7. Mai 2015

Wildboy - Die Stimme des weißen Raben: Band 1 von Jacob Grey



Klapptext:
Der 13-jährige Caw lebt in einem Baumhaus zusammen mit seinen drei Raben. Er hat kein anderes Zuhause, er hat sich nie gefragt, warum er die Sprache der Raben sprechen kann und er meidet die Menschen – bis auf einen einzigen: das Mädchen Lydia. Erst nach und nach erfahren Caw und Lydia, was ihr Schicksal ist: sie gehören zu den Wildstimmen, zu den besonderen Menschen, die durch ein magisches Band mit der Welt der Tiere verbunden sind. Doch diese magische Welt ist bedroht: Der fürchterliche, machthungrige Spinnen-Meister hält sie in seinem Würgegriff. Es gibt nur einen einzigen Weg, um ihn zu besiegen – und nur Caw und seine Raben können diesen Weg gehen.
Quelle: cbt Audio

Meine Meinung:
Seid seiner frühsten Kindheit lebt der 13-jährige Caw alleine mit seinen Raben in einem Baumhaus. Er hat nur bruchstückhafte Erinnerungen an seine Eltern und weiß nicht, warum sie sich nicht um ihn gekümmert haben. Als er die gleichaltrige Lydia kennen lernt, freunden die beiden sich an und das erste Mal hat er jemanden, mit dem er vertraut und mit dem er gerne zusammen ist. Als drei Verbrecher aus dem Gefängnis fliehen, geraten Caw und Lydia in Gefahr, denn Caw gehört zu den sogenannten Wildstimmen. Das sind magisch begabte Menschen, die mit Tieren sprechen und dieser befehlen können. Die Ausbrecher wollen den Spinnenmeister wieder aus dem Reich der Toten beschwören, aber dafür benötigen sie die Hilfe der Rabenstimme und das Rabenschwert.

Das Hörbuch wird von Oliver Kube vorgelesen, der seine Sache wirklich sehr gut macht. Seine Stimme passt sehr gut und er liest auch nicht zu übertrieben die verschiedenen Charaktere vor. So etwas ist mir immer sehr wichtig bei einem Hörbuch. Das Cover, der deutschen Ausgabe finde ich zwar ok, aber das Originalcover gefällt mir ehrlich gesagt wesentlich besser.



Die Story an sich hat mir sehr gut gefallen. Ein Junge, der auf sich alleine gestellt lebt und über eine magische Gabe verfügt, von der er noch gar keine Ahnung hat, das ist eine interessante und spannende Ausgangssituation. Diese Gabe zeichnet sich dadurch aus, dass Caw mit Tieren sprechen und diese befehlen kann. In seinem Fall kann er mit Raben sprechen. Natürlich gibt es noch andere Wildstimmen und auch einen Erzfeind, der einfach nur böse ist. Es geht hier um Freundschaft und Vertrauen und darum anderen zu helfen. Und auch wenn ich schon weit über das empfohlene Lesealter hinaus bin, hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen.

Insgesamt gibt es 9 von 10 Punkte. 

1 Kommentar:

  1. Wow, ich hätte nicht gedacht, dass das Buch so gut bei dir abschneidet. Mich hat einfach der Inhalt und das Cover irgendwie nicht angesprochen. Werde das Buch jetzt aber doch mal im Auge behalten, danke dafür!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen