21. September 2015

Dark Elements 1. Steinerne Schwingen von Jennifer L. Armentrout




Buch kaufen? Klick hier.

Klapptext:
Ich kann Dämonen aufspüren, denn ich bin eine von ihnen. Ich kann den Menschen bis in die Seele schauen. Und ich kann sie ihnen rauben - mit einem Kuss. Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut - und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet ? und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Quelle: Harper Collins Deutschland

Meine Meinung:
Layla lebst seit sie denken kann bei den Wächtern, den Gargoyles. Sie selbst ist nur zur Hälfte ein Gargoyle, die andere Hälfte von ihr ist dämonisch, deshalb kann sie sich auch nicht verwandeln. Und ausgerechnet Dämonen sind die größten Feinde der Gargoyles und Layla wird nur schwer im Clan akzeptiert. Die ganze Situation ist für Layla sehr schwierig, u. a. auch, das sie heimlich für Zayne schwärmt, dem Sohn ihrer Ersatzfamilie.
Layla verfügt über besondere Fähigkeiten, sie kann Dämonen markieren und erkennen, ob jemand eine Seele hat oder nicht. Diese Fähigkeit macht sie zu etwas Besonderem, so besonders, dass plötzlich ganz viele andere Dämonen hinter ihr her sind. Sie bekommt unerwartet Hilf von dem Dämonen Roth. Der ist einfach nur unverschämt gut aussehend und erzählt ihr Dinge über ihre wahre Herkunft, sie sie gar nicht glauben kann.

Ich bin mit sehr hohen Erwartungen an diese neue Reihe der Autorin gegangen, denn bisher gefallen mir ihre Bücher immer sehr gut. Und was soll ich sagen, meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen. Dark Elements hat mir bisher am besten von allen Bücher gefallen, die ich von der Autorin gelesen habe. Das Besondere an dieser Reihe ist, dass sie sich hier wirklich etwas Ungewöhnliches hat einfallen lassen. Das Thema Gargoyle und Dämonen in einem Buch fand ich wirklich gelungen. Die Autorin präsentiert uns hier eine komplexe und wirklich interessante Handlung. Was mich aber an diesem Buch besonders fasziniert hat, waren die interessante Charaktere. Layla, Halbdämon/Halbgargoyle, die ständig versucht, es allen Recht zu machen und ihren Platz im Leben sucht. Und dann ist da Roth, der Hohedämon, den man einfach nur als heiß bezeichnen kann. Diese Mischung aus böse und irgendwie doch nicht böse macht den besonderen Reiz bei ihm aus. Er mischt Laylas bisheriges Leben ganz schön auf und klärt sie über ihre Herkunft auf.

Das Ende ist wirklich sehr gemein und ich hoffe sehr, dass wir auf die Fortsetzung nicht so lange warten müssen. Laut Autorin soll es insgesamt 4 Teile in der Reihe geben.

Von mir gibt ein klare Leseempfehlung mit 10 von 10 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Die Geschichte mit den Gargoyles und Dämonen stelle ich mir ziemlich spannend vor. Danke für die Rezi. Ich packe das Buch auf meine Wunschliste.

    AntwortenLöschen