3. Januar 2015

Feuerbrandung (Whisper Island 3) von Elisabeth George (Hörbuch)



Klapptext: 
Seit Becca King herausgefunden hat, dass ihr Stiefvater einen Mord begangen hat, schwebt sie in Lebensgefahr. Daher versteckt sie sich auf einer abgeschiedenen Insel. Doch als ein Brandstifter dort Feuer legt, wird Becca von der Lokalzeitung fotografiert. Damit sind ab sofort ihr Foto und ihr Aufenthaltsort weltweit im Internet zu finden. Die Schlinge um Becca zieht sich bedrohlich zu. Und alles, was sie über ihre Vergangenheit und ihre Zukunft zu wissen glaubte, droht in Flammen aufzugehen ...
Quelle: Lübbe Audio

Meine Meinung:
Becca King fühlt sich in der Zwischenzeit richtig zuhause auf Whisper Island, sie hat hier nicht nur Freunde auch eine Ersatzfamilie gefunden. Sie vermisst ihre Mutter sehr und hofft immer noch auf ein Zeichen von ihr. Als es auf der Insel zu mehreren Bränden durch Brandstiftung kommt, gerät die Insel ins Visier der Presse und ein Bild von Becca taucht in der Zeitung auf. Becca ist alles andere als begeistert. und hoff, dass ihr Stiefvater sie nicht findet.

Ich bin wirklich froh, dass diese Serie auch weiterhin als Hörbuch veröffentlicht wird, die Sprecherin ist einfach nur klasse und ihre Stimme zieht mich richtig in den Bann.
Wenn man den Klapptext so liest, könnte man meinen, dass Beccas Stiefvater ihr direkt auf den Fersen ist, was gar nicht der Fall. Zwar spielt dieser Aspekt wieder eine Rolle in der Handlung, aber die Autorin beschäftigt sich mehr mit den Ereignissen, die auf der Insel stattfinden. Da wäre zum einem die Brände und deren Ursache. Es gibt in diesem Teil mehrere neue Charaktere, die hier als Brandstifter in Frage kommen könnten und die Autorin lässt Becca durch ihre besondere Gabe aktiv an den Ermittlungen teil haben.
Auch Dereks Vergangenheit und seine Schuldgefühle bezüglich seiner Schwester Freude spielen wieder eine wichtige Rolle. Hier gibt es einige interessante Entwicklungen, die mich doch sehr überrascht haben. Und natürlich spielt Becca bei all dem wieder eine wichtige Rolle.
In diesem Teil gibt uns die Autorin einige Hinweise zu  Beccas Fähigkeiten, aber sie bleibt damit immer noch sehr wage. Beccas ist mir schon richtig ans Herz gewachsen und auch die anderen Bewohner der Insel.

Ich bin schon überrascht, dass dies nicht der letzte Teil der Reihe ist, denn am Ende bleiben alle Fragen bezüglich Beccas Mutter und ihrem Stiefvater unbeantwortet. Auch habe ich nirgendwo einen Hinweis gefunden, wie viele Teile die Autorin für diese Reihe plant.

Auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen und bekommt die volle Punktzahl von mir. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...