30. Juli 2015

Gewinnspiel zum Kinostart von Margos Spuren

Heute habe ich wieder etwas ganz Besonders für euch auf meinem Blog. Passend zum heutigen Kinostart könnt ihr bei mir 2 Freikarten für den Film Margos Spuren nach dem Roman von John Green sowie das Hörbuch zum Film gewinnen.




Hier ein paar Einzelheiten zum Film:
Margo hat Rätsel immer geliebt. Und bei allem, was später passierte, wurde ich den Gedanken nicht los, dass sie Rätsel vielleicht so liebte, dass sie selbst zu einem wurde. (John Green: Margos Spuren)

 Die geheimnisvolle Margo ist für Quentin das begehrenswerteste Mädchen an seiner Schule. Für eine Nacht wird Quentins Traum wahr und die beiden ziehen um die Häuser. Am nächsten Tag ist Margo verschwunden – aber nicht ohne versteckte Hinweise zu hinter-lassen. Die Suche nach ihr entwickelt sich für Quentin und seine Freunde zu einem aufregenden und spannenden Abenteuer, das sie quer durch die USA führt. Bei dem Versuch, Margo und ihr Universum zu verstehen, wachsen alle Beteiligten schnell über sich hinaus, und genau darin scheint die Lösung zu liegen…

Geheimnisvoll und poetisch, spannender Roadmovie und zugleich voller Humor: Kultautor John Green liefert mit Margos Spuren (Originaltitel: Paper Towns erschien erstmals 2008, die deutsche Übersetzung 2010) nach dem weltweit überragenden Erfolg seines Bestsellers Das Schicksal ist ein mieser Verräter erneut eine vielversprechende Film- und Hörbuchvorlage.

Der Film (Verleih: Twentieth Century Fox) unter der Regie von Jake Schreier („Robot & Frank – Zwei diebische Komplizen“) kommt am 30. Juli 2015 in die deutschen Kinos und glänzt mit zwei talentierten Jung-Schauspielern in den Hauptrollen. Quentin-Darsteller Nat Wolff, der bereits in Das Schicksal ist ein mieser Verräter zu sehen war, spielt neben dem britischen Top-Model Cara Delevingne, die die mysteriöse Margo gibt.





Das Hörbuch zum Film, das pünktlich zum Filmstart am 30. Juli 2015 bei Silberfisch erscheint, liest Robert Stadlober, der zu den bekanntesten deutschsprachigen Schauspielern zählt. Er wurde unter anderem mit dem Bayerischen Filmpreis sowie 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis als „Bester Interpret“ ausgezeichnet. Stadlober liest lebendig und einfühlsam, flüstert geheimnisvoll wie Margo und spricht sensibel wie Quentin. Die HÖRZU lobt: Für John Greens wunderbaren Entwicklungsroman […] könnte man keinen besseren Vorleser finden als Robert Stadlober.

Eine Hörprobe findet ihr hier.

Was müsst ihr tun, um das Hörbuch und die 2 Freikarten zu gewinnen? Ganz einfach, hinterlasst mir hier auf meinem Blog bitte einen Kommentar, warum ihr die 2 Freikarten und das Hörbuch gewinnen wollt.

Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 02. August 2015 um 18.00 Uhr. Am gleichen Tag wird noch ausgelost und der Gewinner auf meinem Blog bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen: 
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahre oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Versand nur innerhalb von Deutschland 
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
  • Keine Haftung für den Postversand (es wird als Maxibrief versendet)
  • Ihr seid einverstanden, dass ich euch namentlich in einen Gewinnerpost benenne
  • Bitte hinterlasst eine Email-Adresse, damit ich euch kontaktieren kann
  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich beim Hörbuch Hamburg Verlag für die Bereitstellung des Hörbuchs sowie der 2 Freikarten. 
 
Jetzt kann ich euch nur noch nur noch viel Glück wünschen! 

Grischa, Band 3: Lodernde Schwingen von Leigh Bardugo



Klapptext:
Der Dunkle hat die Macht über Rawka an sich gerissen. Alina muss sich von dem Kampf erholen, der sie fast das Leben gekostet hätte. Tief unter der Erde hat sich ein Kult um die Sonnenheilige versammelt, doch dort kann Alina das Licht nicht aufrufen. Um dem Dunklen ein letztes Mal entgegenzutreten, muss sie zurück an die Oberfläche. Gemeinsam mit Maljen macht sie sich auf die Suche nach dem Feuervogel. Er ist die letzte Möglichkeit, Rawka vor dem Untergang zu retten. Doch der Preis, den er fordert, könnte alles zerstören, für das Alina kämpft.
Quelle: Carlsen Verlag

Meine Meinung:
Nach dem letzten Kampf gegen den Dunklen, hat Alina fast ihre ganze Macht verloren. Jetzt versteckt sie sich erst einmal vor ihm und erholt sich von dem letzten Kampf. In der Zwischenzeit gewinnt der Dunkle immer mehr an Macht und nimmt Rawka immer mehr ein. Alina muss unbedingt den 3. Kräftemehrer finden und macht sich gemeinsam mit ihren Freunden und Verbündeten auf, um den Feuervogel zu suchen, bei dem er vermutet wird. Während ihrer Reise werden sie immer wieder vom Dunklen angegriffen und am Ende muss Alina ein Opfter bringen, das größer nicht sein kann.

Wieder eine Reihe, die ich als Hörbuch angefangen habe und als Buch beendet muss. Leider wurde der 3. Teil dieser Reihe nicht als Hörbuch veröffentlicht, was ich sehr schade fand. Deshalb hat dieser Teil jetzt auch eine ganze Weile gesubt. Aber natürlich wollte ich wissen wie es mit Alina und ihren Freunden weiter geht. In diesem Teil geht es darum, den letzten Kräftemehrer zu finden, damit Alina den Dunklen endlich besiegen kann. Wir erfahren in diesem Teil mehr über den Dunklen und seine Geschichte, was ich sehr gut fand. Die Reise ist wieder sehr gefährlich für alle und am Ende hat die Autorin mich auf jeden Fall überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet. Alinas Rolle als Sonnenkriegerin steht hier im Mittelpunkt und es kommt zum großen Showdown am Ende. Es wird richtig dramatisch und auch etwas traurig. Was die Romantik angeht, so spielen Maljen und Nikolaj hier eine wichtige Rolle, wobei Alinas Herz eindeutig für Maljen schlägt. Auch der Dunkle will Alina immer noch für sich gewinnen.

Insgesamt auf jeden Fall ein würdiges Ende für diese Reihe, das 9 von 10 Punkte erhält.

28. Juli 2015

Die Seiten der Welt 2. Nachtland von Kaiy Maiyer (Hörbuch und Buch)

 

Klapptext:
»Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden.« Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor. Das Reich uralter Bibliotheken und phantastischer Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert. Von einem geheimen Ort, dem Sanktuarium, aus herrschen sie über die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen dabei auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.
Quelle Argon Hörbuch Verlag

Meine Meinung:
Furia will gemeinsam mit ihren Verbündeten Cat, Isis und Finaan an die Karte zum Sanktuarium suchen, was sich als gefährlich und gar nicht so einfach herausstellt. Die Situation hat insgesamt hat sich verschlechtert und von überall droht Gefahr. Auch bei ihren Verbündeten gibt es Unstimmigkeiten und Furia muss an allen Seiten kämpfen.

Ich habe dieses Buch als Hörbuch angefangen und obwohl es von Simon Jäger, einer meiner Lieblingssprecher, vorgelesen wurde, habe habe ich bei ca. 60 % abgebrochen. Am Anfang war die Handlung für mich zu verworren, sehr viele Namen, die ich gar nicht mehr zuordnen konnte. Außerdem schweift der Autor bei der Erzählung immer sehr weit ab, was als Hörbuch irgendwie nicht richtig funktioniert. Ich persönlich finde ja, dass es keiner Fortsetzung bedurft hat. Klar, der 1. Teil war wirklich gut, aber auch in sich abgeschlossen. So hatte ich am Anfang das Gefühl, dass man hier einfach nur die Handlung strecken will. Erst nachdem ich dann auf der Buch gewechselt habe, konnte mich die restliche Handlung dann irgendwann doch packen. Neben Furia nimmt Isis eine sehr große Rolle in der Handlung ein. Die Handlung wird abwechselnd aus der Perspektive von Furia und Isis erzählt. Der Autor lässt sie wieder einiges einfallen, die Charaktere müssen einiges durchmachen und zum Ende hin wird es dann wieder sehr dramatisch. Ich hoffe sehr, dass der 3. Teil nicht so lange auf sich warten lässt.

Insgesamt vergebe ich dieses Mal 8 von 10 Punkte.

27. Juli 2015

Höllentrieb von Jordan Bay



Klapptext: 
Nach 4000 Jahren entsagt Halbgöttin Jolina von Abenteuerlust getrieben allen Regeln und Pflichten, die ihr der Dienst als Ahne der Akkadier auferlegte. Auf den Spuren ihres einst verbannten Bruders in der Hölle des Götterreiches Enûma ist der zwielichtige Krieger Daman ihr einziger Verbündeter. Doch selbst er versucht, sie mit allen Mitteln zu verführen und zu der Seinen zu machen. Zwischen Bissen und Küssen beginnt eine Hetzjagd, die Jolina und Daman an ihre Grenzen treibt.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Die Halbgöttin Jolina will herausfinden, was damals mit ihrem Bruder Noah in seiner Verbannung passiert ist, was ihn so verändert hat. Darum reist sie in das Reich Enûma. Begleitet wird sie von dem Sator Daman. Die Reise ist gefährlich und Jolina muss ständig um ihr Leben kämpfen. Wäre da nicht Daman an ihrer Seite, wäre sie schon längst getötet worden. Daman will Jolina zu seiner Braut machen, denn vom ersten Moment an fühlt er sich zu ihr hingezogen. Daman versucht sie zu verführen, aber Jolina hat ganz andere Sorgen. Trotzdem geht sie irgendwann auf sein Werben ein und beide

Auf diese Fortsetzung habe ich jetzt 3 Jahre gewartet, aber das Warten hat sich gelohnt. Am Anfang musste ich aber aber erst einmal meine Rezensionen zu Teil 1 und 2 lesen, damit ich mich wieder zurecht finden konnte. Die beiden ersten Teile werden übrigens zurzeit überarbeitet und neu aufgelegt. Deshalb kann man sie zurzeit nicht käuflich erwerben.
In diesem Teil stehen die Halbgöttin Jolina und der Sator Daman im Mittelpunkt der Handlung. Beide geben wird ein interessantes Paar ab. Daman ist als Sator sehr dominant, aber Jolina als 4000 Jahre alte Halbgöttin kann ihm sehr gut das Wasser reichen. Die Anziehung ist von Anfang an sehr hoch und es knistert sher zwischen den beiden. Der Liebesgeschichte spielt die zentrale Rolle in der Handlung und nimmt einen großen Teil dieser ein. Es macht wirklich Spaß die beiden näher kennen zu lernen.
Die Autorin entführt uns dieses Mal in das Reich Enûma und präsentiert uns hier eine sehr fantastische Welt. Die Reise der beiden ist sehr abenteuerlich und aktionreich, es wird viel gekämpft und es fließt auch einiges an Blut. Parallel befasst sich die Autorin aber auch mit den anderen Akkadier und wir erfahren wie es Selena und Roven und Thanju und Elin ergangen ist. Die Akkadier haben ebenfalls mit einigen Problem zu kämpfen und auch hier bleibt es spannend.

Wer die beiden anderen Teile mochte, wird auch hier auf seine Kosten kommen. Ich hoffe, dass es noch weitere Teile geben wird, denn über einige Charaktere möchte ich gerne noch mehr erfahren. Von mir gibt es die volle Punktzahl für diesen Teil . 

26. Juli 2015

Autorenvorstellung: Manuel Neff alias Sophie Lang

Um meinen Blog interessanter zu machen, habe ich mir überlegt, dass ich ab heute jeden Sonntag einen Autor vorstelle. Ich hoffe, es finden sich noch andere Autoren, die daran Interesse haben. Heute stelle ich euch den Autor Manuel Neff vor, der unter dem Pseudonym Sophie Lang schreibt:

Vita:
Sophie Lang ist das Pseudonym des Autors Manuel Neff. Er lebt mit seiner Familie und seinem schwarzen Kater am Rand einer kleinen Stadt in Süddeutschland. Mit dem Schreiben von Fantasiegeschichten begann er in seiner Teenagerzeit. Später schrieb er frei erzählte Gutenachtgeschichten nieder. Daraus ging auch sein erstes Kinderbuch "Der magische Adventskalender" hervor.

 Er schreibt Symbiosen aus den Genres: Urban Fantasy, SiFi, Dystopie und Lovestory.

Merkmale: Protagonisten mit übersinnlichen Fähigkeiten und tiefgründigen Emotionen. Spannung und nicht vorhersehbare Wendungen. Die Schauplätze sind real und von Fantasy und Science Fiction angehaucht. Und ein absolutes Muss: Ein Happy End. Sophie Lang ist ein Pseudonym für alle Fantasyfans und alle die Liebesgeschichten mögen.

Sein aktuelles Buch:



Klapptext:
Begnadet spielt in Freiburg im Breisgau. Die Geschichte kombiniert die Genres: Urban Fantasy, Thriller und Lovestory. Inhalt: Aeia Engel, eine junge Kriminalpsychologin aus Freiburg, hat ihren ersten Arbeitsvertrag mit Blut besiegelt. Schon kurz nachdem sie die Schwelle des Elite-Instituts TREECSS überschreitet, erfährt Aeia, dass sie über ein einzigartiges Talent verfügt: Sie ist Begnadet, kann spüren, ob jemand die Wahrheit sagt. Aufgrund dieser Gabe wird sie mit der Aufklärung des Mordes an Julio Malleki beauftragt. Je weiter Aeia die immer gefährlicher werdende Spur verfolgt umso deutlicher zeichnet sich ab, welche furchterregende Bedrohung die Wahrheit für sie bereithält. Der Mörder ist kein Einzelgänger, eine Verschwörung ist im Gange und sie weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Ganz Deutschland ist in Gefahr und als sich die Ereignisse plötzlich überschlagen, gerät Aeia selbst unter Verdacht, die Mörderin zu sein. Eine junge Frau, ihr einzigartiges Talent und eine verhängnisvolle Liebe. Eine Symbiose aus Urban Fantasy, fesselndem Thriller und prickelnder Lovestory.
Quelle: Autorenseite
Interview: 

Danke, dass du dir Zeit für das Interview genommen hast.

Erst einmal möchte ich wissen, warum man sich als Mann ein weibliches Pseudonym zulegt.
Das war die Idee meiner Lektorin. Ich hatte nichts dagegen, vermutlich weil die Protagonisten meiner Bücher weiblich sind.

Welche Autoren sind deine Vorbilder?
Carlos Ruiz Zafón. Auch wenn mir das Ende seiner Bücher eigentlich immer zu düster ist, finde ich seinen Schreibstil einfach nur genial

Hast du Testleser?
Ja, seit Begnadet. Ich habe alle Testleser bei den Bücherwürmern in FB gefunden. Der Austausch hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich war überwältigt von der Hilfe und Unterstützung, die ich bekommen habe.

Fällt dir das Schreiben immer leicht?
Eindeutig: Nein. An manchen Tagen geht es gar nicht. Dann klappe ich den Laptop auch zu oder schalte ihn erst gar nicht an

Wo schreibst du deine Bücher?
Meistens im Esszimmer. Aber wenn bei uns viel los ist, dann verziehe ich mich ins Schlafzimmer. Dort habe ich einen kleinen IKEA Schreibtisch und einen Ausblick auf die Felder hinter dem Haus.

