30. Juni 2015

Blogtour Tyne 1: Schottland stellt sich vor


Herzlich willkommen am 2. Tag der Blogtour Highland Vampires. Ich werde euch heute den Schauplatz der Handlung etwas näher bringen. Das kann man am besten mit Bildern, finde ich. Also begleitet mich mit nach:

Schottland

Melanie und ihre Gruppe kommen in Manchester Nordengland/Schottland an. Melanie beschreibt diesen Ort als "beindruckend". "Eine große, lebendige Stadt mit viel Industrie, teils noch in historischen Hallen untergebracht, teils in hochmodernen Gebäuden". 


 Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.

Quelle: „Printworks, Manchester“. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.


Auch nach Edinburgh Castle führt uns die Reise. Melanie: "Sonst ist es nicht sehr leicht, uns zu beeindrucken, aber dieses Schloss mit seiner Geschichte nötigte uns allen eine ganze Menge Respekt ab." 
Quelle: „Edinburgh Castle A255786 037“ von oskar karlin - originally posted to Flickr as A255786 037
Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.

Quelle: „Edinburgh-castle“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Die Haupthandlung spielt dann am Loch Arkaig und Kirkwall Castle. Schottland ist ja für seine Burgen bekannt. Auch hier benutze ich wieder Melanies Worte aus ihrem Reisetagebuch, um die Gegend zu beschreiben: "Niemand von uns fand heute die richtigen Worte, als es darum ging, diesen See und die Umgebung würdig zu beschreiben". 

 Quelle: „Loch Arkaig“ von Angela Mudge. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.


Quelle: „Loch Arkaig - geograph.org.uk - 983408“ von sylvia duckworth. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.



Quelle: „Earl's Palace, Kirkwall“ von Wknight94 - Eigenes Werk
Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Ich persönlich würde wirklich unheimlich gerne mal nach Schottland reisen, vor allem wegen der unberührten Natur und der vielen Burgen.

Ihr könnt auch etwas bei dieser Blogtour gewinnen:


Um eines der Prints zu gewinnen, müsst ihr nur auf den teilnehmenden Blogs kommentieren. Manchmal auch eine Frage beantworten. Je öfter ihr kommentiert, desto größer sind eure Chancen. Hier habt Zeit bis zum 06.07.2015 um 18 Uhr, am folgenden Tag wird ausgelost. Bei mir müsst ihr bitte folgende Frage beantworten:

Wart ihr schon einmal in Schottland? Oder würdet ihr gerne dort hinreisen? 

Die weiteren Teilnehmer der Tour sind:

29.06. - Annika von "Kathrinsbooklove" Was steckt hinter Tyne?

30.06. - Astrid von "Letannas Bücherblog" Schottland stellt sich vor
01.07. - Nicole von "Sternchenstaub's Lesewelt" Zeitreisen
02.07. - Tanja von "Lesen und mehr" Scotland goes Movie
03.07. - Jacky von "Jackys-Bücherregal"Wer sind die Protagonisten?
04.07. - Silke von "Siljas Bücherkiste" Gabriele Ketterl im Interview
05.07. - Jennifer von "Vampys-fantasy-books" Was erwartet uns im zweiten Band?

Teilnahmebedingungen: 
  • Teilnahme ab 18 Jahren. 
  • Keine Barauszahlung des Gewinns. 
  • Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg. 
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  • Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet. 
  • Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland. 
  • Gewinner werden per Mail benachrichtigt.
Jetzt kann ich euch nur noch viel Glück wünschen und viel Spaß bei den anderen Stationen der Tour. 

28. Juni 2015

Die Frau des Kodiakbären von Eva Langlais



Klapptext: 
Er knurrt vielleicht, aber sie hat keine Angst davor, zu beißen. Alle Hände voll damit zu tun, sich um seinen Clan zu kümmern, ist eine Frau, die ihre süße Nase in seine Angelegenheiten steckt, das Letzte, was dieser Kodiakbär braucht. Aber als sie sich weigert, einen Rückzieher zu machen – und den Mut beweist, sich ihm entgegenzustellen – kann er dem Reiz dieses kurvigen Stadtmädchens nicht widerstehen. Sie gehört mir. Ganz mir. Und wenn ein verfeindeter Clan glaubt, sie als Druckmittel benutzen zu können, wird er ihnen zeigen, dass man sich nicht mit einem Kodiak anlegt oder etwas bedroht, das ihm gehört. Tammy ist davon überzeugt, dass alle Männer Abschaum sind, selbst gutaussehende wie Reid Carver. Sie weiß, dass er etwas verbirgt. Etwas Großes. Sie hatte nur nie erwartet, dass sich ein echter verdammter Bär unter all diesen leckeren Muskeln versteckt. Aber als die Wahrheit ans Licht kommt und er versucht sie mit seinem Brüllen zu verschrecken, zeigt sie ihm, dass nicht nur Bären beißen können. Willkommen in Kodiak Point, wo die Wildtiere vielleicht Kleidung tragen, aber die animalischen Instinkte über das Herz herrschen.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Tammy wird von ihrer Firma, einer Versicherungsgesellschaft, ins eiskalte Alaska geschickt, einen wirklich abgelegen Teil von Alaska. Hier soll sie den Fall klären, bei dem mehrere LKWs inklusiver Ladung verschwunden sind. Die Firma Beark Enterprises hat das gemeldet und bei solch einer großen Summe, muss die Versicherung jemand raus schicken. Als Tammy dort angekommt, entwickelt sich das ganze schnell zu einer mittleren Katastrophe, denn nicht scheint hier mit rechten Dingen zu zu gehen. Noch hat Tammy keine Ahnung, dass der Besitzer von Beark Enterprises, Reid Carver, ein Gestaltenwandler ist, ebenso wie fast alle seiner Mitarbeiter. Tammy gerät mitten in einen Revierkampf und in die Schusslinie, denn Reid scheint mehr als nur ein bisschen Interesse zu haben.

Der Klapptext dieses Buche klang wirklich sehr interessant und ich wurde auch nicht enttäuscht. Klar, die Geschichte kommt einem irgendwie bekannt vor, aber die Autorin hat sie wirklich sehr humorvoll und romantisch umgesetzt.
Die Charaktere sind wirklich gelungen. Tammy ist leicht übergewichtig und hat gerade eine Trennung hinter sich. Sie weis genau was sie will und ist auch nicht auf den Mund gefallen. Sie hat keine Ahnung, dass ihr neuester Fall sie in ein Rudel von Gestaltenwandler geführt hat, was natürlich viele lustige und witzige Momente hervorbringt. Reid ist der typische Alpha, den das Wohl seines Rudels an erster Stelle steht. Er fühlt sich vom ersten Augenblick zu Tammy hingezogen, aber als Alpha soll er eine reinblütige Gestaltenwandler ehelichen, um neue Bündnisse zu schließen. Das hindert seinen Bären aber nicht, Tammy als seine Gefährtin zu sehen. Ich meine, ein Bärgestaltenwandler ist doch wirklich mal was anderes und unheimlich sexy ;)

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

27. Juni 2015

Darina 2. Die Geliebte der Schatten von Leona Ravens



Klapptext:
Darina hat alles verloren: ihre Rolle als Kralica, ihre Zukunft, ihre große Liebe. Am Boden zerstört flüchtet sie zurück in ihre Heimat, doch auch dort ist nichts mehr so, wie es war. Bedrängt von den Männern, die sie für sich beanspruchen, findet sie sich auch noch in einem Komplott wieder, das darauf abzielt, sie ein für allemal zum Schweigen zu bringen. Während sich Darina mit letzter Kraft für ihre Freiheit und ihre Prinzipien einsetzt, kämpft Tarabas um sein Leben und darum, seine geliebte Darina wiederzusehen.
Quelle: Autorin

Meine Meinung:
Darina ist am Boden zerstört. Sie vermisst den Kral sehr und kommt über seinen angeblichen Tod nicht hinweg. Noch hat sie keine Ahnung, dass dieser von seiner 1. Kral gefangen gehalten und gefoltert. Darina beschließt die Burg zu verlassen, weil sie sich hier nicht wohl fühlt und auch das Angebot vom neuen Kral, Tarabas Sohn Dimitrus nicht annehmen will. Sie will zu ihrer Familie, aber auch hier kann sie auf Dauer nicht bleiben. Als sie zurück zu Burg reist, wird die entführt. Noch ahnt sie nicht, dass sich der Kral befreien konnte und auf der Suche nach ihr ist.

Nahtlos schließt die Handlung an den 1. Teil an. Darina leidet sehr unter dem Verlust des Krals und als Leser fiebert man dem Zusammentreffen der beiden wirklich entgegen. Nur leider spannt uns die Autorin uns wirklich lange auf die Folter. Dieses Mal gibt es wesentlich mehr Handlung im 1. Teil. wir erfahren mehr über die Welt in der Darina lebt und über die einzelnen Völker. Die Handlung wird wieder überwiegend aus der Sicht von Darina in der Ich-Form erzählt, aber wie erfahren auch wie es Tabaras ergeht. Beide Charaktere müssen einiges durchmachen und Spannung steigt bis zum Schluss. Erotische Szenen gibt es auch wieder einige, wobei die Autorin sich dieses Mal überwiegend auf die Nebenfiguren konzentriert. Intrigen werden aufgedeckt und neue Bündnisse geschlossen. Insgesamt konnte mich das Buch wieder fesseln und bekommt die volle Punktzahl.

26. Juni 2015

Feuerhelix von Ela Feyh



Klapptext:
Lucy führt ein entspanntes und manchmal langweiliges Leben als Hexe in einem Forschungsinstitut, bis sie ihrem alten Schulfreund Aaron über den Weg läuft. Dieser versucht mit allen Mitteln seine entführte Schwester zu finden und zwingt Lucy zu halsbrecherischen Einsätzen. Dabei gelangt sie aber nicht nur immer tiefer in Bereiche der Zauberei, welche sie sich geschworen hatte zu meiden, sondern muss sich auch noch gegen Aaron behaupten. Denn er verschweigt Lucy ein wichtiges Detail, das zum Lösen des Falls unentbehrlich ist: seine wahre Identität.
Quelle: Autornseite

Meine Meinung:
Die Hexe Lucy lebt gemeinsam mit der Sukkubus Eva und der Elfe Alina in einer WG. Obwohl die drei sehr verschieden sind, kommen sie eigentlich gut miteinander aus. Lucy hat einen stinknormalen Job in einem Forschungslabor und führt eigentlich ein ruhiges Leben, bis sie eines Tages von Aaron, einem alten Schulfreund in einen wirklich gefährlichen Fall verwickelt wird. Der arbeitet nämlich als Ermittler und ist auf der Suche nach seiner Schwester, die anscheinend entführt wurde. Eigentlich will Lucy ihm gar nicht helfen, aber er lässt nicht locker. Auch vergiss er ihr eine wichtige Sache zu erzählen und plötzlich befindet sich Lucy in einem Kampf und Leben und  Tod.

Das Buch hat genau meinem Geschmack getroffen. Schon alleine durch die Tatsache, dass die weibliche Hauptfigur eine Hexe ist, konnte mich begeistern.  In Lucys Welt leben die Menschen und Nephylen zusammen, wobei das Verhältnis zwischen den beiden Gruppen nicht besonders gut ist. Nachdem entdeckt wurde, dass es Werwölfe, Vampire und Co. wirklich gibt, kam es erst einmal zu Kämpfen. Jetzt hat sich das ganze beruhigt, ist aber schwierig. In dieser Welt lebt Lucy. Es gibt hier neben den üblichen Verdächtigen wie Hexen, Vampiren und Werwölfen auch Elfen, Götter und noch vieles mehr. Dies Vielfalt hat mir unheimlich gut gefallen, so etwas mag ich in Geschichten.
Lucy ist nicht die typische Kick-Ass-Heldin, sie hat eigentlich gar keine Lust, ihre Fähigkeiten einzusetzen und hat noch nicht mal die Prüfung zur Hexe abgelegt. So kommt sie sehr "unperfekt" rüber, was ich bei Charakteren sehr mag. Die Handlung hat genau die richtige Mischung aus Humor und Spannung und die Seiten fliegen nur so dahin. Neben Lucy spielt Aaron ein wichtige Rolle. Natürlich gibt es einen kleine Liebesgeschichte. Aaron ist anfangs gar nicht so nett zu Lucy, aber irgend etwas ist zwischen den beiden, was mir sehr gefallen hat.

Jeder der gerne Urban Fantasy liest, wird hier auf seine Kosten kommen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl. 

25. Juni 2015

Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1) von Victoria Aveyard (Hörbuch)



Klapptext: 
In der Welt, in der Mare Barrow lebt, wird alles von der Farbe des Blutes bestimmt: Es gibt Menschen mit rotem und solche mit silbernem Blut. Mares Familie gehört zu den niederen Reds, deren Aufgabe es ist, der Silver-Elite zu dienen – denn die besitzen übernatürliche Kräfte, auf die sich ihre Herrschaft gründet. Um einem Freund zu helfen, schleust Mare sich als Dienstmädchen in die Sommerresidenz des Königs ein. Und dort geschieht etwas Unerwartetes: Als sie bei einem Fest in Gefahr gerät, zeigt sich vor den Augen des versammelten Silver-Adels, dass auch sie eine besondere Fähigkeit besitzt – obwohl ihr Blut rot ist! Um diese ungeheuerliche Tatsache zu vertuschen, zwingt sie der König, sich als verschollene Silver-Prinzessin auszugeben und verlobt sie mit seinem jüngsten Sohn. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Herz höher schlagen lässt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Red-Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und das vieler anderer. Denn ihr Eingreifen setzt einen gefährlichen, tödlichen Tanz in Gang, bei dem Prinz gegen Prinz steht. Verstand gegen Herz. Und Mare zwischen allen.
Quelle: Hörbuch Hamburg

Meine Meinung:
Mare Barrow ist eine Rote. In ihrer Welt bedeutet das, das sie ein Niemand ist, denn nur die Silbernen haben hier etwas zu sagen und haben die wirkliche Macht in ihren Land. Die Silbernen haben besondere Fähigkeiten und sich so ihre Machtposition erkämpft. Mare wohnt mit ihrer Familie in bescheidenden Verhältnissen und sie verdient sich ihr Geld durch Diebstähle. Durch Zufall erhält Mare eine Stelle als Zofe am Königshof. Direkt am ersten Tag passiert etwas unglaubliches, es stellt sich heraus, dass Mare ebenfalls über deine besondere Gabe verfügt und Mare präsentiert dies ungewollt vor dem ganzen Königshof. Um das ganze zu vertuschen, wird Mare gezwungen so zu tun als wäre sie eine Silberne. Sie lebt von nun am Hofe und soll sogar den jüngsten Sohn des Königs heiraten. Mare nutzt die Lage aus und spioniert für die Rote Garde. Die Situation ist nicht ungefährlich für sie und es besteht ständig die Gefahr, dass man sie entdeckt. Auch das Gefühlsleben macht die Situation nicht einfacher, denn irgendwie fühlt sich Mare zum Erstgeborenen mehr hingezogen als gut für sie ist.

Gelesen wird das Hörbuch von Britta Steffenhagen, die ich bisher noch nicht kannte. Ihre Stimme passt wirklich sehr gut und toll vor liest. Ihre Stimme passt wirklich sehr gut zu Mare. Bei der Handlung kann ich einfach nur sagen, dass die Autorin uns hier eine wirklich tolle Geschichte präsentiert, die mich von Anfang an gefesselt hat. Mare ist ein starker Charakter, sie versucht das beste aus der Situation zu machen. Auch als sie am Hofe ist und den Prinzen heiraten soll, versucht sie ihr bestens aus dem ganzen zu machen. Sie jammert nie, was sie in meinem Augen sehr sympathisch macht.
In Mares Welt gibt es Roten, zu denen sie selbst gehört und die Silbernen, die an der Macht sind. Die Roten werden von den Silbernen ausgenutzt und ausgebeutet. Dieser Plot ist natürlich nicht neu, aber die Autorin hat das ganze sehr spannend und unterhaltsam umgesetzt.  Natürlich gibt es auch einen gewissen Romantikanteil, wobei die Autorin Mare zwischen den beiden Prinzen hin und her schwanken lässt.

Im letzten dritte überrascht uns die Autorin doch sehr und es gibt einige Wendungen, mit denen man nicht unbedingt rechnet. Das Ende ist natürlich sehr offen und ich bin jetzt schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit voller Punktzahl. 

21. Juni 2015

Sanguineus - Band 1: Gefallener Engel von Ina Linger



Klapptext:
Im Grunde gibt es nichts, was den reichen, arroganten Vampir Jonathan Haynes und die junge, engagierte Anwaltsgehilfin Samantha Reese verbindet – außer dem Verlust seines besten Freundes und ihrer großen Liebe Nathan Phillips. Seit einem Jahr gilt der vampirische Spezialist für heikle Entführungsfälle in San Diego und Umgebung als vermisst und hat dadurch aus zwei Fremden gute Freunde gemacht, die alles daran setzen, ihn wiederzufinden. Als sich nach der langen, vergeblichen Suche nach Nathan endlich eine heiße Spur ausfindig machen lässt, sind Sam und Jonathan gezwungen, ein paar kritische Entscheidung zu fällen, durch die sie sich nicht nur mit den Ältesten des großen Vampirrats anlegen, sondern auch mit einer gefährlichen menschlichen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die vampirische Gemeinschaft zu vernichten.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Sams Freund der Vampir Nathan ist verschwunden, schon seit einem Jahr und alle Hoffnung, dass er noch lebt, sind fast bei 0 angelangt. Da erhält Jonathen Hayes, der beste Freund von Nathan und ebenfalls ein Vampir Informationen zum Verbleib von Nathan. Die Hinweise deuten darauf hin, dass die Garde, eine Organisation, die sich zur Aufgabe gemacht hat, Vampire zu jagen, hat ihn in die Hände bekommen und anscheinend getötet. Trotzdem will Sam weiter nach ihm suchen, denn immer noch kann sie sich nicht mit seinem Tod abfinden. Gemeinsam mit Jonathen geht sie den Hinweisen nach beide machen eine unglaubliche Entdeckung.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Mehrteiligen Reihe rund um den Vampir Jonathan Hayes und dessen Freunde. Die Handlung wird in diesem Teil abwechselnd aus der Sicht von Samantha kurz Sam und Jonathan erzählt, wobei die Autorin hier bei Jonathan in der Ich-Perspektive erzählt und bei Samantha in der 3. Person. Einerseits fand ich das sehr gut, weil man so immer wusste, wer gerade dran ist, aber andererseits hat mich das auch etwas verwirrt.
Das Buch fängt mitten in der Handlung an, man findet sich aber recht schnell zurecht. Leider benutzt die Autorin ein Mittel, das ich persönlich überhaupt nicht mag: Rückblenden. Da Nathan seit einem Jahr verschwunden ist, benutzt die Autorin diese Rückblenden, um ihm den Leser näher zu bringen. So schwelgen Sam und Jonathan abwechselnd in Erinnerungen an ihn, was ich nicht so interessant fand. Rückblenden lenken einfach zu sehr von der eigentlichen Handlung ab.
Auch ist die Stimmung insgesamt etwas melancholisch, weil Jonathan und Sam sehr unter dem Verlust von Nathan leiden. Ich mag es eigentlich lieber, wenn es humorvoll ist. Es kann auch ruhig etwas düster und brutal sein, aber das ich nur meine persönliche Meinung. Romantik gibt es auch, aber nur in den Rückblenden zwischen Sam und Nathan.
Trotz meiner Kritik hat mir das Buch durchaus gefallen.  Im letzten drittel ist es dann richtig spannend und das Geheimnis, hinter das Jonathan kommt, ist auf jeden Fall sehr interessant.

Insgesamt vergebe ich 7 von 10 Punkten. 

19. Juni 2015

Eversea - Ein einziger Moment von Natasha Boyd



Klapptext:
Die zweiundzwanzigjährige Keri Ann traut ihren Augen nicht, als eines Abends der angesagte Schauspieler Jack Eversea in dem Restaurant auftaucht, in dem sie kellnert. Ihr verschlafenes Heimatstädtchen Butler Cove im Süden der USA ist so ziemlich der letzte Ort, an dem sie erwartet hätte, auf einen Hollywoodstar wie ihn zu treffen. Doch Jack hat Gründe, warum er aus L. A. geflohen ist. Und Keri Ann weiß, dass sie die Art und Weise, wie seine Nähe ihr Herz zum Rasen bringt, aus genau diesen Gründen ignorieren sollte. Denn egal wie gut die beiden sich verstehen oder wie sehr die Funken zwischen ihnen sprühen – die Welten, in denen sie leben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Und eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich … oder?
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Keri Ann führ ein bescheidenes Leben in ihrer Heimatstadt Butler Cove. Sie arbeitet als Kellnerin und versucht das Haus ihrer Familie, das sie nach dem Tod ihrer Eltern geerbt hat, wieder in Schuß zu bringen. Eines Abends taucht in dem Diner, in dem sie arbeitet der Hollywoodstar Jack Eversea auf. Dieser ist vor dem Trubel um seine Trennung nach Butler Cover geflohen, um ein bisschen abzuschlaten. Keri Ann freundet sich doch tatsächlich mit ihm an und beide kommen sich näher. Nur taucht seine Ex auf und will ihn wieder zurück. Keri Ann macht sich wenig Hoffnung, dass sie ihn halten kann.

Ich mag den Plot Schauspieler und das normale Mädchen ja sehr gerne. Deshalb musste ich dieses Buch auch unbedingt lesen. Insgesamt ist die Handlung eher ruhig und sehr auf die Liebesgeschichte fokussiert. Natürlich ist das ganze nicht neu, aber die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der mich fesseln konnte. Jack kommt ein bisschen wie der  typische Bad Boy rüber, er ist tätowiert und hat eine bewegte Vergangenheit. Keri Ann hat früh gelernt, auf eignen Beinen zu stehen. Die Annäherung der beiden ist wirklich schön und konnte mich überzeugen. Neben Keri Ann und Jack spielen noch Keri Anns besten Freundin Jazz und Keri Anns Bruder eine wichtige Rolle. Ich habe fast schon den Verdacht, dass die beiden ein eigenes Buch bekommen könnten.
Natürlich gibt es irgendwann auch mal Probleme und das Buch endet mit einem wirklich gemeinen Cliffhanger. Der 2. und letzte Teil dieses Zweiteilers erscheint bereits im September diesen Jahres.

Ich vergebe 9 von 10 Punkte.

Auslosung Gewinnspiel: Big Game - Die Jadg beginnt

Heute habe ich das Gewinnspiel ausgelost. Zu gewinnen gab es diese 3 Hörbücher: 




Insgesamt gab es  9 Teilnehmer. Meine Tochter durfte wieder Glücksfee spielen. 



Das erste Hörbuch geht an....




Das zweite Hörbuch geht an: 


Und das dritt Hörbuch geht an: 


Herzlichen Glückwunsch an alle 3 Gewinner. Sobald ich eure Adressen habe, gehen die Hörbücher an euch raus. 

16. Juni 2015

Die Königin der Schatten von Erika Johansen



Klapptext: 
Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . . Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt.
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
19 Jahre lang wurde Kelsea darauf vorbereitet, den Thron von Tearling zu besteigen. Abgeschieden und versteckt haben ihre Pflegeeltern ihr alles beigebracht was sie wussten. Jetzt wird Kelsea von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter abgeholt und muss sich in ihrer neuen Rolle behaupten. Natürlich ist das nicht so einfach, denn Tearling wird von dem Nachbarland Mortmesne bedroht. Die rote Königin herrscht über Mortmesne und hat Tearling in einem verehrenden Krieg besiegt. Jetzt gibt einen wackelingen Waffenstillstand, aber mit schrecklichen Konsequenzen für Tearling. Jetzt versucht Kelsa das beste für ihre Volk und ihr Königreich zu machen.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Fantasy-Reihe mit einer jungen und mutigen Heldin. Direkt von der 1. Seite an war ich von dieser Geschichte fasziniert. Die Handlung fängt damit an, dass die Leibgarde Kelsea bei ihren Pflegeeltern abholt. Kelsea weiß so gut wie nichts über ihre Mutter, ihre Pflegeeltern haben ihr nichts über diese erzählt. Jetzt wo Kelsea selbst Königin ist, erfährt sie Dinge über Mutter, die sie nicht geahnt hat. Kelsea ist ein wirklich toller Charakter. Äußerlich ist sie eher unscheinbar, zumindest wird sie so beschrieben, aber mit ihren 19 Jahren versucht sie gerade ein Königreich zu regieren, was sie echt gut macht. Es geht hier vor allem darum, dass sie sich den Respekt ihres Volkes und ihrer Garde verdienen muss, was die Autorin sehr gut geschildert hat.
Was den Handlungsort betrifft, lässt uns die Autorin sehr im Dunkeln tappen. Es gibt so gut wie keine technischen Errungenschaften, aber es gab wohl mal welche. Es wird von der Überfahrt gesprochen und von Amerika. Das hat mich sehr neugierig gemacht und bin sehr gespannt was das alles zu bedeutet hat.
Romantik gibt es nicht wirklich, es wird etwas angedeutet, aus dem sich später noch etwas entwickeln könnte.

Insgesamt ein wirkliches Highlight diesen Monat.Ich warte jetzt sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Von mir gibt es ganz klar die volle Punktzahl.

13. Juni 2015

Fallen Angels - Die letzte Schlacht: Fallen Angels 6 von J. R. Ward



Klapptext: 
Über fünf Runden hinweg haben der raubeinige Engel Jim Heron und die teuflisch attraktive Dämonin Devina ihren Kampf um das Schicksal der Welt ausgetragen. Fünf Seelen sind bereits ihrer Bestimmung zugeführt worden und genießen entweder die Wonnen des Paradieses oder erleiden Höllenqualen in Devinas Seelenbrunnen. Doch nun geht es in die letzte, alles entscheidende Runde: Wer die nächsten beiden Seelen gewinnt, hat die Herrschaft über die Welt errungen. Nun entscheidet sich, ob die Menschheit in ewigem Licht leben oder in die dunklen Tiefen der Hölle hinabgestürzt werden wird. Allerdings scheinen die Chancen für Jim Heron schlecht zu stehen: Er verliert einen Verbündeten nach dem anderen, und Devina versucht, ihn erneut um den Finger zu wickeln. Doch dieses Mal hat er seine geliebte Sissy an seiner Seite – die Frau, für die er sogar das Paradies aufgeben würde.

Meine Meinung:
Der Kampf um die letzten beiden Seelen beginnt, wer diese beiden gewinnt, gewinnt auch den Kampf zwischen Gut und Böse. Jim hat aber im Moment völlig andere Sorgen, denn Sissy Barton bringt sein Leben ganz schön durcheinander. Seine Gefühle für sie sind alles andere als brav und sie lenkt ihn sehr von seinem Job ab, was gar nicht gut ist, denn jetzt in der entscheidenden Phase des Kampfes muss er sich voll und ganz auf den Job konzentrieren.

Den 5. Teil habe ich ja erst vor kurzem gelesen und so ist mir die Handlung auch noch sehr im Gedächtnis. In diesem Teil widmet sich die Autorin zu meiner Freunde endlich Jims Liebesleben, darauf habe ich jetzt die ganze Zeit sehnsüchtig gewartet. Natürlich verläuft das ganze nicht so einfach für Jim, die Autorin lässt Jim ganz schön zappeln. Aber auch sonst hat Jim einiges zu tun. Er versucht Nigel aus dem Fegefeuer zu retten, was ein wirklich gefährliches Unterfangen ist. Außerdem muss er natürlich um die letzten 2 Seelen kämpfen, wobei die Autorin uns hier doch sehr überrascht. Insgesamt bin ich restlos begeistert von diesem Teil. Alle Handlungsstränge werden zu Ende geführt, zu einen Ende mit dem ich sehr zufrieden war. Selbst Devina war mir in diesem Teil streckenweise sogar richtig sympathisch, zumindest manchmal. Sie wird hier von einer Seite gezeigt, die bisher verborgen bliebt.

Dieser Teil lässt mir sehr zufrieden zurück. Am Ende hätte ich fast vor Rührung geweint, schade, dass es jetzt vorbei ist. Volle Punktzahl.

Gewinnspiel zum Kinostart von Big Game - Die Jagd beginnt

Heute habe ich etwas ganz Besonderes für euch. Zum Kinostart von Big Game - Die Jagd beginnt am 18. Juni 2015 verlose ich 3 Hörbücher zum Film:


Eine Hörprobe und weitere Einzelheiten zum Hörbuch findet ihr hier

Darum geht es im dem Film:
In der Nacht vor seinem dreizehnten Geburtstag muss Oskari allein in die Wildnis, so verlangt es die Tradition seines finnischen Heimatdorfes. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen soll er ein Tier erlegen, um seine Männlichkeit zu beweisen. Dass Oskari den Bogen kaum spannen kann, erleichtert die Sache nicht gerade. Doch dann fällt ihm der amerikanische Präsident quasi direkt vor die Füße. Er ist nur knapp einem Attentat entkommen und sieht trotz seines schicken Anzugs nicht so aus, als hätte er die Lage im Griff. Um zu überleben, muss er sich dem Jungen anschließen. Doch die Attentäter sind ihnen bereits auf der Spur. Die Jagd beginnt…

 Abenteuer, Action und dazu viel Humor: in BIG GAME – Die Jagd beginnt versammelt Dan Smith alles, was Kinogänger und Hörbuchhörer ab 10 Jahren begeistert.

Der Film (Ascot Elite Filmverleih), eine deutsch-finnische Produktion mit Starbesetzung, startet in Deutschland und der Schweiz am 18. Juni 2015, in Österreich am 19. Juni 2015. Oskari-Darsteller Onni Tommila spielt an der Seite von Samuel L. Jackson, der den gestrandeten US-Präsidenten verkörpert, und Mehmet Kurtuluş als dessen gerissener Gegenspieler.
Quelle: Hörbuch Hamburg


Um eins der Hörbücher zu gewinnen, müsst ihr mir nur eine einzige Frage beantworten:

Gefällt euch der Trailer und würdet ihr euch den Film ansehen? 

Hinterlasst einen Kommentar, aber vergesst nicht eure Email, damit ich auch hinterher auch kontaktieren kann.

Das Gewinnspiel endet am 18.06.2015 um 23.59 Uhr.

An dieser Stelle bedanke ich mich ganz herzlich beim Hörbuch Hamburg Verlag für die Bereitstellung der Preise. 

Teilnahmebedingungen:
  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden (Gewinnerpost) 
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Jetzt kann ich euch nur noch viel Glück wünschen!


12. Juni 2015

Elias & Laia: Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir (Hörbuch)



Klapptext:
Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Während Elias in der berühmten Blackcliff-Militärschule dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Blackcilff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ..
Quelle: Lübbe Audio

Meine Meinung:
Laia und Elias könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Elias an der Militärschule Schwarzcliff zum Krieger ausgebildet wird, muss Laia täglich um ihr Leben führten, denn die Herrschenden unterdrücken ihr Volk wo sie nur können. Als Laias älterer Bruder gefangen genommen wird, weil man ihn für einen Rebellen hält, bittet Laia den Widerstand um Hilfe. Dieser schickt sie auf eine Mission nach Schwarzchliff als Sklavin der Kommandantin, um an Informationen für den Widerstand zu kommen. Die Kommandantin ist brutal und foltert ihre Sklaven aus Vergnügen und Laia leidet sehr unter ihr. In Schwarzchliff lernt sich dann auch Die Maske Elias kennen. Elias ist der Sohn der Kommandantin und müsste eigentlich Laias Feind sein, doch die Schicksale der beiden sind so mit einander verbunden wie es keiner von ihnen geahnt hat.

Das Hörbuch Hörbuch wird von Marie Bierstedt und Maximilian Artajo vorgelesen. Ich mag es ja, wenn es es verschiedene Sprecher gibt und hier bei diesem Hörbuch es es besonders gut gepasst, weil die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Laia und Elias erzählt wird. Ich habe jetzt öfter im Zusammenhang mit der Handlung den Begriff "Dystopie" gehört, aber das hier ganz klar keine Dystopie sondern einfach eine gelungene High Fantasy Handlung mit einem gewissen Anteil an Romantik.
Die Autorin präsentiert uns hier zwei wirklich gelungene Charaktere. Laia muss als Sklavin furchtbare Dinge erleben, die Kommandantin kann man einfach nur als sadistisch bezeichnen. Ist Laia anfangs noch etwas zurückhaltend und vorsichtig, entwickelt sie sich am Ende zu einer richtigen Kriegerin. Elias ist eine Maske, was ihm aber zuwider ist. Er plant eigentlich seine Flucht als er auserwählt wird, an einem Wettkampf teilzunehmen, um der neue Imperator zu werden. Widerwillig nimmt an diesem Wettkampf teil, der einiges von ihm abverlangt. Die Liebesgeschichte spielt eine wichtige Rolle, wobei Laia und Elias sich erst relativ spät in der Handlung das erste Mal treffen. Auch sieht es am Anfang so aus als ob beide in jemand anderen verliebt sind. Es handelt sich hierbei aber nicht um die klassisches Dreiecksgeschichte, sondern die Autorin hat das ganze sehr gut gelöst.
Die Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen. Anfangs weis man so gut wie gar nichts über die Welt, in der Laia und Elias leben, erst im Laufe der Handlung erfahren wir mehr, wobei viele Fragen auch am Schluss noch offen sind. Es gibt zwar keinen Cliffhanger am Ende, aber mit der Aussicht auf eine spannende Fortsetzung.

