8. Oktober 2014

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 2: Schicksalsfäden von Nicole Böhm



Klapptext: 
Jess bleibt kaum Zeit die Erlebnisse mit den Seelenwächtern zu verarbeiten, da wird sie bereits wegen Mordverdacht verhaftet. Doch wer ist es, den sie umgebracht haben soll? Sie ahnt nicht, dass weitaus mehr hinter ihrer Verhaftung steckt, als zuerst angenommen und eine dunkle Macht kurz davor steht, zuzuschlagen.Unterdessen will Jaydee einfach vergessen, dass er seinen inneren Dämonen nachgegeben und beinahe einen Menschen getötet hat. Gemeinsam mit Akil taucht er in das Partyleben ein. Mit interessanten Folgen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Nachdem Jess die Seelenwächter verlassen hat, wird sie von der Polizei angehalten und festgenommen. Jess hat keine Ahnung was sie verbrochen haben soll und die Polizten, die sie festgenommen haben, geben ihr auch keine Auskunft. Weit kommt sie aber nicht, denn unterwegs werden sie von Schattendämonen angegriffen, die Jess entführen. In der Zwischenzeit sind Jaydee und Alkil unterwegs in einen Club. Dort bleiben sie aber nicht lange, müssen sie doch ganz schnell zu einem neuen Auftrag. Dieser Auftrag bringt sie dann weider mit Jess zusammen und Lage spitzt sich zu.

Es geht spannend weiter. Wie schon beim 1. Teil geht es nur so Schlag auf Schlag und die Charaktere geraten immer wieder in gefährliche Situationen. Auch dieses Mal geht es recht brutal und blutig zu. Obwohl wir in diesem Teil einige Informationen geliefert bekommen, bleiben immer sehr viele Fragen offen. Es gibt erste Andeutungen zu einer Prophezeiung und ich bin wirklich schon sehr neugierig, wie es weiter gehen wird. Was im Moment noch völlig fehlt, ist Romantik, aber ich gehe davon aus, dass sich in den weiteren Bänden in dieser Richtung noch etwas tun wird.

Übrigens gibt es den 1. und den 2. Teil jetzt als Taschenbuch, für alle die keinen ebook-Reader haben.



Von mir bekommt auch dieser Teil wieder 10 von 10 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen