17. April 2015

Geheimnisse von Blut & Liebe (Machtsteine 2) von Elke Aybar



Klapptext: 
Aurelie und ihre Gefährten sitzen in Lyathos fest, da die Pforte nach Hause unpassierbar geworden ist. Während immer heftigere Wellen dunkler Magie über das Land hinwegrollen und ein Chaos der Gefühle verursachen, will der letzte Drache seine Herrschaft zurückgewinnen. Der Fluch der Liebe steht Demian jedoch im Weg und sein Hass auf alle Vampire bringt nicht nur Ruben in höchste Gefahr. Der lang ersehnte zweite Band der Fantasy-Saga entführt seine Leser in eine Welt voller Magie, Intrigen und wahrer Liebe …
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Nach dem Kampf gegen Serge flieht Aurelie gemeinsam mit David, Ruben und Sarah durch eine Pforte nach Lyathos. Dort sitzen sie dann erst einmal fest, weil die Pforte nach dem Durchgang nicht mehr geöffnet ist. Bei Elody kurieren die drei erst einmal ihre Wunden, wobei Sarah und Ruben sehr schwer verletzt sind. David macht sich sorgen um Michio, diese wurde nämlich von Serge gefangen genommen. In der Zwischenzeit versucht Demian Aurelie zu finden, erhofft er sich bei ihr seinen Machtstein, mit dem er seine alte Macht wieder erlangen kann.

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang der Handlung unheimliche Schwierigkeiten hatten, mich in der Handlung zurecht zu finden, da ich mich an viele Dinge überhaupt nicht mehr erinnern konnte. Erst nach und nach kamen die Erinnerungen zurück und ich habe mich langsam wieder an die Charaktere gewöhnt. Dieses Mal ist der Fantasy-Anteil noch etwas höher als beim letzen Mal, denn dieses Mal spielt die Handlung fast ausschließlich in Lyanthos und wir erfahren mehr über diese Welt, was mir sehr gut gefallen hat. Insgesamt ist die Handlung etwas ruhiger, wir bekommen viele Informationen und die Charaktere werden uns näher gebracht. Dieses Mal gibt es auch etwas Romantik. Wurde diese im 1. Teil nur angedeutet, entwickeln hier zwei Personen Gefühle füreinander. Auch Demian, Aurelies Ex-Mann, spielt dieses Mal eine größere Rolle und wir erfahren mehr über ihn, wobei ich doch sehr überrascht war, was für eine Rolle er hier eingenommen hat.  Insgesamt hat mir dieser Teil wieder sehr gut gefallen, den 1. Teil fand ich aber etwas besser, weil es mehr Urban Fantasy gab.

Von mir bekommt dieser Teil 8 von 10 Punkte. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...