22. Oktober 2014

Dark Heroine 2. Autumn Rose von Abigail Gibbs



Klapptext:
Autumn Rose ist anders. Da sie über magische Kräfte verfügt, ist ihr Leben voller Verpflichtungen - worunter auch die Aufsicht über ihre Mitschüler fällt. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und als der gut aussehende Prinz Fallon in ihrer Schule auftaucht und ihr größtes Geheimnis verrät, wird alles nur noch schlimmer. Doch das wird bedeutungslos, als Autumn düstere Visionen heimsuchen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen. Neun dunkle Heldinnen sollen die Menschheit vor finsteren Mächten bewahren. Und die erste dunkle Heldin, Violet Lee, ist gerade erwacht ...
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Autumn Rose ist eine Sage. Sie lebt in der 2. Dimension und verfügt über große magische Kräfte. Seit dem  Tod ihrer Großmutter hat sie sich völlig zurückgezogen und leidet unter Depressionen. In ihrer Schule hat sie es nicht leicht, denn viele ihrer Mitschüler haben Angst vor den Sage und deren Fähigkeiten. Als dann Prinz Fallon als neuer Schüler in ihrer Schule auftaucht, bringt er ihr Leben gehörig durcheinander. Als Autumn plötzlich Visionen von den dunklen Heldinnen hat, ahnt sie, dass sie irgend etwas damit zu tun hat.

Nachdem der 1. Teil dieser Reihe mich so begeistert hat, war ich unheimlich neugierig auf den 2. Teil. Die Autorin hat mich wirklich sehr überrascht mit diesem Teil, dieser hat mich genau so begeistert wie der 1. Teil. Ich muss gestehen, dass ich die Handlung anfangs etwas verwirrend fand. Das Konzept mit den verschiedenen Dimensionen habe ich im 1. Teil gar nicht so bewusst wahrgenommen. Dieses Mal befinden wir uns in der Dimension der Sage. Anders als in der Dimension der Vampire, aus der Violet und Kaspar kommen, haben hier alle Menschen Kenntnis von den Sage. Die Sage werden als Wächter eingesetzt, um die Menschen vor den Extermino zu schützen, abtrünnigen Sage. Autumn ist so eine Wächterin und soll die Schüler ihrer Schule bewachen. Autumn und Fallon kennen sich vom Hofe, denn Autumn ist die aktuelle Herzogin der Sage, was sie aber von ihren Mitschülern geheim gehalten hat.
Die Autorin präsentiert uns hier völlig andere Charaktere als im 1. Teil. Autumn ist erst 15 Jahre, Fallon 17 Jahre, was der ganzen Handlung dieses Mal mehr von einem Jugendbuch gibt. Die Liebesgeschichte nimmt eine zentrale Rolle in der Handlung ein. Dieses Mal geht es etwas ruhige vonstatten, da beide Charaktere noch sehr jung sind.  Die Handlung läuft parallel zu Dark Heroine ab und Ende treffen die Charaktere aufeinander und wir erfahren auch wie es Violet und Kaspar ergangen ist seit der Wandlung. Es war auf jeden Fall interessant zu lesen, wie Violet und Kaspar auf Autumn und Fallon wirken.

Insgesamt bin ich wieder total begeistert und freue mich schon auf den 3. Teil, der leider erst für 2015 geplant ist. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl. 

1 Kommentar:

  1. Hi Astrid,

    das ging jetzt aber schnell mit dem zweiten Teil oder? Also ich finde das hat die Autorin wirklich clever gemacht. Kann mich grad nicht erinnern so etwas ähnliches schonmal gelesen zu haben. Muss mich jetzt endlich mal auf Band 1 stürzen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen