sind dieses Mal völlig anders. Dahlia ist ein richtiger Wildfang. Manchmal handelt sich recht unüberlegt und impulsiv, was ihr jede Menge ärger bereitet. Seit vielen Jahren plagen sie seltsame Träume, in denen sie jemanden liebt, den sie noch gar nicht kennt. Natürlich haben diese Träume etwas damit zutun, dass man sie ausgewählt hat, ich werde aber nicht verraten um welchen Sohn es dieses Mal geht. Man kann den 2. Teil übrigens auch gut gelesen, wenn man den 1. Teil nicht gelesen hat. Trotzdem würde ich jedem empfehlen, Morgentau zu lesen. Am Ende gibt es einen Ausblick auf den 3. Teil, auf den ich mich jetzt einfach nur freue.

Insgesamt kann man hier einfach nur die volle Punktzahl geben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...