14. November 2014

Steal my Heart 1. Mitternachtssonne von Emilia Lucas



Klapptext: 
Steal my Heart – eine erotische Entdeckungsreise zu reizvollen Orten Folge 1: Mitternachtssonne: Auf einer Kreuzfahrt in Norwegen lernt die junge Skilehrerin Ina den attraktiven Londoner Josh kennen. Von Anfang an wissen beide, dass es für sie nie mehr geben kann als eine kurze Affäre. Denn zwischen ihnen steht nicht nur große Distanz, sondern auch Inas Vergangenheit. Doch kann Ina Josh wirklich so einfach vergessen?
Quelle: Feelings

So hat sich die junge Skilehrerin Ina ihre Norwegenkreuzfahrt nicht vorgestellt, fast alle Reisenden sind über 60 Jahre alt. Bis auf Josh, der seine Oma auf dieser Reise begleitet. Die beiden beginnen eine heiße Affäre, aber als das Ende der Reise naht, fällt es beiden sichtlich schwerer als angenommen, getrennte Wege zu gehen. Ina kommt aus Deutschland, Josh aus London, keine besonders guten Voraussetzungen für eine Beziehung.

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Reihe von Emilia Lucas. Die Autorin schreibt auch unter dem Pseudonym Alana Falk und zwar romantische Fantasy und bisherigen Bücher haben mir immer sehr gefallen. Bei dieser Reihe handelt es sich um eine erotische Reihe rund um die beiden Charaktere Ina und Josh. Die beiden lernen sich im ersten Teil auf einer Kreuzfahrt kennen. Der Erotikanteil ist relativ hoch und es knistert sehr zwischen den den beiden. Im ersten Teil erfahren wir noch nicht all zu viel über die beiden, das kommt erst in den späteren Teilen. Das besondere an diese Serie ist, dass jeder Teil einen anderen Schauplatz hat, was ich sehr interessant finde. Dieses Mal findet das ganze auf einer Kreuzfahrt nach Norwegen statt, so eine Kreuzfahrt wollte ich auch schon immer mal machen. Da es sich hier um eine Kurzgeschichte handelt, hatte ich das Buch relativ schnell aus gelesen und direkt mit dem 2. Teil begonnen, dazu aber später mehr ;)

Insgesamt konnte mich dieser Teil überzeugen und ich vergebe 8 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen