29. September 2014

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt von Nicole Böhm



Klapptext.
Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Jessamine führt in einer alten Kirche eine Beschwörung durch, denn sie will mit dem Geist von Pfarrer Stevens über das Verschwinden ihrer Mutter Cassandra vor 10 Jahren sprechen. Statt des Geistes taucht aber ein Schattendämon auf und will Jessamine töten, weil diese anscheinend besonders hell leuchtet. Der Schattendämon greift sie an und Jess wird schwer verletzt. In letzter Sekunde taucht ihre beste Freundin Violett auf, die gleichzeitig auch ihr Schutzengel ist und rettet sie.  Gleichzeitig taucht auch ein Seelenwächter auf, der die beiden mitnimmt und ihre Wunder versorgt. Auf dem Anwesen der Seelenwächter trifft sie auf Jaydee, der bei den Seelenwächter lebt. Jess findet ihn sehr interessant, nur rastet er bei ihrem ersten Treffen völlig aus und verletzt sie schwer. Bevor die Frage nach dem Warum beantwortet werden kann, hat Jess das Grundstück auch schon wieder verlassen.

Ich muss sagen, dieses Buch hat mich wirklich positiv überrascht. Man wird am Anfang direkt in die Handlung geworfen, was ich bei Büchern sehr mag. Erst während der Handlung liefert uns die Autorin Informationen. Insgesamt ist die Stimmung sehr gruselig und unheimlich, was mir sehr gefallen hat. Dadurch, dass man nicht alle Informationen hat, ist es sehr spannend, ich konnte das Buch gar nicht mehr weg legen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jessamine und Jaydee erzählt, beides sehr interessante Charaktere. Jessamine lebt mit Violett und Ariadne zusammen, Violett ist Jess Schutzengel, Ariande die Erziehungsberechtigte, weil Jess Mutter vor 10 Jahren einfach verschwunden ist. Jaydee hingegen lebt bei den Seelenwächtern. Sein Schicksal und das von Jess scheinen miteinander verbunden zu sein, noch gibt die Autorin aber nicht preis wie. Das erste Zusammentreffen kann man keineswegs ans romantisch bezeichnen, eher das Gegenteil ist der Fall.
Nach knapp 120 Seiten ist dieser Teil dann leider schon zu Ende, mit einem wirklich gemeinen Cliffhanger. Ich bin schon so gespannt auf die Fortsetzung und vergebe die volle Punktzahl.

Dhaleth Blogtour: Die Gewinner stehen fest





Habe die Gewinner mit Hilfe eines Zufallsgenerators ausgelost:

Der 1. Preis (ein Buch mit einer Karte) geht an:


Julia Roth

Der 2. Preis: Ein Buch geht an: 



Nadine Sko

Herzlichen Glückwunsch an Alle! Bitte meldet auch bei mir wegen der Adresse. 

An dieser Stelle möchte  ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Autorin Prisca Lo Cascio bedanken, die diese Tour erst möglich gemacht an. Und natürlich bei den anderen Teilnehmern. Die Tour hat wirklich Spaß gemacht und alles hat super geklappt. 

Eure Astrid 

28. September 2014

Die Pan-Trilogie, Band 3: Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier



Klapptext: 
Eigentlich sollte sich Felicity ja glücklich schätzen. Nicht nur scheinen plötzlich sämtliche Jungen aus ihrer Schule an ihr interessiert zu sein, sie ist auch bereits mit dem bestaussehendsten Typen Londons verlobt. Nur leider ist die Verlobung schon vor Jahrhunderten arrangiert worden und ihr Zukünftiger der etwas zu charmante Halbelf Leander FitzMor, der viel zu vielen Frauen den Kopf verdreht. Felicity kann sich einfach nicht entscheiden, ob sie ihn lieber schlagen oder ihm doch endlich den alles verändernden Kuss geben soll. Zu allem Überfluss spitzt sich auch die Lage in der Anderwelt zu und wieder hängt alles von Felicity ab. Nur sie kann die für die Elfen so wichtigen Insignien finden, muss dafür aber ziemlich durch die Zeit reisen …
Quelle: Impress Carlsen

Meine Meinung:
Seit Lee in Felicitys Leben getreten ist, hat sich dieses ganz schön geändert. Ihr Status als Außenseiterin verändert hat sich in den einer Angesagten verwandelt, was Felicity immer noch in Erstaunen versetzt. Der Halbelf Lee macht ihr ganz offensichtlich den Hof und Felicity weiß nicht, ob sie noch lange widerstehen kann. Aber sie will auch nicht in den Bann von Lee gezogen werden, dass würde nämlich passieren, wenn sie ihn küsst. Die Lage in der Anderwelt spitzt sich der weilen zu und Felicty muss ihre Bestimmung erfüllen, denn sie ist sowohl bei den Elfen als auch bei den Drachenwandlern Teil einer Prophezeiung. Gemeinsam mit Lee sucht sie nach den Insignien des Pans, mächtige Gegenstände, mit denen der drohende Kriege eventuell aufgehalten werden kann.

Nachdem ich den 2. Teil etwas schwächer fand, konnte mit der 3. und letzte Teil dieser Reihe wieder begeistern. Dieses Mal kommen sich Fay und Lee endlich näher und die Romantik spielt eine wichtige Rolle. Das hat mir sehr gut gefallen und hat mir im 2. Teil sehr gefehlt.
Ansonsten steht die Suche nach den Insignien im Mittelpunkt der Handlung. Auch dieses Mal ist es gewohnt humorvoll, aber auch sehr spannend. Bei ihrer Suche verschlägt es die beiden auch wieder in die Vergangenheit und sie geraten natürlich immer wieder in große Gefahr. Die Autorin lässt sich wieder einiges einfallen und es gibt einige Enthüllungen, die mich überrascht haben.
Das Ende hat mich auf jeden Fall doch sehr überrascht, es gibt zwar ein Happy End, trotzdem müssen einige Charaktere sterben, womit ich gar nicht gerechnet habe.

Insgesamt bekommt dieser Teil die volle Punktzahl mit einer klaren Leseempfehlung von mir. 

27. September 2014

Talent 3. Tödlich entfesselt von Simone Olmesdahl



Klapptext:
Annas Leben steht Kopf. Das wirklich Letzte, was sie gebrauchen kann, ist Kira. Die gefährliche Exfreundin ihrer großen Liebe Sebastian behauptet plötzlich, ihr seit ihrer Auferstehung untergeben zu sein. Ist Kiras Hörigkeit echt? Anna hat massive Vertrauensprobleme, schließlich hat die Magierin mehr Leute auf dem Gewissen, als der Rest der mächtigen Gegner zusammen. Trotzdem lässt sie sich von Sebastian breitschlagen, Kiras Zustand für sich auszunutzen, denn mit ihr im Team haben sie die besten Chancen, sich endlich die verschollenen Pergamente unter den Nagel zu reißen. Alles verläuft nach Plan, doch der ist für die Katz, als sich Josh von seiner bedrohlichsten und kältesten Seite zeigt …
Quelle: Bookhouse Verlag

Meine Meinung:
Anna und Sebastian müssen unbedingt die verschollenen Pergamente finden, das ist ihre einzige Chance gegen die Magier zu gewinnen. Sie bekommen unerwartet Hilfe von Kira, Sebastians Exfreundin. Nachdem Anna Kira wiedererweckt hat, fühlt sie sich Anna untergeben, was ihr gar nicht passt. Trotzdem schließen sie sich zusammen, obwohl Anna Kira überhaupt nicht traut.

Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teil an. Bei dieser Serie ist es sehr wichtig, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, da die Handlung aufeinander aufbaut. Mir fällt es doch recht schwer, das Buch zu bewerten. Der 1. Teil der Serie hat mir wirklich sehr gut gefallen, den 2. Teil fand ich dann leider schon etwas schwächer. Dieser Teil hier hat mir leider auch nicht ganz so gut gefallen wie der 1. Teil. Insgesamt ist mir die Stimmung einfach zu deprimierend. Anna und Sebastian streiten sich fast die ganze Zeit über nur und auch sonst ist die Stimmung nicht besonders gut zwischen den beiden. Zu der eher deprimierend Stimmung kommt noch hinzu, dass dieser Teil doch recht brutal und blutig ist.
Ganz ehrlich, wenn ich vorher gewusst hätte, dass die Serie 4 Teile hat, hätte ich sie wahrscheinlich gar nicht erst angefangen, denn ich bin eigentlich kein Fan von Mehrteilern. Für mich wird die Handlung bei 4 Teilen einfach zu sehr in die Länge gezogen. Leider war das hier auch so der Fall, viele Dinge waren für mich einfach überflüssig und langatmig. Das Buch endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger und ich will natürlich wissen wie es weiter geht.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

25. September 2014

Jäger der Dessla. Liebe unaufhörlich von Alexa Lor (Hörbuch)



Klapptext:
Auch wenn Inkia nie das große Glück wird erleben können, ist sie doch zufrieden, denn zum ersten Mal seit dreihundert Jahren kann sie ein selbstbestimmtes Leben in Freiheit und Unabhängigkeit führen. Und das soll ihr niemand mehr nehmen.
Obwohl Gor als Anführer der Jäger der Dessla von Geburt an im Mittelpunkt der Geschehnisse und umringt von seinesgleichen war, ist er ein einsamer Mann. Denn die, die er einst liebte, hat er verloren. Als ihm jedoch die Liebe seines Lebens nach dreihundert Jahren wieder begegnet ist alles anders, und es scheint, als hätte sich das Schicksal und die ganze Welt gegen ihn verschworen. Hin und her gerissen zwischen Pflichtgefühl und Leidenschaft, findet er sich in einem Kampf wieder, auf den er nicht vorbereitet ist. Den Kampf gegen sich selbst.
Quelle: Audiocolors

Meine Meinung:
Inkia und Gor haben sich seit über 300 Jahren nicht gesehen, in der Annahme, das der andere jeweils bei einem Feuer ums Leben kam. Die beiden haben sich vor 300 Jahren geliebt, sind sogar ein spezielles Band der Dessla eingegangen, damit sie zusammen bleiben konnte. Inkia war damals eine Leibeigene und Gor der Sohn ihres Herrn. Jetzt ist Inkia frei und Gor ein Jäger der Dessla. Das Wiedersehen der Beiden läuft völlig anders ab als beide sich erträumt haben und beide müssen um ihre Liebe kämpfen.

Die Inhaltsangabe hat sich genau nach meinem Beuteschema angehört. Die Bücher vom Sieben Verlag gefallen mir meistens, um so mehr habe ich mich gefreut, dass das Buch direkt auch als Hörbuch erschienen ist. Ich würde nicht enttäuscht, obwohl ich den Sprecher teilweise etwas gewöhnungsbedürftig fand. Manchmal hat er für meinen Geschmack etwas zu seltsam betont und auch etwas nasal gesprochen. Trotzdem konnte mich die Handlung überzeugen. Die Autorin hat hier eine interessante Welt geschaffen, in der es Vampire, Gestaltenwandler und anderes gibt. Die Dessla fungieren hier als Jäger und Krieger, um in dieser Welt für Ordnung zu sorgen, die Gesetze werden von den Anerol gemacht. Diese Welt hat mir unheimlich gut gefallen. Gor ist der Anführer einer Gruppe Jäger, die ein interessanter Haufen sind. Jeder Jäger hat seine besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten, was zusammen eine gut funktionierende Gruppe abgibt. Der Umgangston ist freundschaftlich, manchmal etwas derb. Natürlich gibt es eine gewisse Ähnlichkeit mit bereits bekannten Romanen aus diesem Bereich, trotzdem bin ich sehr gut unterhalten worden.
Die Liebesgeschichte nimmt natürlich den größten Teil der Handlung ein und hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ständig gibt es irgendwelche Hindernisse und Missverständnisse und ich hätte beide gerne mal durchgeschüttelt.

Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit 10 von 10 Punkten. 

Blogtour Dhaleth Tag 4: Visualisierung und Beschreibung der Orte



Herzlich Willkommen am 4. Tag der Blogtour Dhaleth. 
Bei mir werdet ihr heute mehr über die Länder Dhaleths erfahren. 
Insgesamt gibt es 4 Länder in Dahleth, für jedes Volk ein Land. 


Der Sitz des Rates von Dhaleth befindet sich im Turm des Wissens, der sich auf sich auf einer Landzunge befindet, die alle 4 Länder vereint: 
  • Maen Wyr mit  der Hauptstadt Tygallyd
  • der Ozean von Xorit mit der Korallenstadt Eoloir
  • Tu'urnaa mit der Hauptstadt Uta'ar
  • Gejahrshom mit dem Wald von Kolmgard

Tygallyd in Maen Wyr, das Land der Awyrin, dem Luftvolk
"Unzählige große und kleinere Wolkentürme schwebten über ihnen. Eine ganze Flotte davon. Umgeben von versprengten, faserigen Fetzen, die sich bis hin zu dem gewaltigen, wie ein Amboss geformten Wolkenhaufen am Horizont tummelten. Und zwischen den einzelnen Türmen verliefen ... Hängebrücken?"
Quelle: Die Herrscher von Dhalet, Seite 95, Abschnitt 2



Der Ozean von Xorit mit der Korallenstadt Eoloir
"Schwimmende Stege zogen sich durchs glitzernde Wasser von einem Landfleck zum nächsten. Verbanden sie so mit der größten Insel im Zentrum, die auf den ersten Blick nur aus einem seltsam geformten Kalkfelsen bestand"
Quelle: Die Herrscher von Dhaleth, Seite 232, Abschnitt 2


 Tu'urnaa mit der Hauptstadt Uta'ar, das Land der Narii, dem Feuervolk
"Dort im Süden grenzt der Ozean an das Feuerreich der Tu'urnaa, der Heimat des Volkes der Narii. Der Name bedeutet so viel wie Schwarzes Land. ... Weit entfernt, von gelblichen Nebelschwaden umhüllt, waren die dunklen Umrisse einer Gebirgskette zu erkennen. In der Luft hing auf einmal ein flüchtiger Geruch nach Schwefel."
Quelle: Die Herrscher von Dhaleth, Seite 93, Abschnitt 1 + 2 


Gejarshom mit dem Wald von Kolmgard, das Land der Jardar, dem Erdvolk
"Saftige, grüne Grassteppen, die in sanft ansteigende Hügel mündeten. Büsche, Sträucher und weit im Norden, den Fuß einer Bergkette, umschmeichelnd, ein dunkler Streifen, der Wald vermuten ließ."
Quelle: Die Herrscher von Dhaleth, Seite 96, Abschnitt 2



Ich hoffe doch, ich habe euch neugierig auf das Buch gemacht. Die tollen Bilder wurde uns übrigens von Martin Anschwanden zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank dafür. 

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen bei dieser Blogotur:

1. Preis: Ein Buch "Die Herrscher von Dhaleth" + einer eine Karte von Dhaleth (50 x 35 cm) 
2. Preis: Ein Buch "Die Herrscher von Dhaleth"




Dafür müsst ihr mir aber eine Frage beantworten: 

In welchem der Länder würdet ihr Urlaub machen und warum? 

Bitte schickt mir die Antwort per Email an Letanna_Reeves@web.de oder postet sie hier als Kommentar. Ihr könnt an dem Gewinnspiel bis heute Abend 23.59 Uhr teilnehmen. Die  Gewinner werden am 29.09.14 bekanntgegeben. 

Teilnahmebedingungen: 
  • Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen
  • Einsendeschluss ist Donnerstag, der 25.09.14 um 23.59 Uhr 
  • für den Versand wird keine Haftung übernommen
  • ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eure Eltern haben, an diesem Gewinnspiel teilzunehmen
  • eine Barauszahlung des Gewinns ist ebenfalls nicht möglich
  • Die Gewinner müssen sich innerhalb von 2 Tagen gemeldet haben, sonst wird neu ausgelost 

Viel Glück! 

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Weitere Stationen der Tour sind: 


24. September 2014

Pfade im Nebel von Nalini Singh



Klapptext:
Das Netz der Medialen ist in Aufruhr, und die Welt hält den Atem an. Kann der Konflikt noch einen friedlichen Ausgang nehmen oder ist es längst zu spät? Der Kämpfer Vasic findet sich inmitten der Geschehnisse wieder. Da begegnet er einer Frau, deren Liebe ihm eine ganz neue Welt eröffnet …
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Nachdem Silentium im Netz der Medialen abgeschafft wurde, herrscht das reinste Chaos. Ein Virus hat sich im Netz breit gemacht und treibt viele Mediale in den Wahnsinn. Um diesem Virus Einhalt zu gewähren, lässt Kaleb Krycheck alle E-Medialen zusammen suchen. Denn ihre besondere Gabe ist die einzige Chance für das Medialnetz. Unter ihnen ist Ivy Jane, eine begabte E-Mediale. Sie und der Pfeilgardist Vasic, der sie zum Treffpunkt für die E-Medialen begleitet hat, kommen sich näher, aber Vasic bezeichnet sich selbst als defekt. Ivy kämpft und die Beziehung, scheint sie auch noch so aussichtslos.

Obwohl ich die Serie wirklich liebe und Nalini Singh zu meinen Lieblingsautorinnen gehört, hatte ich anfangs wirklich Schwierigkeiten mit der Story, ich bin irgendwie nicht rein gekommen. In diesem Teil spielt wieder einmal das Medialnetz eine wichtige Rolle in der Handlung und es wurden uns sehr viele Informationen geliefert, für meinen Geschmack etwas zu viele und zu trockene Informationen. Die Autorin taucht ganz tief in diese Materie ein und beantwortet dieses Mal wirklich viele Fragen.
Außerdem fand ich die Liebesgeschichte dieses Mal nicht ganz so interessant. Vasic und Ivy sind zwar interessante Charaktere, aber trotzdem hat mich die Handlung zwischen den beiden wenig berührt. In gewisser Weise hat Vasic mich an Judd und Kaleb erinnert, nur das er noch einen Tick verzweifelter rüber kommt.
Natürlich ist das Buch insgesamt gut, was vor allem daran lag, dass es ein Wiedersehen mit vielen anderen Charakteren lag.  Ich spreche für jeden Fan der Serie eine Leseempfehlung aus und vergebe 8,5 von 10 Punkten.

19. September 2014

Blog deinen Lieblingsbuchtrailer – Happy Birthday, Arena Verlag!


Der Arena-Verlag wird 65 Jahre alt und startet deshalb eine tolle Aktion für Blogger. Einzelheiten gibt es hier. Man soll aus 6 verschiedenen Buchtrailern seinen Lieblingsbuchtrailer heraussuchen. Ich war zuerst etwas unschlüssig, habe mich aber dann für Herz aus Glas von Kathrin Lange entschieden.

Ich habe diesen Trailer ausgewählt, weil er so schön gruselig ist und man gar nicht genau weis um was geht. Das macht sehr neugierig aufs Buch.





Klapptext:
Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.
Quelle: Arena Verlag

Und, welcher Trailer ist euer Lieblingstrailer?

Break it up. Nicht mein Märchen 2.5 von E. M. Tippets



Klapptext:
Kyra ist dabei, ihr Leben umzukrempeln. Eine Veränderung ist, dass sie nicht mehr jeden Typen ran lässt, der ihr schöne Augen macht. Sie setzt ihre Träume und Hoffnungen für die Zukunft an erster Stelle. Als die aufstrebende Fotojournalistin die Chance ihres Lebens bekommt, die internationale Boy Band-Sensation Triple Cross zu begleiten, kann sie diese Gelegenheit nicht ausschlagen. Das Problem ist nur, dass sie in eines der Bandmitglieder verliebt ist. Gleichzeitig muss sie die Avancen eines anderen abwehren und ihre turbulente Vergangenheit geheim halten. Triple Cross sind „die netten Jungs von nebenan“, von allen Eltern der Welt akzeptiert, haben aber gerade ihre langjährige Managerin gefeuert, die ihr sauberes Image und ihre Medienauftritte mit eiserner Faust kontrolliert hat. Als Zach Wechsler, Kyras Objekt der Begierde, ebenfalls Interesse zeigt, muss sie äußerst vorsichtig sein. Sicherlich kann ein einzelnes Mädchen keine Band zerstören, die seit über zehn Jahren zusammen ist… oder? Kyra weiß, dass sie nur eine falsche Entscheidung davon entfernt ist, alles zu ruinieren wofür sie so hart gearbeitet hat – und mit sich die heißeste Band ihrer Generation zu Fall zu bringen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Kyras Vergangenheit ist recht turbulent verlaufen, sie hat bereits mit 12 Jahren ihre Jungfräulichkeit verloren und danach nichts anbrennen lassen. Jetzt mit 18 Jahren setzt sie alles daran, diesen Ruf wiederherzustellen. Ihr neuster Job macht ihr das nicht gerade leicht, sie arbeitet als Assistentin in einer Filmcrew, die die Boyband Triple Cross während ihrer Europatournee begleitet. Kyra ist in Zach Wechsler verknallt, dem Leadsänger der Band. Da sie weder ihren noch den Ruf der Band aufs Spiel setzen will, verhält sie sich eher zurückhaltend. Als Zach Interesse an ihr zeigt, wird die ganze Situation sehr schwierig. Denn sollte Zach je von ihrer Vergangenheit erfahren, wird er sie hassen. Kyra und Zach kommen sie immer näher und das ganze droht in einer Katastrophe zu enden.

Die Handlung dieses Buches spielt zeitlich gesehen während und nach Prinzessin in Not. Da mir die anderen beiden Bücher aus dieser Reihe bereits sehr gut gefallen haben, war ich sehr neugierig auf Nicht mein Märchen 2.5. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern auch noch positiv überrascht. Wieder führt die Autorin ein "normales" Mädchen mit einer prominenten Persönlichkeit zusammen und zeigt, was dies alles für Probleme mit sich bringen kann. So "normal" ist Kyra aber gar nicht, ihr Onkel ist Jason Vanderholt und sie hat schon einen Anblick in das Leben eines Prominenten gewinnen können. Kyra ist ein wirklich interessanter Charakter. Miz ihr zeigt uns die Autorin eine junge Frau, die aus ihren Fehlern gelernt hat und es besser machen will. Zach ist eher bodenständiger Charakter und im Gegensatz zu Kyra richtig brav gewesen in seinem bisherigen Leben. Die Liebesgeschichte hat mir unheimlich gut gefallen und mich auch sehr berührt. Das ganze ist sehr emotional und bewegend und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit den beiden weiter geht.

Insgesamt kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe 10 von 10 Punkten.

18. September 2014

Die Beschützerin der Erde von Sabine Niedermayr



Klapptext:
Elise findet sich nach einem Überfall im Krankenhaus wieder. Von diesem Zeitpunkt an ist alles anders. Plötzlich verfügt sie über ungeahnte Fähigkeiten. Und während sich die Geschehnisse überschlagen, kommt Elise einer Legende auf die Spur ...
Quelle: Novum Verlag

Meine Meinung:
Als Elise abends auf dem Weg nach Hause in der U-Bahn sieht, wie ein alter Mann von zwei jungen Männern überfallen wird, greift sie kurzerhand ein und eilt ihm zur Hilfe. Leider wird sie dann selbst schwer verletzt und wacht in Krankenhaus wieder auf. Nach diesem Unfall merkt sie, dass sie plötzlich besondere Fähigkeiten hat. Elise hat keine Ahnung was das alles zu beuten hat. Dann trifft sie auf den geheimnisvollen Jeff, der irgend etwas vor ihr verheimlicht. Trotzdem verliebt sie sich in ihn, ohne zu ahnen, dass sein Schicksal mit dem ihren verbunden ist.

Am Anfang der Handlung wird uns eine Legende erzählt und direkt im Anschluss beginnt die eigentlich Handlung. Diese wird aus der Sicht von Elise erzählt. Elise ist ein sympathischer Charakter, sie ist sehr recht schaffend und ehrlich. Dann taucht da Jeff in ihrem Leben auf. Ich persönlich fand, dass die beiden einfach zu schnell zusammen gekommen sind. Sie haben sich gerade zweimal getroffen und schon sind sie zusammen. Sie schüttet ihm direkt ihr Herz aus. Da hätte die Autorin sich einfach mehr Zeit nehmen müssen, damit die Beziehung glaubwürdiger wirkt. Insgesamt fand ich die Grundidee sehr interessant und das Buch war auch sehr spannend und fesselnd.  Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr schön. Leider hat mir das Ende überhaupt nicht gefallen, das war leider so gar nicht nach meinem Geschmack.

Trotzdem wurde ich insgesamt gut unterhalten. Für den nächsten Roman der Autorin würde ich mir mehr mehr Seiten wünschen. Von mir gibt es 8 von 10 Punkte.

Wer weiß, was morgen mit uns ist von Ann Brashares



Klapptext: 
Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Eine Pandemie hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tun sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Deshalb gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus der Schule zu verabreden, ist selbstverständlich ausgeschlossen. Prenna hält sich daran. Bis zu dem Tag, an dem ihr Ethan Jarves begegnet und sie sich Hals über Kopf verliebt …
Quelle: cbj Verlag

Meine Meinung:
Die 17-jährige Prenna kommt aus der Zukunft und lebt seit sie 12 Jahre ist in der Vergangenheit, gemeinsam mit anderen Flüchtlingen aus der Zukunft. In ihrer Welt hat eine Pandemiem Millionen von Menschen getötet. Die Regeln in ihrer Gemeinschaft sind streng, jeglicher Kontakt zu den anderen Menschen ist verboten. Prenna ist seit sie an ihre Schule gekommen ist, mit Ehtan Jarves befreundet, was bei den anderen nicht gerne gesehen wird. Jetzt entwickeln die beiden langsam romantische Gefühle füreinander, was verboten ist.

Das Inhaltsangabe hat sich wirklich vielversprechend angehört, aber ich muss gestehen, dass ich so meine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil der Autorin hatte. An manchen Stellen war die Handlung sehr spannend und fesselnd, dann wieder eher langatmig. Insgesamt ist das ganze eher etwas ruhiger, weniger aktionlastig. Am Anfang fand ich die Handlung sehr verwirrend, erst nach und nach kommt Klarheit in das Ganze. Die Grundidee hat mir aber sehr gut gefallen. Es ist übrigens keine richtige Dystopie, mehr ein Zeitreise-Roman. Die Autorin hat sich hier einiges einfallen lassen, was mich doch sehr überrascht hat.
Prenna und Ethan benehmen sich manchmal sich für ihr Alter sehr erwachsen und manchmal habe ich beim Lesen einfach vergessen, dass sie ja eigentlich noch Jugendliche sind.

Es scheint sich bei dem Buch doch tatsächlich um einen Einteiler zu handeln, was ich sehr begrüsst habe. Insgesamt bekommt das Buch aber nur 7 von 10 Punkte mir. 

Kennt ihr Arvelle schon?

Ich möchte euch heute einen ganz besonderen Onlineversandhandel für Bücher vorstellen. Vielleicht kennt der ein- oder andere ihn ja schon, es geht nämlich um Arvelle.

Das besondere an Arvelle ist, dass es dort wirklich günstige Bücher gibt, denn ein Teil der dort angebotenen Bücher sind Mängelexemplare. Dadurch kann Arvelle ihren Kunden viele günstige Angebote unterbreiten.
Durch eine Bewertung mit Sternen wird auf den Zustand der Bücher hingewiesen. Ein gutes und verständliches System wie ich finde.