Insgesamt gibt es eine klare Hörempfehlung von mir mit der vollen Punktzahl.

10. Juni 2015

Highland Vampires 1: Liebe ohne Morgen von Gabriele Ketterl



Klapptext: 
Was als harmlose Studienfahrt zu den historischen Stätten Schottlands beginnt, endet für die Studentin Susan in einer unerwarteten Zeitreise. Während der Besichtigung der Ruine von Crichton Castle stürzt sie in eine Bodenspalte und findet sich unversehens im Jahre 1766 wieder. Der charismatische Mann, dem sie in die Arme fällt, stellt sich ihr als Daniel MacFarlane vor. Er ist einer der drei legendären Highlander, dessen unglaubliche Geschichte man ihr noch vor wenigen Stunden als fantastische Legende erzählte. Mit Daniels Hilfe, viel Mut und einer gesunden Portion Galgenhumor macht sich Susan daran, sich mit ihrer neuen Situation anzufreunden, doch die MacFarlanes hüten ein dunkles Geheimnis. Sie sind samt und sonders Vampire – Seelen der Nacht. Ausgerechnet jetzt droht ihre Vergangenheit, sie einzuholen, und das bringt nicht nur die Brüder, sondern auch Susan in tödliche Gefahr.
Quelle: Bookhouse

Meine Meinung:
Während einer Studienfahrt durch Schottland passiert Susan etwas Unglaubliches, sie landet in einem Kerker im Jahre 1766. Dort befindet sich außer ihr noch der gut aussehende Daniel MacFarlane, der kurzerhand mit ihr aus dem Kerker flieht und sie mit nimmt zu seiner Burg. Hier lebt er mit seinen beiden Brüdern Andrew und Stewart. Wie sich herausstellt sind die 3 Vampire und leben bereits seit 200 Jahren. Susan versucht aus der Situation das beste zu machen und findet sich recht schnell zurecht. Ein Widersacher der 3 Brüder wird dann irgendwann auch für Susan eine Gefahr und sie befindet sich plötzlich im Mittelpunkt irgend welcher Intrigen.

Die Autorin mischt hier zwei interessante Genre, zum einen den klassisches Highlander Zeitreiseromane und zum anderen die Vampirliebesgeschichte, was ich sehr gelungen fand. Susan ist eine selbstbewusste junge Frau. Obwohl sie erst Anfang 20 ist, weiß sie genau was sie will und lässt sich wenig sagen. Sie hat ein ziemlich loses Mundwerk und am Anfang so ihre Schwierigkeiten mit der Ausdrucksweise in 1766. Das hat die Autorin sehr humorvoll umgesetzt. Ihr zur Seite gestellt werden die 3 MacFarlane Brüder, alle völlig unterschiedlich in ihrer Art. Susan verliebt sich in Daniel MacFarlene, der sehr zuerst recht förmlich und höflich in seiner Sprache ist. Die Dialoge zwischen den beiden sind sehr witzig, was mir gut gefallen hat.
Für meinen Geschmack sind Susan und Daniel aber einfach zu früh zusammen gekommen, direkt bei ihrer ersten Begegnung küssen sie sich schon, das ging mir einfach zu schnell. Auch das Geheimnis der drei Brüder wird direkt am Anfang gelüftet. Ich hätte es besser gefunden, wenn die Autorin hier etwas mehr Spannung aufgebaut hätte und das ganze erst viel später bekannt gegeben hätte.

Das Ende ist wirklich gemein, es gibt einen fiesen Cliffhanger und ich würde jetzt gerne sofort weiter lesen. Insgesamt bekommt das Buch von mir 8 von 10 Punkte. 

8. Juni 2015

Auslosung Blogtour Wildboy


Es wurde ausgelost. Jeweils ein Buch von Wildboy haben gewonnen:

1. Mandys Bücherecke
2. Uwes Leselounge
3. Sabine Kupfer

Meldet euch bitte per Email bei: julias-lesewelt@gmx.de.

Wünsche euch noch viel Spaß mit den Büchern. 

7. Juni 2015

Menduria 1: Das Buch der Welten von Ela Mang



Klapptext: 
Die 16-jährige Lina ist auserwählt. Sie soll diejenige sein, die Menduria und damit das gesamte bestehende Weltengefüge retten soll. Der Schlüssel hierzu ist das Buch der Gezeiten, das jedoch mit sieben Siegeln verschlossen ist. Nur durch die wahrhaftige Empfindung von Selbstlosigkeit, Mitgefühl, Vertrauen, Mut, Ehrlichkeit, Liebe und Vergebung können diese Siegel geöffnet werden. In Menduria trifft sie auf den geheimnisvollen Dunkelelfen Darian. Er macht ihr das Leben schwer, aber dennoch verliebt sie sich rettungslos in ihn. Und es stellt sich heraus: Auch diese weltenübergreifende Liebe war vom Schicksal vorherbestimmt. Denn nur durch die Kraft von Darians Liebe schafft es Lina, das letzte Siegel zu öffnen und das Unverzeihliche zu verzeihen: den Mord an ihrer Mutter.
Quelle: Ueberreuter Verlag

Meine Meinung:
Eigentlich hält sich die 16-jährige Lina für ein völlig normales Mädchen, aber dann wird sie auserwählt, die geheime Welt Menduria zu retten. Lina scheint eine besondere Gabe zu haben und plötzlich befindet sie sich mitten in Menduria wieder und jeder ist plötzlich hinter ihr her. Auf ihrerer abenteuerlichen Reise durch Menduria begegnet sie dem Dunkelelf Darian. Lina weiß nicht wie sie in einschätzen soll, aber er rettet ihr mehrmals das Leben, also vertraut sie ihm erst einmal. Sie muss die Siegel eines magischen Buches brechen, eine fast unlösbare Aufgabe.

Was ich wirklich ganz toll finde, ist das tolle Cover. Das passt sehr gut zur Handlung und ist ein richtiger Eyecatcher. Als ich mit dem Buch zu lesen begonnen habe, dachte ich eigentlich, dass es sich hier um einen Einzelband handelt. Wie sich aber herausgestellt hat, handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie, was ich schon mal etwas enttäuschend fand. Die Grundidee ist natürlich nicht neu, ein junges Mädchen wird plötzlich zur Retterin der Welt ernannt, in diesem Welt sogar direkt die Retterin von 2 Welten. Mit diesem Konzept habe ich grundsätzlich so meine Schwierigkeiten. Auch wenn dann ein Dunkelelf, der viele hunderte Jahre alt ist, sich in ein 16-jähriges Mädchen verliebt. Lina ist noch sehr jung und unerfahren und manchmal fand ich sie etwas anstrengend in ihrer Naivität. Auch ihren Bruder Benjamin fand ich irgendwie seltsam, er hat sich so untypisch für einen Jungen verhalten, er kam mir mehr wie die besten Freundin von Lina vor. Insgesamt war mir die Handlung einfach zu seicht und die Charaktere einfach zu stereotypisch und ihre Handlungen zu vorhersehbar.

Von mir gibt es gut gemeinte 7 von 10 Punkte. 

5. Juni 2015

Fallen Angels - Die Versuchung von J. R. Ward



Klapptext: 
Es steht unentschieden zwischen dem gefallenen Engel Jim Heron und seiner Widersacherin, der ebenso attraktiven wie teuflischen Dämonin Devina. Bereits die nächste Seele könnte den Kampf um das Schicksal der Welt endgültig entscheiden: Cait Douglass – tough, sexy und mit gebrochenem Herzen – versucht, ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und positiv in die Zukunft zu blicken. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, sind die beiden atemberaubend heißen Männer, die mit einem Mal in ihr Leben treten. Wem soll sie ihre Liebe schenken? Cait ist hin- und hergerissen zwischen den beiden, und sie ahnt nicht, dass ihre Entscheidung wahrlich eine über Leben und Tod ist. Einzig Jim Heron könnte Cait helfen, doch der gefallene Engel ist mehr als abgelenkt. Seine eigene große Liebe Sissy befindet sich in Devinas Klauen – im tiefsten Kreis der Hölle.
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung
Nachdem Jim Heron mit der Dämonin Devina einen Handel eingegangen ist und eine Seele eingetauscht hat, damit Sissy Barton frei kommt, steht es wieder unentschieden zwischen den beiden Seiten. Jetzt wird es für beide Seiten knapp und sie müssen um die letzten Seelen kämpfen. Jim kümmert sich aber erst einmal um Sissy, die völlig verstört ist und nicht glauben kann was ihr alles passiert ist.
Cait Douglass hat eigentlich gar keine Lust mehr auf eine neue Beziehung, aber als sie in einer Bar den Musiker G. B. kennen lernt, verabredet sie sich mit ihm auf eine Date. Das scheint aber nicht der einzige Interessant zu sein, auch der Türsteher Duke Phillips, den Cait unheimlich sexy findet und zu dem sie sich sehr hingezogen fühlt. Der Kampf um die Seelen beginnt, nur um welche Seele geht es hier eigentlich?

Da es sich hier um den 5. Teil einer Reihe handelt, sollte jeder, der die Reihe noch nicht gelesen hat, vielleicht hier aufhören zu lesen, es kann nämlich sein, dass ich spoilern werde. Dieses Buch hat jetzt sehr lange be mir gesubt, denn ich wollte mit dem Lesen warten bis der 6. und letzte Teil erschienen ist. Ich bin froh, dass ich gewartet haben, denn nun brauche ich nicht mehr so lange warten bis ich endlich weiter lesen kann.
Dieser Teil ist wieder sehr dramatisch und die Handlung springt wieder zwischen den einzelnen Charakteren hin und her. Neben Jim, Adrian und Devina nimmt die Liebesgeschichte eine sehr zentrale Rolle ein. Man könnte meinen, es handelt sich hier um eine klassische Dreiecksgeschichte, aber eigentlich ist recht früh klar, wen Cait bevorzugt. Lange ist gar nicht klar, um welche Seele es dieses Mal geht, erst ganz zum Schluss wird einem das klar. Die Autorin überrascht wieder mit unerwarteten Ereignissen und schreckt auch dieses Mal nicht davor zurück, Charaktere sterben zu lassen. Wie schon im letzten Teil geahnt, dreht es sich hier vor allem um Jim und Sissy Barton, für die Jim eine Seele aufgeben hat. Insgesamt ist es dieses Mal extram dramatisch und emotional. Womit ich auch dieses Mal so meine Schwierigkeiten hatte, sind die Passagen aus der Sicht von Devina, sie ist wirklich nur durchgeknallt.

Insgesamt wieder ein einfach nur gelungener Teil und ich will jetzt sofort Teil 6 lesen. Volle Punktzahl von mir.

4. Juni 2015

Auslosung Gewinnspiel

Hallo Zusammen,

ich musste heute erst einmal den schönen Tag genießen und komme erst jetzt um Auslosen. Insgesamt habe ich durch meinen Aufruf 325 Likes erreicht, was mich wirklich sehr freut. Außerdem 3 neue Follower über GFC.

Beim Gewinnspiel selbst haben insgesamt 18 Personen mitgemacht, 7 über meinen Blog selbst und 11 über Facebook. Gesehen haben den Beitrag über Facebook 608 Personen, was doch sehr viel ist. Anscheinend war das Gewinnbuch nicht für jeden neuen Leser interessant :)



Meine Tochter durfte natürlich wieder die Glücksfee spielen, das macht sie wirklich gerne: 




Und 

der 

Gewinner 

ist.....


Herzlichen Glückwunsch liebe Nicole! 

Für alle die jetzt nicht gewonnen haben, kann ich nur sagen, dass ich bestimmt bald wieder mal was verlosen werde. 



Die Zeitengängerin von P. C. Cast




Buch kaufen? Klick hier und hier.

Klapptext:
"Komm zu mir ..." Mit pochendem Herzen erwacht Alexandra aus einem Traum. Der tiefe Wald, in dem sie sich befand, der Mann, der sie gerufen hat - das war erschreckend real! Ihr ist, als müsse sie seinem Ruf folgen. Und dann hat sie dieses schlangenhafte S gesehen, wie ein magisches Zeichen einer vergangenen Gottheit. Was hat das zu bedeuten? Das erfährt Alex, als sie auf die Militärbasis in Tulsa zu einem geheimen Auftrag bestellt wird: Sie soll in der Zeit zurückreisen, nach Briton, 60 Jahre vor Christi Geburt. Wo sie das Amulett der Kriegskönigin Boudica finden muss. Und wo der keltische Druidenkrieger Caradoc auf eine Frau wartet, die ihm bestimmt ist - auf Alexandra.
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Eigentlich will Alexandra ja nicht für die Organisation Time Raider arbeiten, aber neuerdings hat sie so seltsame Träume von einem unbekannten Mann mit einer Tätowierung im Gesicht. Anscheinend lebt dieser in der Vergangenheit und so nimmt sie den geheimen Auftrag an und reist in die Vergangenheit nach Briton, 600 Jahre vor Christi Geburt. Sie soll dort nach einem Medaillon suchen und trifft auch gleichzeitig auf den Druidenrkrieger Caradoc,in dem sie den Mann aus ihren Träumen erkennt. Noch hat keine Ahnung wie sehr ihr Leben das mit Caradoc verbunden ist, denn die beiden verbindet viel mehr als sie ahnt.

Ich bin wirklich sehr positiv an dieses Buch heran gegangen, trotz der vielen schlechten Kritiken. So richtig schlecht fand ich es nicht, teilweise wurde ich sogar ganz gut unterhalten, aber es gibt auch Vieles was mich gestört hat. Ok, dass es sich hier um den 3. Teil einer Reihe handelt, macht es nicht gerade einfach, sich in der Handlung zurecht zu finden. Alexandra verfügt über eine besondere Gabe, sie kann Geister sehen. Deshalb ist sie besonders interessant für die Time Raider. Die Hauptaufgabe der Time Raider ist es, ein Medaillon zu finden bzw. einzelne Teile davon. Wenn alle Teile zusammen sind, dient es als Waffe gegen eine außerirdische Rasse, die die Frauen der Erde entführen wollen. Eine sehr seltsame Grundidee.
Nachdem Alexandra dann in der Vergangenheit gereist ist, geht es eigentlich nur noch darum, dass sie die Priesterin irgendeiner Göttin ist. Als diese sollte sie sich nämlich ausgeben und plötzlich dreht sich alles nur noch um diese Göttin und dass Alexandra wirklich deren Priesterin ist.
Leider kommen die Charaktere für meinen Geschmack einfach zu kurz, vor allem Caradoc bleibt sehr blass. Keine Wunder bei nur 289 Seiten kann man auch nicht viel Charakterentwicklung unterbringen.

Insgesamt kann ich leider nur 3 von 5 Punkten vergeben.

2. Juni 2015

Blogtour Krieger des Lichts: Vorstellung Teil 1


Herzlich Willkommen am 2. Tag der Blogtour Krieger des Lichts. Gestern habt ihr bei Monika etwas über die Autorin erfahren, heute stelle ich euch den 1. Teil der Trilogie vor. 



Klapptext: 
Mia ist sechzehn und hat diese seltsame Gabe. Sie kann Gefühle „lesen“ und jeden Menschen in ihrer Umgebung sofort als Neider oder Lügner entlarven. Was sich nützlich anhört, ist im Alltag eine Bürde. Mia ist eine Einzelgängerin, die mit erschreckender Regelmäßigkeit gegen Straßenlaternen knallt, weil sie sich unter vielen Menschen kaum konzentrieren kann. Als sie sich eines Tages verfolgt fühlt, beginnt eine Verkettung seltsamer Zufälle, die ihr Leben aus der Spur werfen. Da ist auf einmal dieses Monster und der Junge mit dem Bogen auf der Schulter, der für einen Helden viel zu viel flucht. Als am nächsten Tag auch noch der schönste Mann der Welt bei ihr zuhause auftaucht und sie bittet auf sein Internat zu wechseln, steht fest, dass bald nichts mehr so sein wird früher. Raphael leitet die „Ars Vivendi“ eine Schule die als Deckmantel eines uralten Ordens dient, den Mia sich anschließen soll. Sie ist eine Wächterin – außerwählt ihre Welt zu beschützen und Frieden zu wahren. Engel, Dämonen, Motorräder und Schwerter, all das soll sie in ihr Leben lassen und als ob das nicht schon schwierig genug wäre, muss sie sich auch noch mit ihrem fluchenden, misslaunigen Helden herumschlagen, von dem man durchaus auch fasziniert sein könnte. Wahrscheinlich hat ihre Gabe und ihre Aufgabe etwas mit dem Schicksal zu tun, aber das wären die Worte eines Erzengels und Mia ist vorerst nur eine Wächterin in Ausbildung, also nennt sie es einfach „Neuanfang“.
Quelle: Autorenseite

Meine Rezension zu dem Buch findet ihr hier.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer Trilogie um die Wächterin Mia. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus ihrer Sicht erzählt. Mia ist fast 17 Jahre alt und recht tollpatschig. Sie rennt ständig irgendwo gegen und ist auch noch recht unsicher. Im Laufe der Handlung macht sie eine erstaunliche Wandlung durch, was mir sehr gut gefallen hat. Schnell findet sie sich mit ihrer neuen Aufgabe als Wächterin zurecht und schließt neue Freundschaften beim Orden.
Die Handlung wird geprägt durch den Schulalltag mit den normalen Problemen einer 16-jährigen, aber auch durch die Kämpfe mit den "Bösen", wobei das Spektrum hier recht groß ist. Ghule, Dämonen und auch Engel bedrohen den Frieden. Teilweise ist es doch recht brutal und blutig, was aber gut zur Handlung passt.

Leserstimmen zum Buch:

"Das Buch hat mich wirklich überzeugt. Ich habe Mia unglaublich gerne begleitet, gerne mit ihr gelacht und geweint."
Bücherleser

"Allen Fantasy-Fans kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Ich vergebe daher tolle 4/5 Sternchen."
Buchkalalog

Ich hoffe, ich konnte euch neugierig auf die Reihe machen. Weitere Infos zur Autorin und zu ihrem Buch gibt es bei der Blogtour. Weitere Stationen der Tour sind:

01.06. Autoreninterview http://suechtignachbuechern.blogspot.de/
02.06. Vorstellung Teil 1 (hier bei mir)
03.06. Gabe der Krieger http://buchkatablog.blogspot.de/
04.06. Buchvorstellung Teil II http://buecherhimmel.blogspot.de/
05.06. Engel und Dämonen  https://everydaycolourful.wordpress.com/
06.06. Buchvorstellung Teil III http://buecherleser.com/
07.06. Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen:

Wir verlosen die gesamte "Krieger des Lichts"-Trilogie im Taschenbuchformat. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Jasmin Romana Welsch, die uns die Preise zur Verfügung stellt!
Dafür braucht ihr kein Formular auszufüllen, sondern einfach nur eine Mail an: gewinnspiel@jasminromanawelsch.com mit dem Lösungswort und eurem Namen schicken!
Was ihr tun müsst um zu gewinnen?
In jedem unserer Beiträge findet ihr zwei fette, blaue Buchstaben. Diese Buchstaben geben aneinander gereiht (Reihenfolge wie im Text) die Losung der Blogtour. 
Die Lösung setzt sich aus zwei Wörtern zusammen:
 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Einfach eine Mail bis zum 06.06.- 24:00 Uhr absenden, und dann heißt es Daumen drücken.
Natürlich gibt es auch ein paar Regeln:
  • Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name auf unseren Blogs veröffentlicht wird.
  • Für auf dem Versandweg Verlorengegangenes kommen wir nicht auf.
  • Ihr seid über 18 oder besitzt eine Einverständniserklärung eurer Eltern und wohnt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
  • Die Barauszahlung des Preises ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
WIR DRÜCKEN EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!"
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...