19. Mai 2015

Die Insel der besonderen Kinder von Ramson Riggs (Hörbuch)



Klapptext:
Als Kind lauscht Jakob gebannt den Märchen seines Opas über eine Insel, auf der sich außergewöhnliche Kinder vor bösen Monstern verstecken. Jahre später stirbt sein Großvater unter mysteriösen Umständen und Jakob erhält einen seltsamen Hinweis. Was wenn die Gutenachtgeschichten wahr sind? Er macht sich auf die Suche… Atmosphärisch gelesen von Simon Jäger und ausgestattet mit einem umfangreichen Booklet, dessen unheimliche Fotografien den Betrachter auf die Insel der besonderen Kinder entführen.
Quelle: Der Audio Verlag

Meine Meinung:
Jakob fand die Geschichten über die außergewöhnlichen Kinder, die sein Großvater ihm erzählt hat, als Kind einfach nur faszinierend. Je älter Jakob wurde, um so klarer wurde ihm, dass sich sein  Großvater das alles nur ausgedacht haben kann. Als sein Großvater auf mysteriöse Weise stirbt und Jakob Hinweise findet, die die Wahrheit dieser fantastischen Geschichten belegen, macht er sich auf die Suche nach diesen besonderen Kindern.

Das Hörbuch fällt alleine schon durch das leicht gruselige und ungewöhnliche Cover auf. Außerdem liest diese Geschichte Simon Jäger, was für mich fast immer ein Grund ist, mir das Hörbuch zu besorgen. Simon Jäger gehört zu meinen Lieblingssprechern und auch hier liest er wieder einfach nur fantastisch. Die Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen. Die Autorin liefert uns hier eine wirklich ungewöhnliche Geschichte, die mich sehr in den Bann gezogen hat. Das ganze fängt damit an, dass Jakob von seinen Opa erzählt, der ihm immer diese seltsamen Geschichten von den besonderen Kindern erzählt hat. Diese besonderen Kinder sind dann auch das Hauptthema des Buches. Jakob kommt langsam hinter das Geheimnis seines Großvaters und das der Kinder. Das ganze hat etwas von X-Men, nur dass Professor Xavier eine Frau ist, die sich in einen Vogel verwandeln kann ;) Natürlich gibt es auch ein paar Monster, die es auf die Kinder abgesehen haben. Teilweise ist es doch recht brutal und blutig. Es gibt sogar einen gewissen Romantikanteil, der aber eher einen Nebenrolle spielt.
Das Ende ist recht offen, aber zum Glück habe ich so lange gewartet bis der 2. Teil erschienen ist. Von mir bekommt diese ungewöhnliche Handlung die volle Punktzahl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen