8. September 2014

Mea Suna - Seelensturm von Any Cherubim



Klapptext:
Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Jade und ihre Zwillingsschwester Amy können seit sie denken können die Gefühle der anderen durch Farben, die sie ausströmen lesen. Niemand weiß davon, nur die beiden. Seid ihre Eltern gestorben sind, leben sie mit ihrem Onkel und dessen Freundin Alegra zusammen und führen nach Außen hin ein sorgenfreies Leben. Nur haben sie wenig Freiheiten, ihr Onkel sperrt sie regelrecht ein, sie dürfen nur mit Bodyguards das Haus verlassen. Jade kommt mit der Situation ganz gut zurecht, nur ihre Schwester Amy findet sich gar nicht mit der Situation ab. Sie versucht immer wieder, auf irgend welche Partys zu gehen, ohne die Erlaubnis ihres Onkels. Nur ahnen beide Mädchen nicht, in welcher Gefahr sie schweben, denn ein Taluri, ein Killer ohne Gefühle, ist hinter Amy her und hat den Auftrag sie zu töten. Als er auf Jade trifft und sie für Amy hält, löst diese unterwartet Gefühle in ihm aus, was ihn sehr verwirrt.

Die Autorin präsentiert uns hier eine wirklich ungewöhliche und interessante Story. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Jade erzählt, wechselt aber zwischendurch zu Luca, dem Taluri, der Amy töten soll. Die Geschichte fängt eigentlich ganz normal an, wir lernen Jade und Amy kennen und ihren doch ungewöhnlichen Alltag. Hinter dieser besondere Gabe verbirgt sich natürlich viel mehr als zuerst angekommen, aber erst nach und nach erfahren wir was genau dahintersteckt. Dieses Konzept war sehr spannend und sorgt dafür, dass ich immer weiter lesen wollte. Jade und Amy sind völlig unterschiedlich, Amy ist leichtsinnig und unvernünftig, Jade diszipliniert und vernünftig.
Die Liebesgeschichte zwischen Jade und Luca fand ich ganz toll. Anfangs können die beiden sich noch nicht einmal Nahe kommen, weil Luca dann das Bedürfnis bekommt, sie zu töten. Die Auflösung hier fand ich sehr gelungen.
Am Ende wird es dann sehr dramatisch und es gibt einige einschneidende Ereignisse, die mich doch sehr überrascht haben. Ich bin jetzt wirklich sehr gespannt auf den 2. Teil, den ich bestimmt bald lesen werde.

Insgesamt bekommt bekommt dieses tolle Buch von mir 10 von 10 Punkte.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für eine wunderbare Rezi. Es liegt bei mir schon auf WuLi und die wächst und wächst. Nur gut, dass bald Geburtstag und Weihnachten kommen.
    Was wünscht Frau sich - natürlich Gutscheine bzw. Bücher
    Liebe Grüße
    Hanne

    AntwortenLöschen