3. Oktober 2014

Geflügelte Seelen, Band 1: Schattenfürst von Swantje Berndt



Klapptext: 
In einem erbitterten Kampf tötet der junge Fürst der Nachtmahre versehentlich seinen grausamen Bruder. Von dessen Geliebten verflucht, verliert er seine menschliche Hülle und ist fortan zu einem Leben im Zwielicht verdammt. Auf der Suche nach seinem Körper durchwandert Ari die Träume der Menschen und begegnet dort der 17-jährigen Patrice. Die Traummelodie der Streetart-Künstlerin zieht ihn nicht nur wegen ihrer Sinnlichkeit, sondern auch wegen ihrer Widerstandskraft an. Schnell wird ihm klar, dass er sich schon lange nicht mehr so lebendig gefühlt hat. Doch das vermeidliche Glück ist nur von kurzer Dauer, denn seine Widersacher sind ihm dicht auf den Fersen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der ihn durch die Schattenwelt der Bretagne bis Amsterdam treibt. Ari wird klar, dass durch seine Liebe zu Patrice mehr als nur ein Leben auf dem Spiel steht …
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Ari, der Fürst der Nachtmahre wurde zu einem Leben ohne menschliche Hülle verdammt, weil er bei einem Kampf gegen seinen älteren Bruder diesen versehentlich getötet hat. Ohne jegliche Erinnerung an dieses Ereignis und an die Verhexung trifft er auf die  17-jährige Patrice. Diese ist mit ihrem Vater und dessen Lebensgefährtin Svana ist das alte Haus ihrer Ururgroßtante Jette gezogen. In ihren Träumen trifft sie auf Ari und beiden fühlen sich sehr zueinander hingezogen. Aber Aris Widersacher sind den beiden bereits auf den Fersen und ihre Liebe ist in große Gefahr.

Die Autorin präsentiert uns hier eine wirklich emotionale und dramatische Geschichte. Die Handlung ist leicht märchenhaft angehaucht und insgesamt sehr melancholisch. Viele Passagen spielen in der Traumwelt und sind dementsprechend "traumhahft" sprich leicht verworren.
Patrice ist eine erfolgreiche Streetart-Künstlerin und wirkt für ihre 17 Jahre sehr vernünftig und reif. Ari ist ein wahrer tortured Hero, ausgenutzt von seinem Onkel, verhext von der Gefährtin seines Bruders, irrt er im Zwielicht herum und sucht seinen Körper. Sein Volk, dass er trotz des Fehlens seine Hülle reagiert, wird langsam ungeduldig und jemand anderes sägt bereits an seinem Thron. Die Liebesgeschichte ist einfach nur herzzerreißend und bittersüss. Da es sich hier um den 1. Teil einer Trilogie handelt, ist das Ende sehr offen.

Insgesamt bekommt das Buch 9 von 10 Punkte von mir .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...