25. März 2015

Mit uns der Wind von Bettina Belitz



Klapptext:
Wie findet man unter den 80.000 Besuchern von Rock am Ring den einen, den man liebt? Bestsellerautorin Bettina Belitz, bekannt durch ihre Splitterherz-Trilogie erzählt eine Liebesgeschichte über Hingabe und Kontrolle und die Lust am Fliegen. Mona kennt ihn nur von den Videos auf YouTube. Es berührt sie tief, wenn er sich mit seinem Power-Kite der Willkür des Windes überlässt. Als sie herausfindet, dass ihr „Drachenreiter“ ein populäres Rockmusikfestival besuchen will, überredet Mona ihren Bruder Manuel, sie dorthin mitzunehmen. Keine Selbstverständlichkeit für Mona, denn sie leidet unter einer seltenen Form von Narkolepsie: Sie schläft bei aufregenden Gefühlen regelmäßig ein. Eigentlich fährt Adrian nur zu dem Festival, weil er endlich bei der schönen Helen landen will. Doch dann läuft ihm dieses zierliche Mädchen mit dem Drachentatoo über den Weg. Ziemlich hübsch die Kleine, aber als sie endlich in seinen Armen liegt, schläft sie plötzlich ein. Wie merkwürdig ist das denn?
Quelle: Script 5

Meine Meinung:
Mona will unbedingt zu Rock am Ring, denn sie hofft, dort den Youtuber Han-Ryu treffen. Sie verfolgt seinen Kanal schon ganz lange und hat das Gefühl, dass es eine besondere Bindung zwischen ihnen beiden gibt. Han-Ryu betreibt Power-Kit und ist richtig erfolgreich mit seinem Kanal. Nur hat Mona ein kleines Handicap, sie leidet unter Narkolepsie und schläft einfach ein, ohne das kontrollieren zu können. Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Manuel und dessen Freundin fährt sie dann wirklich zu Rock am Ring. Aber wie soll sie unter 80.000 Besuchern doch Han-Ryn finden, weiß sie doch so gar nichts von ihm. Und tatsächlich treffen die beiden aufeinander, das muss Schicksal sein denkt Mona. Adrian, wie Han-Ryu in Wirklichkeit heißt, ist sehr fasziniert von Mona. Noch nie hat er jemanden kennengelernt wie sie. Nur fragt er sich, was mit ihr los, schläft sie doch tatsächlich bei ihrem ersten Kuss einfach ein.

Schon als ich den Klapptext gelesen habe, war ich ganz fasziniert von dieser Geschichte. Die Autorin liefert uns hier eine so ungewöhnliche Liebesgeschichte, die mich von Anfang an gefesselt hat. Ich muss gestehen, dass ich erst einmal googlen musst nach Power-Kit, das hat mir überhaupt nichts gesagt.
Erzählt wird diese tolle Geschichte abwechselnd aus den Perspektiven von Mona und Adrian. Mona ist unglaublich. Sie will aus ihrem Käfig, in dem sie von ihren Eltern und ihrem Bruder gefangen gehalten wird, entfliehen. Diese sind nämlich überfürsorglich mit ihr, was man zwar verstehen kann, aber auch das Bedürfnis von Mona, dieser Fürsorge einmal zu entfliehen. Adrian ist ebenfalls ein interessanter Charakter. Zwar wartet er jetzt nicht mit einer ungewöhnlichen Krankheit auf, aber trotzdem hat er seine Ecken und Kanten, die ihm zu etwas Besonderem machen.
Die Autorin hat das wirklich sehr toll umgesetzt, ich wurde keine Minute lang gelangweilt. Außerdem ist das ganze leicht magisch angehaucht, was mir sehr gefallen hat.

Insgesamt kann ich einfach nur die volle Punktzahl vergeben für diese tolle Liebesgeschichte.

Kommentare:

Nazurka hat gesagt…

Schönes, schönes Fazit. Nun freue ich mich umso mehr auf das Buch, dass bereits auf meinem SuB liegt, danke!

Liebste Grüße,
Nazurka

Bücherparadies hat gesagt…

Schöne Rezension! Ich war auf der Lesung von der Autorin auf der Buchmesse und da hat sie mich angefixt und ich musste das Buch einfach haben ;)

Liebe Grüße,
Lisa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...