Welche Pläne hast du in nächster Zeit?
Die Protagonistin wird Aeias Tochter sein.
Es ist wieder ein Genremix aus Thriller, Urbanfantasy, etwas SiFi und natürlich darf die Liebe nicht fehlen.

Ich wünsche dir noch viel Erfolg mit deinen Büchern.

Der Gewinner steht fest

So meine Lieben, vielen Dank für die Teilnahme an meinem Gewinnspiel. Insgesamt gab es tatsächlich 38 Teilnehmer. Meine Tochter durfte mal wieder Glücksfee spielen, das macht sie so gerne. Für die Auslosung haben wir eine ihrer selbst getöpfterte Schale genommen :D



Und der Gewinner ist: 



Herzlichen  Glückwunsch!!!!


25. Juli 2015

Jagd der Schatten - Absecon 2 von Stephanie Linnhe



Klapptext: 
Nach dem Tod ihres Mentors arbeitet Madison weiterhin für die Untergrundorganisation Absecon. Durch ihre Beziehung zu Nicolae ist ihr Leben untrennbar mit der Welt der Vampire verbunden. Die kommt ihr plötzlich näher, als ihr lieb ist, denn Nic und Madison werden auf eine abgelegene Insel entführt. Eine Jagd auf Leben und Tod beginnt, bei der Madison alles anwenden muss, was sie bei Absecon gelernt hat. Doch dieser Kampf lässt sich nicht nur mit Waffen schlagen. Madison muss auch ihr Vertrauen in Nic wiederfinden, wenn sie überleben will …
Quelle: Bookhouse Verlag

Meine Meinung:
Nicolae befindet sich zur Zeit in Aberdeen in Schottland, weil der Rat der Vampire ihn dort braucht, um die Aufstände unter Kontrolle zu hlaten. Madison ist derweil mit Lily in London, macht sie aber furchtbare Sorgen um ihn, weil er sich jetzt länger nicht bei ihr gemeldet hat. Also beschließt sich kurzerhand, ebenfalls nach Schottland zu reisen. Dort angekommen haben die beiden nicht lange was von ihrem Zusammentreffen, denn sie werden von einem Unbekannten entführt. Auf einer Insel müssen die beiden um ihr Leben kämpfen, denn sie werden gnadenlos und anscheinend zum Spaß andere gejagt. Die beiden müssen irgendwie von der Insel runter, nur wissen sie noch nicht wie.

Wie schon im ersten Teil stehen Madison und Nicolae im Mittelpunkt der Handlung. Dieses Mal dreht sich die Handlung weniger um Absecon sondern eher um den Rat der Vampire. Absecon  spielt in diesem Teil eher eine untergeordnete Rolle. Neben Madison und Nic spielen auch andere Charaktere ein wichtige Rolle. Wir treffen auf bereits bekannte Charaktere, aber auch neue kommen dazu. Die politische Situation zwischen den Menschen und den Gewandelten spielt wieder eine große Rolle und wir erfahren dieses Mal mehr über den Rat.
Ich muss  gestehen, dass ich die Handlung am Anfang etwas verwirrend fand und auch ein kleines bisschen zäh. Es wird viel erklärt und die Autorin wechselt immer wieder die Perspektive zu Charakteren, die man noch nicht kennt. Erst im Laufe der Geschichte wird einem der Zusammenhang klar. Dieses Mal ist es recht brutal und es fließt jede Menge Blut. Besonders die Szenen auf der Insel hat es ganz schön in sich. Madison und Nic müssen einiges durchmachen. Natürlich kommt auch die Romantik zwischen den beiden nicht zu kurz, obwohl die Szenen zwischen den beiden wieder sehr von Gefahr und Kampf geprägt sind.

Insgesamt konnte mich aber auch dieser Teil wieder überzeugen. Es war spannend und sehr aktionreich. Bin auf jeden Fall sehr auf den 3. Teil gespannt. Von mir gibt es 9 von 10 Punkte. 

23. Juli 2015

Die Rache des Pan von Anna Katmore



Klapptext: 
„Bist du bereit für einen Kuss?“, flüstert er sanft, wobei seine Lippen zart über meinen Mundwinkel gleiten. Meine Knie beginnen zu zittern und in meinem Bauch erwacht ein ganzer Schmetterlingsschwarm zum Leben. Wo kommt der denn plötzlich her? „Ich denke nicht, dass das eine gute Idee ist.“ „Ich denke, das ist die beste Idee, die ich seit Langem hatte“, antwortet Jamie. Nachdem Angelina McFarland Nimmerland für immer verlassen hat, setzt James Hook alles daran, ihr zu folgen und seine einzig wahre Liebe in dieser seltsamen Stadt namens London wiederzufinden. In seiner Verzweiflung trifft er eine folgenschwere Entscheidung. Er stellt seine eigenen Wünsche über die seines Halbbruders und einstigen Erzfeindes Peter Pan. Die Konsequenzen, die Hooks Taten haben, verändern Peters Leben auf eine tragische Weise, die niemand vorhersehen konnte. Der Junge, der nie erwachsen werden wollte, schwört blutige Rache. Und was könnte er Hook Schlimmeres antun, als dessen Liebe zu stehlen? Durch eine miese Hinterlist gelangt Peter als Erster nach London. Noch in derselben Nacht spürt er Angel auf, doch sie hat keine Erinnerung daran, wer er ist oder dass sie jemals in Nimmerland war. Das bringt Peter auf die Idee, das Bild eines grausamen Piraten in ihrer Vorstellung zu erschaffen – jemand, der schon einmal versucht hat, sie umzubringen, und der jetzt gerade auf dem Weg nach London ist, um Angel erneut zu entführen. Wenn doch dieses sture Mädchen nur aufhören würde, in Peters Kopf herumzugeistern. Er hatte völlig vergessen, wie hübsch Angel ist. Oder liegt es etwa daran, dass er sie nun mit anderen Augen sieht? Durch den Sternenregen hindurch, eine Schleife um den Mond und am Big Ben hart nach links … Als James Hook endlich in London eintrifft, stellt er mit Entsetzen fest, dass ihn seine große Liebe längst vergessen hat. Mit allen Mitteln kämpft er darum, Angels Erinnerung zurückzuholen. Aber zunächst muss er an einem Jungen vorbei, der nun doch endlich erwachsen geworden ist … Folgt James Hook in sein größtes Abenteuer und lasst euch verzaubern von der wunderschönen Fortsetzung zu Herzklopfen in Nimmerland.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
James Hook versucht mit allen Mitteln, nach London zu gelangen. Er würde sogar ein Bündnis mit Peter Pan eingehen, nur um dort hin zu gelangen. Wie das Schicksal es so will, schafft es Peter zuerst nach London und versucht Angelina davon zu überzeugen, dass er der echte Peter Pan ist und James Hook ein böser Pirat. Nur kann sich Angelina an nichts erinnern als Nimmerland und hält Peter für etwas verrückt. Als James dann auch in London ankommt, fühlt sie sich direkt zu ihm hingezogen, aber auch er ist in ihren Augen etwas verrückt. James versucht sie zu überzeugen, dass sie mit ihm kommt.

Die Handlung setzt nahtlos an den 1. Teil an. James und Angelina sind getrennt worden, aber James will unbedingt nach London, so sehr vermisst er sie. Über die Hälfte der Handlung sind die beiden dieses Mal getrennt. James versucht mit allen Mittel nach London zu gelangen, wogegen Angelia absolut keine Ahnung hat, dass sie in Nimmerland war. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Jamie, Angelia und Peter erzählt. Peter nimmt dieses Mal eine etwas größere Rolle ein und auch James kommt wesentlich öfter zu Wort als noch im 1. Teil. Die erneute Annäherung der beiden kann man einfach nur als zuckersüß und romantisch bezeichnen. Besonders interessant fand ich natürlich als Peter und James nach London kommen und dort auf die moderne Welt von Angelina treffen.
Wieder mischt die Autorin die klassischen Elemente mit ihrer moderne Liebesgeschichte zwischen Jamie und Angelina, was mich wieder begeistern konnte. Insgesamt gibt es auch dieses Mal die volle Punktzahl. 

Outcasts: Lost Island von Monica Davis



Klapptext:
Eine Insel, 300 Ausgestoßene, unzählige Gefahren … Die Polkappen sind geschmolzen, der Meeresspiegel angestiegen. Landfläche ist knapp, daher gibt es in den neuen Verwaltungszonen strenge Regeln, um das Überleben zu sichern. Die siebzehnjährige Kate wohnt in der kleinen Stadt Welltown, errichtet auf einem Berg im ehemaligen England, umgeben von Wasser. Sie fühlt sich sicher in dem diktatorischen System und erwartet eine vorbestimmte Karriere als Senatorin. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ihr Mitschüler Liam, in den sie sich verliebt hat. Doch der junge Mann schlägt sich auf die falsche Seite, und Kate ist gezwungen, ihn auszuliefern. Ein Jahr später ... Outcasts – so werden Menschen genannt, die auf »Lost Island«, einer Strafkolonie, um ihr Überleben kämpfen. Als Verbannte der Gesellschaft dürfen sie nie wieder in eine Verwaltungszone zurückkehren. Nach Liams Verhaftung muss Kate eine harte Prüfung bestehen, um Senatorin werden zu dürfen. Auf der Insel soll sie den Verstoßenen »Wolf« ausspionieren, um herauszufinden, wo die Rebellen ihren Unterschlupf haben. Kate traut ihren Augen kaum, als sie dort den Jungen wiedertrifft, den sie einmal heiraten wollte. Niemand hat ihr gesagt, dass ihr Liam dieser Wolf ist. Was wird geschehen, wenn er erfährt, dass sie ihn einst verraten hat? Ein Roman über die zarte erste Liebe und eine düstere Zukunft.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Die 17-jährige Kate lebt in Welltown, eine der wenigen Städte nach der großen Flut.Die neue Regierung nach der Flut führt ein hartes Regim, alles muss genehmigt werden, selbst wenn man heiraten will, braucht man eine Zustimmung. Kate steht eine große Karriere bevor. Dann verliebt sie sich in einem Mitschüler, Liam. Die beiden scheinen glücklich, nur hegt Liam Sympathien für den Widerstand, was in letztendlich ins Gefängnis bringt. Erst 1 Jahr später sehen sich die beiden wieder, nämlich als Kate als Spionin nach Outcast gebracht wird. Hier werden all die verfrachtet, die sich der Regierung ein Dorn im Auge sind. Kate ist überrascht, Liam hier zu treffen. Die alten Gefühle kommen wieder auf, aber Kate soll nach einem Monat wieder zurück kommen. Sie ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Pflicht gegenüber der Regierung und den Gefühlen für Liam.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neue Dystopie-Reihe der Autorin. Eigentlich lese ich ja nicht ganz so gerne Dystopien, aber da ich die Bücher Autorin sonst immer mag und das Cover einfach toll ist, musste ich mir das Buch einfach kaufen. Was den Dystopie-Anteil betrifft, so finden wir hier eine Welt vor, in der sich nach einer Naturkatrastrophe eine negative Entwicklung ergeben hat. Die Regierung meint, alles bestimmen zu müssen und die Menschen sind nicht mehr länger frei in ihren Entscheidungen.
Wie auch bei ihren anderen Büchern steht die Liebesgeschichte sehr im Mittelpunkt der Handlung, was mir sehr gefallen hat. Die Vorgeschichte wird nur angerissen, die richtig fängt es eigentlich erst an, wenn Kate nach Outcast muss. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Liam und Kate erzählt und es ist sehr romantisch. Ich fand die Liebesgeschichte sehr schön und bin gespannt wie es mit den beiden weider geht. Denn leider endet das Buch mit einem gemeinen Cliffhanger.

Von mir gibt es die volle Punktzahl.

Blogtour Squids: Emanzipation der Frau


Ich beschäftige mich heute mit dem Thema Emanzipation der Frau, denn dieses Thema spielt in dem Buch von Leo Aldon eine wichtige Rolle. Hier ist es nämlich so, dass die Frauen gerade erst anfangen sich zu emanzipieren. Aber was bedeutet das eigentlich? 
[lat.] E. bezeichnet einen Prozess der Befreiung aus Abhängigkeit und Unmündigkeit sowie der Verwirklichung der Selbstbestimmung, einem zentralen Ziel demokratischer Gesellschaften. Der Begriff wird oft im Zusammenhang mit der Unterprivilegierung gesellschaftlicher Gruppen (z. B. Frauen-E.) oder politischer Gemeinwesen (z. B. E. der Dritten Welt) verwendet.
Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 5., aktual. Aufl. Bonn: Dietz 2011.

Quelle: Pixabay
Die westliche Emanzipation der Frau oder auch Frauenbewegung hat seinen historischen Ursprung in der französischen Revolution. Die wichtigsten Ziele waren erst einmal das erlange von Bürgerrechten wie z. B. an Wahle
n teilnehmen oder Recht auf Bildung. Mitte der 40er Jahre gab es dann nach dem einen Emanzipationsschub, der durch das Ende des 2. Weltkrieges begünstigt wurde

Im Bereich Science Ficition wird dieses Thema immer gerne aufgegriffen. Man zeigt eine Zivilisation, die unserer ähnlich ist, aber einen völlig anderen Stand der Emanzipation aufweist. Der Autor nimmt dieses Thema in seinem Roman auf. Denn hier ist es so, dass die Menschenfrauen nur dafür gedacht sind, Kinder in die Welt zu setzen. Für uns westliche Frauen gar nicht denkbar. Wenn man solche Bücher liest, weist man erst wie gut es uns hier als Frau geht. Denn nicht in allen Ländern der Welt geht es den Frauen so wie bei uns.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen.


Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr mir nur folgende Frage beantworten:

Was ist für euch das Wichtigste, was sich auch der Emanzipation der Frau entwickelt hat? 

Gerne als Kommentar oder als Email an Letanna_Reeves@web.de

Weitere Stationen der Tour sind: 
Buchvorstellung bei Jasmin von Bücherleser
Protagonisteninterview bei Nadja von BookworndreamersWas bedeutet Respekt? Wer hat das verdien? bei Ekaterina von Bücherweltraum
Die Emanzipation der Frau bei Astrid von Letannas Bücherblog
Autoreninterview bei Nicole von Goldkindchen
Wo ist die Grenze zwischen Mensch und Tier? bei Nadja von BookwormdreamersIst jemand, der äußerlich anders aussieht, innerlich wirklich anders? bei Ekaterina von Bücherweltraum
Die Gretchenfrage: Wie hältst du es mit der Religion? hier :D
Weitere Bücher und Projekte des Autors bei Stephanie von Steffis-FamilienBlog

Gewinnerbekanntgabe auf allen Blog

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:
  • Pro Tag kann ein Los gesammelt werden.
  • Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
  • Der Gewinner erklärt sich durch die Teilnahme einverstanden, dass sein Name öffentlich auf allen Blogs genannt wird.
  • Teilnahmeschluss ist der 28.07.2015 23:59 Uhr.
  • Für den Versand per Post wird keine Haftung übernommen. Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Ich wünsche euch viel Glück und viel Spaß bei der restlichen Tour. 

22. Juli 2015

Küsse haben keine Kalorien von Susan Mallery



Klapptext: 
Pralinen, Trüffel und feinste Schokoladen: Cafébesitzerin Allison Thomas ist Meisterin der süßen Verführung – allerdings nur, was die Herstellung zartschmelzender Köstlichkeiten angeht. Bei Männern hat sie leider kein so glückliches Händchen und lässt zur Sicherheit lieber die Finger vom starken Geschlecht. Bis Matt Baker in ihr Leben tritt. Der attraktive Handwerker renoviert nicht nur ihren Lagerraum, er ist auch die sinnlichste Versuchung, seit es Männer gibt. Doch obwohl Ali in seinen Armen dahinschmilzt, merkt sie, dass es in Matts Vergangenheit Dinge gibt, an denen er noch zu knabbern hat …
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Allison Thomas führt erfolgreich eine Confiserie und ist glücklich mit ihrer Arbeit. Leider sieht ihr Privatleben eher mau aus, kein Mann in Sicht und ihre Mutter nervt sie damit, dass sie Enkelkinder will. Da taucht der Handwerker Matt Baker bei ihr auf und bei Allision macht sich ihr Helfersyndrom bemerkbar. Denn Matt ist vor irgend etwas auf der Flucht und gibt sich sehr verschlossen. Die beiden kommen sich näher, aber Matt muss es schaffen, seine Vergangenheit zu überwinden.

Bei dem Buch handelt es sich um eine typische Geschichte der Autorin, die mich von der ersten Seite an fesseln konnte. Die Handlung zeichnet sich vor allem durch die vielen unterschiedlichen Charaktere aus, die das ganze sehr unterhaltsam machen. Da ist z. B. Allisons Mutter, die ein Schwein als Haustier hat oder der all die anderen liebevollen beschriebenen Kleinstadbewohner.
Natürlich steht die Liebesgeschichte im Mittelpunkt der Handlung und man weiß man ja, dass es bei Susan Mallery immer ein Happy End gibt. So konnte man die beiden Hauptcharaktere Allison und Matt dabei beobachten, wie sie zu einander finden. Matt hat vor einem Jahr etwas Schlimmes erlebt und ist einfach auf und davon und hat alles stehen und liegen lassen. Er hat das Geschehene noch nicht verarbeitet und ist sehr verschlossen. Dann begegnet er Alli und sein Leben verändert sich radikal. Anfangs weis man gar nicht wer er ist und was er eigentlich früher gemacht hat, erst nach und nach kommen diese Dinge zu Tage. Das ganze wird sehr emotional und gefühlvoll erzählt.

Insgesamt wieder eine sehr schöne Roman aus der Feder der Autorin, der von mir die volle Punktzahl erzählt.

21. Juli 2015

Gewinnspiel

Es ist mal wieder soweit, es gibt ein Gewinnspiel auf meinem Blog. Der Grund dafür ist, dass ich auf meiner Facebook-Seite für meinen Blog 400 Likes erreicht habe, was mich natürlich total freut. Es sind in der Zwischenzeit sogar 416 Likes.

Deshalb verlose ich für meine Leser folgendes Buch:

Monday Club von Krystyna Kuhn



Bei dem Buch handelt es sich um das unverkäufliche Leseexemplar in Taschenbuchformat. Es ist wurde von mir einmal gelesen und ist in einem guten Zustand.

Um das Buch zu gewinnen, müsst ihr entweder auf meiner Facebook-Seite oder hier auf meinem Blog einen Kommentar hinterlassen. Was ihr schreibt ist egal, irgendetwas Nettes reicht. Und vergesst bitte nicht, eine Email zu hinterlassen, damit ich euch kontaktieren kann. Das Gewinnspiel endet am Sonntag, den 26.07.15 um 18.00 Uhr. Der Gewinner wird am gleichen Tag abends noch bekannt gegen.

Teilnahmebedingungen sind:

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahre oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Versand nur innerhalb von Deutschland 
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
  • Keine Haftung für den Postversand (das Buch wird als Maxibrief versendet)
  • Ihr seid einverstanden, dass ich euch namentlich in einen Gewinnerpost benenne
  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen

  • Jetzt kann ich euch nur noch viel Glück wünschen.

    Geisterkind von Christine Millmann



    Klapptext:
    Während eines Schneesturms erblickt Inja das Licht der Welt. Ihre Haut und Haare sind weiß, die Lippen blass und die Augen haben die Farbe von Quellwasser. Die Menschen nennen sie Geisterkind und begegnen ihr mit Misstrauen und Ablehnung. Trost findet sie nur im Wasser, bei den Geschöpfen der Tiefe, zu denen sie von Kindesbeinen an eine seltsame Verbindung verspürt und bei Ban, ihrem einzigen Freund, der als vaterloser Bastard ebenso geächtet wird wie sie. Als Söldner das Dorf heimsuchen und Injas halbe Familie töten, geben die Menschen ihr die Schuld an dem Geschehen und verkaufen sie an einen Konvent, der viele Tagesreisen entfernt auf einer einsamen Halbinsel liegt. Ban schwört, dass er Inja eines Tages befreien wird. An diesem Versprechen hält er fest. Doch die Götter zeigen sich launisch. Bevor er Inja freikaufen kann, wird der Konvent von einer Kriegerhorde überfallen, die sie und andere Mädchen entführen und in ein fernes Land verschleppen. Inja ist verzweifelt, vor allem als sie erfährt, dass sie mit einem der Krieger vermählt werden soll.
    Quelle: Autorenseite

    Meine Meinung:
    Inja kommt während eines Schneesturms zu Welt und unterscheidet sich sehr von den anderen Familienmitgliedern und Dorfbewohnern. Ihre Haut und ihre Haare sind was weiß und ihre Augen haben die Farbe von Quellwasser. Sie wird als Geisterkind bezeichnet und soll angeblich großes Unglück bringen. Als ihre Familie dann auch noch von Söldner getötet wird, gibt man ihr die Schuld und sie wird an einen Konvent verkauft. Hier muss sie hart arbeiten und hat wenig Freude im Leben. Aber ihre Reise ist noch nicht vorbei, denn eine Gruppe Krieger entführt sie und die anderen Frauen aus dem Konvent. Sie wird verschleppt und soll auch noch einen der Krieger heiraten. Dort angekommen bezeichnet man sie wegen ihres Aussehens als etwas Besonders und prophezeit ihr Großes. Inja muss sich entscheiden, ob sie ihr Schicksal annehmen will.

    Vorweg muss ich ja mal was zu dem wirklich tollen Cover sagen. Die junge Frau auf dem Bild passt sehr gut zur Beschreibung von Inja und ist ein richtiger Eye-Catcher, wirklich toll ausgewählt. Die Autorin präsentiert uns hier eine Fantasy-Geschichte, die eher ruhig ist. Erzählt wird hier die Geschichte von Inja, die aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens mit Vorurteilen der anderen Dorfbewohner zu kämpfen hat. Ihr Lebensweg ist geprägt von Gefahr. Immer wieder gerät sie in gefährliche Situationen und muss einiges durchmachen. Die Geschichte fängt recht interessant an, hat zwischendurch aber einige Länge, vor allem wenn Inja im Konvent ist. Diesen Abschnitt fand ich persönlich nicht ganz so interessant. Außerdem ist es oft recht brutal, es wird gemordet und vergewaltigt, was ich teilweise doch etwas erschreckend fand.
    Romantisch und interessant wird es eigentlich erst, wenn Inja in dem Dorf ankommt, in dem sie den Krieger Turay-Ra heiraten soll. Die Annäherung geht eher langsam von statten. Inja ist zuerst sehr negativ dem neuen Dorf über eingestellt, denn immerhin ist sie nicht freiwillig hier. Inja macht im Laufe der Handlung eine wirklich erstaunliche Wandlung durch. Am Ende findet sie ihren Weg.

    Insgesamt eine schöne Gesichte, die von mir 8 von 10 Punkt erhält.

    Showdown im Zombieland von Gena Showalter



    Buch kaufen? Hier und hier

    Klapptext: 
    Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung - bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden - und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?
    Quelle: Mira Taschenbuch

    Meine Meinung:
    Nachdem Ali und Cole wieder zusammen sind, genießen die beiden ihr Beziehung. Nur leider wird das romantische Beisammensein der beiden durch Angriffe von Anima auf die Zombiejäger gestört. Die Zombiejäger trifft der Angriff unvorbereitet und es gibt viele Verletzte und Tote. Ali und ihre Freunde bereiten sich auf den Gegenangriff vor, da bemerkt Ali, dass man mit dem Feuer, das eigentlich zum Töten der Zombies gedacht ist, auch Verletzte heilen kann. Und Ali entwickelt ganz besondere Fähigkeiten, die im Kampf gegen die Zombies und Anima sehr hilfreich sind.

    Endlich ist er der 3. Teil dieser wirklich genialen Serie. Die Autorin fängt die Handlung dieses Mal mit Cole und Ali an. Die beiden haben sich ja im letzten Teil getrennt und sind wieder zusammen gekommen. Jetzt widmet sich die Autorin den beiden etwas ausführlicher und es wird romantisch, zumindest auf die spezielle Ali-und-Cole-Art. Die Beziehung steht kurz davor, ein neues Level erreichen (das erste Mal für Ali) als die Angriffe auf die Jäger starten. Es wird recht brutal und die Autorin schreckt auch nicht davor zurück, Charaktere sterben zu lassen. Die Zombiekämpfe sind wieder sehr aktionreich und spannend umgesetzt und diese Abschnitte haben mir wirklich super gefallen. Auch gibt es bezüglich Alis Familie einige interessante neue Erkenntnisse, die mich doch sehr überrascht haben. Am Anfang ging mir die jugendliche Sprache ein bisschen auf den Keks, aber am aller meisten haben mich diese ständige Kosenamen wie Torte, Cupcake usw. genervt, aber das nur am Rande ;)
    Eigentlich müsste die Reihe jetzt vorbei sein, aber nein es gibt tatsächlich noch einen 4. Teil, der aber dann aus der Sicht von Frosty erzählt wird. Nach den Ereignissen am Ende von Teil 3 bin ich seeehr gespannt wie es weiter geht.

    Von mir bekommt auch dieser Teil wieder die volle Punktzahl. 

    20. Juli 2015

    Warum ich so gerne Hörbücher höre

    Wenn ihr meinen Blog regelmäßig verfolgt, wisst ihr ja, dass ich total gerne Hörbücher höre. Am liebsten höre ich morgens auf dem Weg zur Arbeit, dann vergeht die Zeit schneller. Bis vor kurzem bin ich morgens hin und zurück zur Arbeit 130 km gefahren, da habe ich viel Zeit gehabt zum Hören. Jetzt sind es nicht mehr so viel km, aber ich höre immer noch gerne Hörbücher. Hier auf meinem Blog gibt es extra ein Label für Hörbücher und ich habe schon über 200 Hörbücher rezensiert.

    Was mir bei einem Hörbuch sehr wichtig ist, ist der Sprecher bzw. die Sprecherin. Ich bevorzuge ja männliche Sprecher. Wichtig finde ich, dass der Sprecher ein gewisses schauspielerisches Talent hat, sonst wird das Hörbuch schnell langweilig. Am schlimmsten finde ich es, wenn das Hörbuch nur so runtergerasselt wird ohne Emotionen und Gefühl. Meine Lieblingssprecher sind Simon Jäger und Dietmar Wunder.

    Wie bei Büchern bevorzuge ich das Genre Fantasy, Urban Fantasy und Paranormal Romance, wobei ich auch gerne Liebesromane höre ich zwischendurch sehr gerne.




    Hier ein paar Tipps von mir: 

    Firelight 01. Brennender Kuss - eine tolle Reihe, unbedingt hören
    Schweig still die Nachtht von Brenna Yovanoff - die deutsche Stimme von Spike, toll vorgelesen
    Zwischen den Welten. Dauther of Smoke and Bones - eine unglaublich tolle Gesichte 

    Seid ihr auf den Geschmack gekommen? Ihr könnt mich auch gerne anschreiben, wenn ihr noch mehr Tipps von mir haben möchtet. 

    19. Juli 2015

    Victorian Secrets 02: Verbotene Träume von Helen B. Kraft



    Klapptext:
    Die Vergangenheit sollte man ruhen lassen Doch neun Jahre später sucht die junge Diebin Royalyn Summer noch immer nach ihrer großen Liebe Tom, der sie vom einen auf den anderen Tag verließ. Als Royalyn einem Mordkomplott auf die Spur kommt, treffen sie einander wieder und die alten Gefühle lodern erneut auf. Heute stehen sie jedoch auf unterschiedlichen Seiten des Gesetzes. Wird ihre Liebe ausreichen, diese Distanz zu überwinden?
    Quelle: Romance Edition

    Meine Meinung:
    Ihr neuester Auftrag ist der Diebin Royalyn Summer nicht ganz geheuer, sie hat die Entdeckung gemacht, dass hinter dem ganzen ein Mordkomplott gegen ein Mitglied der Königsfamilie steht. Jetzt will sie die Informationen unbedingt an die Polizei weiter geben. Nur als Diebin hat sie keinen besonders guten Leumund und will eigentlich auch nichts mit der Polizei zu  tun haben. Dann wenden sie sich an den SVY, einer besondere Abteilung des Scottland Yards. Mit großer Überraschung muss Royalyn feststellen, dass Tom die Abteilung leitet. Die beiden verbindet eine gemeinsame Vergangenheit, haben sich aber seit 9 Jahren nicht mehr gesehen. Der Fall bringt die beiden wieder näher, nur ist die ganze Situation für beide sehr schwierig. Und jetzt droht Royalyn auch noch Gefahr, denn die Attentäter haben es auf sie abgesehen.

    Wie schon beim 1. Teil präsentiert uns die Autorin hier eine wirklich interessante Handlung mit Steampunk- und Fantasy-Elementen. Wieder steht das SVY im Mittelpunkt der Handlung, mit ihren Ermittlern, die über besondere Fähigkeiten verfügen. Tom hat ja bereits im ersten Teil eine kleine Rolle gehabt, dieses Mal steht er im Mittelpunkt der Handlung. Ihm zur Seite stellt die Autorin Royalyn, eine Diebin und Betrügerin. Royalyn ist ein sehr starker Charakter, sie ist in einem Waisenhaus groß geworden und hat sich später als Diebin durchgeschlagen, um nicht in einem Bordell zu landen. Die Liebesgeschichte spielt eine zentrale Rolle, aber auch das Mordkomplott nimmt einen wichtigen Teil der Handlung ein. Hier erzählt die Autorin die Handlung immer wieder aus der Sicht von verschiedenen Personen, von denen man Anfangs gar nicht weis wer sie eigentlich sind und was ihre Absichten sind. Erst zum Ende hin ergibt das ganze eine wirklich spannende und gelungen Auflösung. Die Autorin führt neben den beiden Hauptfiguren noch weitere Charaktere ein, von denen ich gerne noch mehr erfahren würde. Neben den neuen Charakteren gibt es auch ein Wiedersehen mit Emma und Ian.

    Wer den 1. Teil mochte, wird auch vom 2. Teil begeistert sein. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl und ich hoffe, es wird noch einen 3. Teil geben. 

    18. Juli 2015

    Sieben Verlags Challenge 2015


    Habe mich gerade entschieden, bei der Sieben-Verlag Challange 2015 mit zu machen. Der Verlag hat wirklich tolle Bücher im Programm, die oft meinem Beuteschema entsprechen. Auf dieser Seite hier wird es die Fortschritte zu der Challenge geben. Einzelheiten zur Challenge gibt es hier.

    1.
    2.
    3.
    4.
    5. 

    Leider habe ich kein einziges Buch für diese Challenge gelesen :( Schande über mein Haupt. Irgendwie habe ich diese Challenge völlig aus den Augen verloren. 

    17. Juli 2015

    Monday Club. Das erste Opfer: Band 1 von Krystyna Kuhn




    Klapptext:
    Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit! Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind. Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!
    Quelle: Oetinger Verlag

    Meine Meinung:
    Faye Manson leidet an einer seltenen Schlafkrankheit der idiopathsichen Insomnie. Bis auf die Tatsache führt sie eigentlich ein völlig normales Leben, sie hat einen festen Freund und eine beste Freundin. Bis ihr Leben sich völlig ändert, als ihre beste Freundin Amy eines Nachts bei einem Autounfall stirbt. Kurze Zeit später, sieht Faye ihre Freundin aber noch, aber hält das ganze für eine Halluzination. Oder ist ihre Freundin noch am Leben? Faye fängt Fragen zu stellen und kommt einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur.

    Die Autorin ist mir bereits durch ihre Reihe "Das Tal" positiv aufgefallen. Deshalb musste ich diese neue Reihe von ihr auch unbedingt lesen. Hierbei handelt es sich dieses Mal um eine Trilogie, was ich nur begrüßen kann. Die Handlung wird aus der Sicht von Faye in der Ich-Perspektive erzählt. Das ganze fängt relativ ruhig an, bis Amy stirbt, von da an wird es richtig spannend und geheimnisvoll. So spannend, dass ich das Buch an einem Tag ausgelesen habe, nur um zu erfahren, was genau mit Amy passiert ist und dieser Monday Club damit zutun hat.
    Durch ihre seltsame Krankheit wirkt Faye eher zerbrechlich, aber das täuscht. Sie lässt sich nicht unter kriegen und je näher sie des Rätsels Lösung kommt, um so mehr kämpft sie dafür, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ihr Beziehung zu Josh spielt eine wichtige Rolle, aber auch der ominöse Monday Club, in den Josh aufgenommen werden soll. Jeder der Charaktere schein irgend ein Geheimnis zu haben, selbst Amy hat Faye nicht die ganze Wahrheit gesagt. Am Ende werden sehr viele Fragen beantwortet, aber einige Fragen bleiben offen, vor allem was Faye mit all dem zutun hat. Der 2. Teil erscheint leider erst im 2016. So lange müssen wir jetzt noch warten, um zu erfahren wie es weiter geht.

    Von mir gibt es für den ersten Teil dieser spannenden Mysterie-Reihe 9 von 10 Punkten.

    16. Juli 2015

    Die Fäden der Zeit von Lori M.Lee


    Klapptext:
    Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen. Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss …
    Quelle: Randomhouse

    Meine Meinung:
    Die 17-jährige Kai wohnt mit ihrem Bruder Reev in den Slums von Ninurta. Das Leben hier ist hart, die beiden kommen gerade so über die Runden. Sie wollen das Elend am liebsten hinter sich lassen, haben aber noch nicht genügend zusammen gespart. Dann passiert etwas Schreckliches, Reev kommt nicht zurück nach Hause. Kai fängt an ihn zu suchen und muss feststellen, dass er vom Schwarzen Reiter entführt wurde. Gemeinsam mit ihrem Freund Avan verlässt sie die Stadt, um den Schwarzen Reiter zu suchen. Die Reise ist gefährlich und Kai und Avan geraten immer wieder in Gefahr. Am Ziel angekommen, machen die beide neine unglaubliche Entdeckung.

    Das Buch hat mich auf jeden Fall sehr überrascht. Die Handlung fängt ein bisschen wie eine Dystsopie an. Nach einem schrecklichen Ereignis in der Vergangenheit (das Zusammentreffen von Magie und Technik), wurde Kais Welt fast zerstört. In Kais Welt gibt es Personen, die Magie wirken können. Die Stadt, in der Kai lebt, Ninurta, wird von Kahl Ninu regiert, einem Magier. Dieser lebt im inneren Kreis mit seinen Sentinels, einer Garde aus Personen, die ebenfalls über besonder Fähigkeiten verfügen. Die Verhältnisse für den äußeren Bereich der Stadt ist sehr schwierig, es gibt Elend und Not.
    Dieses Konzept fand ich schon mal sehr interessant. Die Autorin hat das ganze sehr spannend umgesetzt, denn Informationen kamen erst nach und nach. Richtig interessant wird es aber erst, wenn Kai hinter das wahre Geheimnis ihrer Welt kommt, da hat mich die Autorin doch sehr überrascht, denn es wird dann richtig fantasylastig. Die Autorin mischt hier einige wirklich interessante Elemente zu einer unglaublichen Story.
    Kai ist ein sehr interessanter Charakter, Reev hat sie mit 8 Jahren in der Stadt gefunden und als seine Schwester angenommen. Sie verfügt über eine ganz besondere Gabe, sie kann die Fäden der Zeit sehen und beeinflussen. Diese besondere Gabe spielt natürlich eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte. Neben Kai spielt Avan eine wichtige Rolle, anfangs ein "nur" ein guter Freund, entwickeln die beiden während ihrer Reise Gefühle füreinander.

    Am Ende hat die Autorin mich wirklich überrascht und ich bin jetzt sehr gespannt auf den 2. Teil. Da es sich hierbei um den 1. Teil einer Reihe handelt, bleiben natürlich viele Fragen offen, aber zum Glück gibt es keinen Cliffhanger. Von mir gibt es die volle Punktzahl für diese ungewöhnliche Story.

    15. Juli 2015

    Herzklopfen in Nimmerland von Anna Katmore



    Klapptext:
    Warum ist da ein Junge, der nicht erwachsen werden will? Wie kann ein einfacher Apfel die süßeste Liebe aller Zeiten entfachen? Und was hat ein ruchloser Pirat mit alldem zu tun? Obwohl Angelina McFarland Märchen über alles liebt, hätte sie sich nie träumen lassen, selbst einmal mitten in eins hineinzufallen. Doch genau das passiert, als sie eines Winterabends auf ihrem Balkon ausrutscht und über die Brüstung stürzt. Im letzten Moment gerettet von einem fliegenden Jungen, der sich selbst Peter Pan nennt, findet sich Angel in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist erst gar nicht zu denken. Zu allem Überfluss gerät Angel auch noch zwischen die Fronten einer uralten Feindschaft. Der skrupellose Captain Hook entführt sie auf sein Schiff, die Jolly Roger, und hält sie dort als Druckmittel gegen Peter Pan gefangen. Doch je mehr Zeit Angel mit dem Captain verbringt, umso mehr sieht sie hinter seine hartherzige Fassade. Die Gefühle, die sie für ihn entwickelt, sind ebenso intensiv wie schockierend, und bald schon kann sie an nichts anderes mehr denken, als an ihren verstohlenen Kuss unter den Sternen. Aber Angel und ein Pirat? Das kann niemals gut gehen. Oder doch? Als Angel verzweifelt versucht, nach Hause und zu ihrer Familie zurückzukehren, entdeckt sie eine Fahrkarte nach London in ihrer Tasche. Leider hilft sie ihr nicht, von dieser verwunschenen Insel zu fliehen, doch als ihr Gedächtnis mit jedem Tag weiter schwindet, ist dieses Ticket das Einzige, was sie noch an ihr früheres Leben und daran erinnert, warum sie keinesfalls aufgeben darf. Oder ist es vielleicht doch die bessere Entscheidung, für immer in Nimmerland zu bleiben? Folgt Angel in ein Abenteuer, das euch garantiert den Atem raubt, und über das ihr noch lange über die letzte Seite hinaus nachdenken und schmunzeln werdet … Auf nach Nimmerland!
    Quelle: Autorenseite

    Meine Meinung:
    Bei dem ausführlichen Klapptext brauche ich gar nicht mehr auf den Inhalt eingehen, der gibt eigentlich genau die Handlung wieder. Die Autorin ist mir mit ihrer Grover Beach Team Reihe aufgefallen, die ich ganz toll finde. Deshalb musste ich diese Reihe hier von ihr unbedingt lesen. Hier entführt uns die Autorin nach Nimmerland und ihr erzählt ihre eigene Geschichte von Peter Pan in einer modernen Version. Die weibliche Hauptfigur ist Angelina, ein selbstbewusstes Mädchen an der Grenze zum Erwachsenensein. Sie gerät zwischen die Fehde von Peter Pan und dessen Bruder James Hook. Zuerst hat sie noch überhaupt keine Ahnung was mit ihr passiert ist und will einfach nur zurück. Je länger sie in Nimmerland ist, um so mehr verliert sie ihre Erinnerungen. Hook ist anfangs gar nicht nett zu ihr, aber trotzdem hilft er ihr später bei der Suche nach einem Weg nach Hause.
    Die Liebesgeschichte nimmt natürlich die zentrale Rolle in der Handlung ein. Angel gibt sich taff und kratzbürstig, was Hook imponiert. Das Ende ist natürlich dramatisch und ich will jetzt sofort den 2. Teil dieses märchenhaft schönen  Buches lesen.

    Insgesamt hat mir das ganze sehr gut gefallen und ich vergebe die volle Punktzahl.

    14. Juli 2015

    Dunkle Flammen von Donna Grant



    Klapptext:
    Seit Jahrhunderten kämpft ein Clan mächtiger Drachenkrieger darum, seine Magie vor den Augen der Menschen zu schützen. Doch das Geheimnis der Drachen ist in Gefahr, als eines Tages die schöne MI5-Agentin Denae Lacroix auf ihrer Mission zufällig in ihr Versteck gerät und dort dem attraktiven Kellan begegnet. Obwohl die Liebe zu einer Menschenfrau verboten ist, kann Kellan Denae nicht widerstehen und lässt sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit ihr ein. Eine Affäre, die nicht nur den Zorn der Ältesten entfesselt, sondern auch den Erzfeind der Drachen auf den Plan ruft ...
    Quelle: Heyne Verlag

    Meine Meinung:
    Noch ahnt die Agentin Denae Lacroix nicht, was sich hinter ihrem neustes Auftrag verbirgt. Ihr Arbeitgeber der MI5 hat ihr nur wenige Informationen gegeben und ihr Kollege Matt hält sich bedeckt. Dann stellt sich heraus, dass sie als Köder dienen soll und wird von Matt angegriffen. Sie kann sich befreien und dann von dem geheimnisvollen Kellan gerettet zu werden. Denae befindet sich mitten im Gebiet der Drachen, die ihren Aufenthaltsort und auch ihre Identität vor der Außenwelt verbergen und das Auftauchen von Denae scheint nur Ärger für den Clan zu bedeuten. Ehe sich Denae versieht, befindet sie sich in einer uralten Fehde zwischen Drachen und Dunkelfeen.

    Der Klapptext klang sehr vielversprechend, denn wenn es um Drachen geht, bin ich immer zu haben. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es handelt sich um die klassische Paranormale Romanze, mit einem sehr hochen Romaniktanteil. Die Grundidee war ist zwar nicht ganz neu, wurde aber sehr spannend und unterhaltsam erzählt. Kellan ist ist ein sehr alter Drachen und wurde gerade aus einem sehr langen Schlaf geweckt. Man könnte ich ein wenig als Morgenmuffel bezeichnen, denn er verhält sich anfangs so. Denae ist eine selbstbewusste Frau, die jetzt auf die Hilfe der Drachen angewiesen ist. Obwohl von Anfang eine sehr große Anziehung zwischen den beiden besteht, leugnet Kellan erst einmal seine Gefühle, weil er die Menschen hasst.
    Obwohl es sich hier tatsächlich um den 1. Teil der Reihe handelt, gibt es aber 3 Kurzgeschichten, die zeitlich vor dem 1. Teil liegen. Deshalb haben einige der Drachen bereits eine Gefährtin gefunden und viele Ereignisse aus den Kurzgeschichten scheinen hier in diesem Teil eine Rolle zu spielen. Außerdem ist die Drachenkönige-Reihe der Autorin das Spin-Off von direkt zwei anderen Reihen, was man leider an manchen Stellen merkt. Zwar kann man die Reihe auch ohne Vorkenntnisse lesen, aber manchmal hatte ich einfach das Gefühl, dass mir Informationen fehlen. Es gibt sehr viele Charaktere und irgendwie hat jeder der Charakter seine eigene Geschichte, die anscheinend schon erzählt wurde.

    Insgesamt hat mir das Buch aber gefallen und ich kann mir vorstellen, dass man in den weiteren Bänden mehr Informationen erhält. Dieser Teil hier bekommt von mir 8 von 10 Punkten. 

    13. Juli 2015

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten von Jennifer Wolf



    Klapptext: 
    Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?
    Quelle: Carlsen Impress

    Meine Meinung:
    Als Dahlia erfährt, dass dieses Mal keine Hüterin die Auserwählte der Jahreszeiten wird, sondern ein Mädchen aus Hemera, ahnt sie noch nicht, dass die Wahl auf die fallen wird. Aber Dahlia will viel lieber bei ihrer Familie bleiben und weiterhin auf dem Feld arbeiten und Lavendel pflücken. Aus diesem Grund flieht sie erst einmal ins Grenzland, nur kommt sie nicht all zu weit.
    Nachdem sie 1 Jahr lang darauf vorbereitet wurde, trifft sie jetzt auf die 4 jungen Männer und muss eine Entscheidung treffen.

    Nachdem ich vom 1. Teil regelrecht begeistert war, musste ich natürlich auch den 2. Teil dieser Reihe lesen. Dieses Mal bekommen wir wieder eine tragisch-schöne Liebesgeschichte präsentiert, die mich von der 1. Seite an fesseln konnte.
    Die Charaktere sind dieses Mal völlig anders. Dahlia ist ein richtiger Wildfang. Manchmal handelt sich recht unüberlegt und impulsiv, was ihr jede Menge ärger bereitet. Seit vielen Jahren plagen sie seltsame Träume, in denen sie jemanden liebt, den sie noch gar nicht kennt. Natürlich haben diese Träume etwas damit zutun, dass man sie ausgewählt hat, ich werde aber nicht verraten um welchen Sohn es dieses Mal geht. Man kann den 2. Teil übrigens auch gut gelesen, wenn man den 1. Teil nicht gelesen hat. Trotzdem würde ich jedem empfehlen, Morgentau zu lesen. Am Ende gibt es einen Ausblick auf den 3. Teil, auf den ich mich jetzt einfach nur freue.

    Insgesamt kann man hier einfach nur die volle Punktzahl geben. 

    12. Juli 2015

    Die Chroniken der Seelenwächter - Band 10: Liebe vs. Vernunft von Nicole Böhm



    Klapptext:
    Jess und Jaydee genießen ihr erstes Zusammensein, doch ihr Glück währt nur kurz. Joanne und Ralf schlagen mit mehr Grausamkeit denn je um sich, und die Opferzahlen steigen. Nicht nur unter den Menschen, auch die Seelenwächter müssen herbe Verluste einstecken. Um zu siegen, bereiten sie sich auf einen skrupellosen Schlag gegen Ralf und den Emuxor vor. Wie weit darf ein Seelenwächter für das Wohl der Menschheit gehen?
    Quelle: Autorenseite

    Meine Meinung:
    Jaydee hat tatsächlich einen Weg gefunden, Jess zu berühren, ohne das der Jäger in ihm ausbricht. Die beiden kommen sich endlich näher, nur hält das nicht lange an und schon müssen sie wieder gegen Dämonen kämpfen. Sie erfahren aber auch mehr über den Ursprung des Emuxor. In der Zwischenzeit findet Will Jaydees Geheimnis heraus und steht vor einer schweren Entscheidung.

    Dieser Teil fängt richtig romantisch an. Nachdem Jay endlich einen Weg gefunden hat Jess zu berühren, kosten die beiden das natürlich aus. Nur verfliegt der Zauber sehr schnell und die beiden müssen sich wieder aus der Ferne anschmachten. Man merkt das ganze Buch über, dass die beiden sich wirklich näher gekommen sind.Wir erfahren dieses Mal mehr über Jays Herkunft, aber wissen immer noch nicht was er genau ist. Sein Schicksal und das von Jess scheint eng miteinander verbunden zu sein, nur gibt uns die Autorin hier bisher nur bruchstückhaft Informationen.
    Auch erfahren wir dieses Mal wo der Emuxor herkommt und auch sonst werden einige Geheimnisse gelüftet. Man merkt auch, dass wir uns langsam auf das Ende der Reihe zu bewegen, noch 2 Teile und dann ist diese leider zu Ende. Natürlich endet auch dieser Teil wieder mit einem gemeinen Cliffhanger und ich warte schon ganz sehnsüchtig auf die Fortsetzung.

    Auch dieser Teil bekommt von mir wieder die volle Punktzahl.