18. Dezember 2014

The Darkest London - Winterflammen von Kristen Callihan



Klapptext: 
Poppy Lane besitzt eine besondere Gabe, die sie vor den Menschen in ihrem Umfeld geheim hält. Doch dann wird ihr Gemahl Winston von einem Werwolf angegriffen, und Poppys ungewöhnliche Fähigkeiten kommen ans Tageslicht. Winstons Vertrauen in sie ist schwer erschüttert. Kann es ihr gelingen, seine Liebe zurückzugewinnen?
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Wie auch ihre Schwestern verfügt Poppy über besondere Fähigkeiten, nur hat sie diese vor allen geheimgehalten, sogar vor ihrem Mann Winston. Nachdem dieser nun fast bei einem Angriff eines Übernatürlichen getötet wurde, ist Poppys Geheimnis gelüftet worden und Winston hat sie nun verlassen. Beide leiden unter Trennung und als sie sich dann wieder sehen, ist die Stimmung anfangs doch recht schwierig. Als ein Gegner auftaucht, der für beide Gefahr bringt, müssen sie die beiden über ihren Schatten springen und zusammen arbeiten.

Poppy ist die älteste der drei Schwestern und taucht bereits in den anderen Bücher der Reihe auf. Ebenso Winston, ihr Mann, der als Inspektor arbeitet. Die Situation zwischen den beiden ist anfangs recht verfahren und kompliziert. Beide müssen lernen, dem anderen wieder zu vertrauen und über ihren Schatten springen. Insgesamt fand ich diesen Teil zwar auch wieder gut, aber die anderen beiden Teile haben mir etwas besser gefallen. Das lag vor allem daran, dass die Handlung manchmal etwas zäh war und sich etwas zog.
Poppy ist eine selbstbewusste Frau und hat nach dem Tod ihrer Mutter deren Rolle übernommen. Besonders interessant fand ich, dass neben der eigentlich Handlung in Rückblenden erzählt wird, wie Poppy und Winston sich kennengelernt haben. Ich mag ja eigentlich keine Rückblenden, aber hier hat das wirklich sehr gut gepasst. Ansonsten war es wieder sehr spannend und es gibt einige interessante Überraschungen.

Ich hoffe wirklich sehr, dass dieser tolle Serie auch weiter übersetzt wird. Von mir gibt es dieses Mal 9 von 10 Punkte. 

1 Kommentar:

Rica hat gesagt…

Oh ja, es war leider doch etwas zäh...man hatte das Gefühl, dass die beiden kaum vorankommen und zum Ende überschlägt sich dann wieder alles..echt doof verteilt :D ansonsten find ich diese Reihe einfach toll!

Lieben Gruß

Rica

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...