Es gibt immer wieder tolle Angebote, besonders die Angebote aus dem Bereich Jugendbuch haben es mir angetan. Es gibt hier immer wieder ganz tolle Aktionspreise für Buchpakete. So bekommt man zum Beispiel aktuell Die Legenden von Attolia, Band 1 - 3 zusammen für 9,99 Euro.


oder Dark Academy Band 1 - 3 für 12,99 Euro 


Aber auch für die kleinen Leser gibt es viele schöne Angebot und günstige Angebote im Programm. 

Das sind doch Angebote, die das Herz jedes Bücherwurms höher schlagen lassen. Ich selbst habe schon öfter dort gekauft und war immer zufrieden mit dem Zustand der Bücher. Hat von euch schon mal jemand dort bestellt? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Würde mich über eure Kommentare freuen.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Shoppen :)


17. September 2014

Bloody Catwalk - Unsterblich schön von Christoph Grass



Klapptext:
Fashion Vampires: totschick und unsterblich. Der Star-Designer Kilian kann es nicht fassen: Sein bester Freund, das erfolgreiche männliche Topmodel Nils van de Mas, soll sich umgebracht haben. Dabei hat der Vampir das glamouröse Leben der Fashion Shows wie kein zweiter genossen. Hat er sich wirklich selbst getötet - oder steckt etwas anderes dahinter? Seit Jahrhunderten herrscht eine Fehde zwischen den Menschen der Kraterstadt und den Vampiren, die in die ruinösen Künstlerviertel an den oberen Rand des Kraters verdrängt wurden. Getrieben von dem Wunsch nach Wahrheit begibt sich Kilian auf eine gefährliche Suche und ahnt nicht, dass er diesen Weg nicht ohne Anjuli gehen kann. Der Frau, die ihn für Nils verlassen hat..
Quelle: books2read

Meine Meinung:
Der angebliche Selbstmord von Nils van de Mas zieht den Star-Desginder Kilian in ein schwarzes Loch, waren die beiden doch mehr als nur Freunde. Kilian kann es nicht fassaen, gab es doch vorher gar keine Anzeichen für so eine Tat bei Nils. Nils führte ein Leben in Luxus, war er doch ein erfolgreiches Topmodel. Außerdem führte er eine glückliche Ehe mit Anjuli, Kilians Exfreundin. Nils fängt an, Fragen zu stellen und forscht in Nils Vergangenheit herum.

Ich muss gestehen, dass es mir wirklich schwer fällt, für dieses Buch eine Rezension zu schreiben. Der Klapptext klang so vielversprechend und ich habe ein humorvolles und unterhaltsames Buch erwartet. Leider konnten meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt werden, obwohl ich sehr positiv an dieses Buch heran gegangen bin.
 Fangen wir mal bei Kilian an. Der ist für mich einfach nur unsympathisch. Ständig jammert er herum, dass er kein vollwertiger Vampir ist, sondern noch in der Verwandlung steckt und ein Hybride ist. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung warum das so schlimm ist, immerhin ist er ja nicht alleine mit dem Schicksal. Für mich kommt ein als totaler Loser herüber, wenn er nicht arbeitet, gammelt er irgendwie rum und verfließt vor Selbstmitleid. Er hat mit Nils und Anjuli so eine Art Dreiecksbeziehung geführt, wobei Anjuli seine Exfreundin ist, eine wirklich seltsame Konstellation. Romantik kommt eigentlich auch nicht wirklich vor. Zwar findet Kilian am Ende jemanden, in den er sich verliebt, aber so richtig überzeugen konnte mich das ganze leider nicht. Das
Auch der Schreibstil des Autors ist sehr gewöhnungsbedürftig, vor allem der Humor ist gar nicht mein Fall. Seltsame Namensgebungen wie Kommissar Glotz und Kannicht fand ich einfach nur nervig. Auch sonst konnte mich die Handlung wenig überzeugen, das ganze war einfach zu verworren.

Insgesamt kann ich leider nur 5 von 10 Punkte vergeben.

Mein Dank für das Rezensionexemplar geht an:

Blog dein Buch
books2read

15. September 2014

Selection. Die Elite von Kiera Cass (Hörbuch)



Klapptext: 
America ist überglücklich: Sie gehört zur Elite, den sechs - von anfänglich 34 - auserwählten Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon werben. Immer stärker fühlt sie sich zu dem charmanten Thronfolger hingezogen. Seit aber Aspen, ihre erste große Liebe, als Wache im Palast ist und sich nach und nach ihr Vertrauen zurückerobern kann, merkt America, dass sie noch Gefühle für ihn hat. Sie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles verändert. America muss sich der Frage stellen, ob sie tatsächlich Prinzessin werden möchte und wem sie im Palast noch trauen kann …
Quelle: Jumbo Verlag

Meine Meinung:
America Singer hat es geschafft, sie gehört zur Elite, zu den letzten 6 Teilnehmern des Castings. America ist sich ihrer Gefühle für Maxon immer noch nicht sicher, obwohl die beiden sich schon näher gekommen und sind Maxon starke Gefühle für sie hebt. Da ist zum einem ihr Ex-Freund Aspen, der jetzt als Wache im Palast arbeitet, America hat immer noch Gefühle für ihn. Und kann sie sich überhaupt der Gefühle von Maxon sicher sein,  tritt dieser sich ja auch noch mit den anderen Mädchen. America steht vor einer schweren Entscheidung.

Nachdem ich den 1. Teil dieser Reihe als Buch eher mittelmäßig fand, aber trotzdem sehr neugierig war, wie die Geschichte weiter geht, habe ich den 2. Teil jetzt als Hörbuch gehört. Das Hörbuch hat mich auf jeden Fall positiv überrascht. Mit nur 4 CDs war die Geschichte zwar recht kurz, konnte mich aber überzeugen. Die Sprecherin Friedericke Wolter ist ein Neuling als Sprecherin, hat ihre Arbeit aber sehr gut gemacht.
Jetzt sind nur noch 5 Mädchen übrig, aber eigentlich hat Maxon sich ja schon entschieden. Leider kommt America mit der Situation nicht klar, dass sie Prinzessin werden soll, obwohl sie Maxon wirklich gerne hat. Diese Unsicherheit war zwar manchmal etwas anstrengend, aber auch verständlich. Für mich war die ganze Zeit klar, dass sie sich nicht zwischen Aspen und Maxon entscheiden muss, denn eigentlich ist doch klar für wenn sie Gefühle hat, nur muss sie sich über diese Gefühle im Klaren werden. Maxon gewinnt in diesem Teil sehr an Charakter. Wirkt er im ersten Teil noch total planlos und verweichlicht, beweist er hier richtig Rückrad und wird mir richtig sympathisch.
Was mir immer noch nicht ganz klar ist, sind die Ziele der Rebellen. Was bezwecken diese mit den Angriffen auf den Palast? Das hätte die Autorin ruhig etwas ausführlicher sein können.
Obwohl ich wirklich sehr skeptisch war konnte mich das Hörbuch letztendlich überzeugen. Jetzt kann ich nur hoffen, dass der 3. Teil auch als Hörbuch vertont wird.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

Mein Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an:

Jumbo Neue Medien
Blog Dein Buch

14. September 2014

Teardrop von Lauren Kate



Klapptext:
»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?
Quelle: cbt

Meine Meinung:
Vor 3 Monaten ist Eurekas Mutter bei einem Unfall gestorben, einem sehr seltsamen Unfall, denn die beiden wurden von einer Monsterwelle auf einer Brücke überrollt. Eureka hat überlebt, ihre Mutter nicht. Eureka trauert noch sehr um ihre Mutter, hat sogar schon einen Selbstmordversuch hinter sich. Dann begegnet sie dem mystriösen Ander, der sie ganz genau zu kennen scheint. Er taucht neuerdings überall auf, wo sie auch ist. Als sie dann vom Anwalt ihrer Mutter drei seltsame Dinge übergeben bekommt, ist Eureka sehr verwundert. Irgend etwas hat ihre Mutter vor ihr verborgen, dass Eureka natürlich ans Licht bringen will. Was hat Ander mit all dem zutun und warum musste sie ihrer Mutter versprechen, nie zu weinen. Als sich dann auch noch ihr bester Freund Brooks sehr seltsam verhält, ahnt sie, dass irgend nicht stimmt.

Ich muss gestehen, dass ich sehr neugierig auf dieses Buch der Autorin war. Die Engel-Reihe von ihr konnte mich leider nicht wirklich fesseln, diese habe ich bereits nach dem 1. Teil abgebrochen. Dieses Buch hingegen hat aufgrund des wirklich tollen Covers und des Klapptextes einen gewissen Reiz auf mich ausgeübt.
Am Anfang fand ich die Handlung etwas zäh, die Autorin schreibt wirklich sehr ausschweifend und manchmal fand ich das etwas zuviel des Guten. Außerdem ist die Handlung doch recht deprimierend, Eurekas Mutter  ist gerade mal 3 Monate tot und die Trauer ist noch sehr groß. Trotzdem konnte mich dann  ab einem bestimmten Punkt die Handlung doch packen. Die ganze Zeit über ist es sehr geheimnisvoll und spannend. Man weiß nie genau Bescheid, was wirklich sehr zum Weiterlesen animiert. Die Autorin hat eine interessante Geschichte geliefert, die mich überzeugen konnte.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und sehr interessant. Ander wirkt sehr geheimnisvoll, erst relativ zum Schluss erfährt man von seinem Geheimnis, dass auch mit Eureka zutun hat. Fast sieht es so aus, als wenn die Autorin hier eine Dreiecksgeschichte zwischen Eureka und den beiden Jungs Brooks und Ander plant und obwohl ich das eigentlich nicht mag, passt das hier irgendwie rein.
Zwar werden am Ende viele Fragen beantwortet und man erfährt auch was Eurekas Geheimnis ist, aber es gibt auch einen echt gemeinen Cliffhanger. Ich bin wirklich sehr gespannt was die Autorin sich für den 2. Teil alles einfallen lässt und hoffe, wir müssen nicht so lange auf diesen warten.

Dieser Teil bekommt von mir 9 von 10 Punkte.

13. September 2014

Die Herrscher von Dhaleth. Der Feueropal von Priska Lo Cascio



Klapptext:
Vier übernatürliche Völker, vier gewöhnliche Menschen und ein Krieg, der alles zu zerstören droht. Vier einen perfekten Kreis bildende Steine, doch der Feueropal ist verschwunden – und damit die Einheit der vier Völker Dhaleths gebrochen! Nur vier Auserwählte aus der Menschenwelt sind eventuell in der Lage, Dhaleth vor der Zerstörung zu retten. Für die vier ist es nicht leicht, sich in dieser völlig fremden Welt und zwischen den Dhalethern mit deren übernatürlichen Kräften zurechtzufinden – trotzdem begeben sie sich auf eine Suche voller Hindernisse und Abenteuer. Können sie Dhaleth und damit auch die Welt der Menschen retten?
Quelle: Thiemann Verlag

Meine Meinung:
Die vier Menschen Kukiko, Tyler, Moussa und Jörn staunen nicht schlecht, als sie sich plötzlich in der Welt Dhalet befinden. Hier herrschen vier übernatürliche Völker gemeinsam über das Reich. Nun droht ein Krieg, den der Feueropal, der Stein der Narii ist verschwunden. Durch das Verschwinden des Steins steht Dhaleth kurz vor einem Krieg und nur die Vier sind dazu im Stande, diesen Stein wieder zu finden und den Krieg zu verhindern. Gemeinsam mit eine Delegation aus den verschiedenen Völkern machen sie sich auf die Suche.

Die Geschichte hat mich wirklich gefesselt und die Autorin hat hier eine unglaublich tolle und interessante Welt geschaffen, die mich sehr fasziniert hat. Die vier Völker aus Dhaleth sind den Elementen Luft, Wasser, Erde und Feuer zugeordnet. Jedes Volk hat bestimmte Fähigkeiten und auch Äußerlich unterscheiden sie sich voneinander.
Am Anfang werden uns die 4 Hauptfiguren vorgestellt, jeder kommt aus einem anderen Land und alle haben verschiedene ethnische Hintergründe. Kukiko Wantanabe kommt aus Japan und führte bisher ein bescheidendes Leben. Sie wirkt anfangs eher schüchtern und zurückhaltend. Tyler Doohan ist einer Rancherin aus Kanada. Sie ist selbstbewusst und aufmüpfig. Moussa kommt aus Algerien, er ist in einem sehr großen Clan aufgewachsen und der jüngste der vier. Er sieht das ganze als großes Abenteuer und wirkt auf seine Art manchmal etwas naiv. Und dann ist da noch Jörn aus Deutschland, der Sohn eines Reedereimonguls, der sich von seiner Familie abgewandt hat. Er ist der älteste, hat die meisten Zweifel und ist sehr skeptisch. Das Zusammenspiel der Vier ist perfekt, jeder hat seine Vorzüge, die für die Mission hilfreich sind. Trotz der Vielzahl der Charaktere schafft es die Autorin, ihnen genügend Tief zu geben, um sie für den Leser interessant zu machen. Es gibt sogar eine Liebesgeschichte, die mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Obwohl sich die Frage um den Feueropal klärt und auch noch ein anderes Geheimnis von Dhaleth gelüftet wird, gibt es am Ende doch einige Überraschungen, die auf eine Fortsetzung hoffen lassen.

Von mir gibt es für diesen Teil 10 von 10 Punkte.


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Übrigens, ab dem 22. September startet die Blogtour zum Buch und ich werde bei dieser Tour dabei sein. Also haltet die Augen offen, es gibt tolle Gewinne!


12. September 2014

Der Gewinner steht fest




Der Gewinner der Blogtur "Brüder" wurde ausgelost. Es ist : 


Petra von Fantasticbooks


Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch. 

10. September 2014

Ætherhertz von Anja Bagus



Klapptext:
Seit der Jahrhundertwende steigt grüner Nebel über den Flüssen auf. Æther ist für die Industrie ein Segen, für die Menschen ein Fluch. Luftschiffe erobern den Himmel, Monster bevölkern die Auen. Wir schreiben das Jahr 1910: Im mondänen Baden-Baden scheint die Welt noch in Ordnung. Doch während die Kurgäste aus aller Welt durch die Alleen und den Kurpark flanieren, sterben junge Frauen an einer mysteriösen Vergiftung. Das Fräulein Annabelle Rosenherz versucht die Ursache herauszufinden und gerät dabei selbst in große Gefahr, denn sie hat schon lange ein Geheimnis. Als sie der Wahrheit zu nahe kommt, nimmt man sie gefangen. Auf den finsteren Höhen des Schwarzwalds verliert sie fast ihren Verstand und es entscheidet sich, ob Annabelle sich selbst akzeptieren kann, und ihre erste Liebe stark genug ist, den Widerständen der Gesellschaft zu trotzen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Annabelle Rosenherz lebt alleine mit ihrer Haushälterin Frau Barbara in Baden-Baden auf dem Anwesen ihres Vaters. Ihr Vater, ein Abenteurer und Erforscher, ist seit längerer Zeit verschwunden. Jetzt drängt man sie, ihren Vater für tot zu erklären und aus dem Vermögen eine Stiftung zu machen. Annabelle ist verunsichert und weißt nicht was sie machen soll. Der Anwalt der Familie Peter Falkenberg schickt seinen Sohn Paul Falkenberg zu katalogisieren aller Wert- und Kunstgegenstände des Hauses Rosenherz. Die beiden kommen sich näher und gehen sogar gemeinsam auf Verbrecherjagd. Denn bei Annabelles Arbeit in der Pathalogie sind einige seltsame Todesfälle aufgetaucht, was die Neugier von Annabelle geweckt haben. Plötzlich befindet sich Annabelle in der Schußlinie und muss um ihr Leben fürchten.

Ich muss gestehen, dass ich doch sehr überrascht bin was dieses Hörbuch betrifft, denn eigentlich ist es gar kein Hörbuch, sondern ein Hörspiel. Zuerst war ich sehr skeptisch, wurde dann aber doch positiv überrascht. Die Sprecherin Annette Stall macht ihre Sache wirklich sehr gut und auch die Effekte sind nicht zu übertrieben.
Die Handlung spielt 1910 in Deutschland. In einem Deutschland, in dem seit der Jahrhundertwende der Æther eine wichtige Rolle spielt. Dieser ist einerseits gefährlich, andererseits sehr nützlich für die Industrie. Dank Æther  gibt es Luftschiffe und Ætherkanonen. Aber leidet gibt es auch "Die Verdorbenen", die Personen, die direkt mit Æther in Berührung gekommen sind und eine körperliche Veränderung durchgemacht haben. Dieses Konzept fand ich sehr interessant. In Mitten dieser Welt lebt Annabelle Rosenherz, die selbst einige Erfahrungen mit dem Æther gemacht hat. Annabelle ist eine selbstbewusste Frau, die fast gänzlich ohne Konventionen aufgewachsen ist, ihr Vater hat sie immer auf seine Expeditionen mitgenommen, was sie sehr geprägt hat. Gerade das findet Paul so faszinierend an ihr. Die Liebesgeschichte spielt eine sehr wichtige Rolle in der Handlung und konnte mich überzeugen. Auch sonst lässt die Autorin sich einiges einfallen und schafft ihr eine wirklich fantastische Welt.

Ich hoffe sehr, dass auch die anderen Teile als Hörbuch vertont werden und vergebe für diesen Teil 10 von 10 Punkte. 

8. September 2014

Mea Suna - Seelensturm von Any Cherubim



Klapptext:
Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenübersteht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken?
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Jade und ihre Zwillingsschwester Amy können seit sie denken können die Gefühle der anderen durch Farben, die sie ausströmen lesen. Niemand weiß davon, nur die beiden. Seid ihre Eltern gestorben sind, leben sie mit ihrem Onkel und dessen Freundin Alegra zusammen und führen nach Außen hin ein sorgenfreies Leben. Nur haben sie wenig Freiheiten, ihr Onkel sperrt sie regelrecht ein, sie dürfen nur mit Bodyguards das Haus verlassen. Jade kommt mit der Situation ganz gut zurecht, nur ihre Schwester Amy findet sich gar nicht mit der Situation ab. Sie versucht immer wieder, auf irgend welche Partys zu gehen, ohne die Erlaubnis ihres Onkels. Nur ahnen beide Mädchen nicht, in welcher Gefahr sie schweben, denn ein Taluri, ein Killer ohne Gefühle, ist hinter Amy her und hat den Auftrag sie zu töten. Als er auf Jade trifft und sie für Amy hält, löst diese unterwartet Gefühle in ihm aus, was ihn sehr verwirrt.

Die Autorin präsentiert uns hier eine wirklich ungewöhliche und interessante Story. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Jade erzählt, wechselt aber zwischendurch zu Luca, dem Taluri, der Amy töten soll. Die Geschichte fängt eigentlich ganz normal an, wir lernen Jade und Amy kennen und ihren doch ungewöhnlichen Alltag. Hinter dieser besondere Gabe verbirgt sich natürlich viel mehr als zuerst angekommen, aber erst nach und nach erfahren wir was genau dahintersteckt. Dieses Konzept war sehr spannend und sorgt dafür, dass ich immer weiter lesen wollte. Jade und Amy sind völlig unterschiedlich, Amy ist leichtsinnig und unvernünftig, Jade diszipliniert und vernünftig.
Die Liebesgeschichte zwischen Jade und Luca fand ich ganz toll. Anfangs können die beiden sich noch nicht einmal Nahe kommen, weil Luca dann das Bedürfnis bekommt, sie zu töten. Die Auflösung hier fand ich sehr gelungen.
Am Ende wird es dann sehr dramatisch und es gibt einige einschneidende Ereignisse, die mich doch sehr überrascht haben. Ich bin jetzt wirklich sehr gespannt auf den 2. Teil, den ich bestimmt bald lesen werde.

Insgesamt bekommt bekommt dieses tolle Buch von mir 10 von 10 Punkte.

5. September 2014

Lovisa. Der Riss im Universum von Marita Sydow Hamann




Klapptext: 
Lovisa ist 17, selbstsicher, sarkastisch und schreibt Geschichten, die ihr in Tagträumen einfach zufliegen. Doch es nagen Zweifel an ihr, als sie erfährt, dass ihre Tagträume eigentlich Visionen sind – Visionen, die sie zu ihrer leiblichen Mutter in die Psychiatrie führen. Lovisa fühlt sich zunehmend verfolgt. Wer ist der junge Mann aus ihrer Vision, der ihr das Gefühl eines leidenschaftlichen Kusses auf den Lippen hinterlässt? Ozeanblaue Augen verfolgen sie, ihr Weltbild wird erschüttert, und die Realität ist viel unglaublicher, als sie es sich je erträumt hätte …
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Die 17-jährige Lovisa lebt seid klein auf bei Pflegeeltern, mit denen sie sich sehr gut versteht. Ihre Mutter befindet sich in einer Psychiatrie und Lovisa hat jetzt nur noch wenig Kontakt zu ihr. Lovisa führt ein völlig normales Leben, geht mit ihren Freunden aus und schreibt sogar Bücher. Als Lovisa plötzlich Visionen gemacht, hat sie anfangs erst einmal Angst wie ihre Mutter zu endet. Dann taucht der junge Mann aus einer ihrer Visionen in Echt bei ihr auf und erzählt ihr Dinge über sich und ihre Mutter, die Lovisa gar nicht glauben kann. Es gibt neben der normalen Welt eine Parallelwelt und wie es scheint, kommt ihre Mutter von dort.

Ich muss gestehen, das mir das Cover von diesem Buch nicht so richtig zusagt. Das Buch wäre mir eigentlich nie aufgefallen, obwohl der Klapptext  doch recht vielversprechend klingt. Jetzt bin ich wirklich froh, dass ich das Buch doch gelesen habe, denn es hat mir richtig gut gefallen. Das Thema Parallelwelten finde ich immer sehr interessant, und die Autorin hat es sehr gut umgesetzt. In diesem Teil der Serie findet die die Handlung aber ausschließlich in unserer Welt statt.
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt sehr unverblümt und verschönert auch nichts, was ich sehr begrüße. Lovisa ist ein selbstbewusster Charakter. Direkt von Anfang an hat sie Zweifel an Eriks Beweggründen. Die Informationen, die sie von ihm bezüglich ihrer Mutter erhält, sind wirklich unglaublich, aber sie merkt schnell das alles stimmt was er ihr erzählt. Die Liebesgeschichte zwischen Lovisa und Erik nimmt eine wichtige Rolle in der Handlung ein. Eriks Auftrag ist es, Lovisas Mutter zurück zu bringen, sonst wird seine Welt zerstört. Diese weigert sich aber vehement.
Die Auflösung am Ende hat mich doch sehr überrascht, positiv wohlgemerkt. Es werden zwar viele Fragen beantwortet, trotzdem gibt es einen wirklich gemeinen Cliffhanger. Ich freue mich jetzt sehr auf den 2. Teil und vergebe 10 von 10 Punkten. 

2. September 2014

Erben des Blutes: Vertraute Schatten von Kendra Leigh Castle





Klapptext: 
Als Angehörige der Grigori, einer uralten Vampirdynastie, lebt Ariane verborgen in der Wüste. Doch als ihr bester Freund Sammael verschwindet, verlässt sie ihr Versteck und begibt sich auf die Suche nach ihm. Aber auch der attraktive Auftragsmörder Damien ist Sammael auf der Spur …
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Ariane lebt abgeschieden auf dem Anwesen der Grigori. Sie hat bisher nur wenig Ausflüge in die Welt der Menschen gemacht, wie das so üblich ist für die Grigori. Als ihr bester Freund Sammael verschwunden ist, will sie ihn unbedingt sucht. Obwohl man ihr nicht erlaubt, ihn selbst zu suchen, verlässt sie das Anwesen. In der Zwischenzeit wird der Auftragsmörder Damien ebenfalls darauf angesetzt, Sammael zu suchen und Ariane und Damien laufen sich bei ihrer Suche natürlich über den Weg, da sie denselben Spuren nach gehen. Die beiden beschließen zusammenzuarbeiten und die Suche bringt die beiden näher. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und kommen sich trotz der verschiedenen Abstammungen näher.

In diesem Teil der Reihe werden uns wieder 2 interessante Charaktere präsentiert. Da wäre zum einen Ariane, eine Angehörige der Grigori. Die Grigori leben sehr abgeschieden und verstecken ihre Frauen eigentlich vor den anderen Vampirclans. Ariane ist diesen Fesseln entsprungen und ist jetzt eine Ausgestoßene. Obwohl sie ein selbstbewusster Charakter ist,  wirkt sie manchmal etwas naiv, weil sie ja so abgeschieden gelebt hat. Diese Mischung macht sie zu einem sehr interessanten Charakter. Damian ist ein Shade, eine Auftragskiller und gehört den Cait Sith an Die beiden gegen ein wirklich interessantes Paar ab, was die Handlung sehr gelungen macht. Sie Suche nach Sammael bringt einige erschreckende Geheimnisse zu Tage. Die Handlung spannend und auch aktionreich, ich wurde insgesamt sehr gut unterhalten. Was ich sehr begrüsste bei diesen Bücher ist die kurze Zusammenfassung aller Clans, das ist wirklich sehr hilfreich.

Leider habe ich im Programm von Lyx keine weiteren Bücher aus dieser Reihe gefunden, was ich sehr schade finde. Von mir bekommt dieser Teil 9 von 10 Punkte.

1. September 2014

Blogotur Gebundene Herzen von Amelia Blackwood - Tag 1: Buchvorstellung



Heute startet die Blogtour Brüder auf meinem Blog. Ich möchte euch heute hier bei mir die ersten beiden Teile der Reihe vorstellen:



Klapptext:
Blue ist schön und gefährlich. Als eine von vielen Vampiren, lebt sie verborgen unter den Menschen. In Blues Welt herrscht der Jahrhunderte alte Krieg gegen vampirische Rebellen und sie ist die rechte Hand von Boss, dem bekannten Drogenbaron Zürichs. Sie hadert mit ihrem Dasein und ist erfüllt von Selbsthass. Bis sich Tom in ihr Herz schleicht. Er entfacht Gefühle in ihr, vor denen sie sich bisher immer verschlossen hat. Ihre Liebe wird auf harte Proben gestellt, denn der Krieg und das Milieu sind allgegenwärtig. Tom lässt sich jedoch nicht abschrecken und kämpft mit Blue Seite an Seite. Dabei ist er doch nur ein schwacher Mensch. Oder vielleicht doch nicht? Quelle: Sieben Verlag

Meine Rezension zum 1. Teil findet ihr hier.





Klapptext:
Toms Glück scheint zum Greifen nah. Endlich hat er Blue für sich gewinnen können und sie öffnet sich ihm jeden Tag mehr. Doch der Krieg zwischen den Sangualunaris und den Outlaws tobt weiter und droht, an die Öffentlichkeit zu geraten. Verrat und Korruption gehören zur Tagesordnung. Darüber hinaus holen Tom die Schatten seiner Vergangenheit ein und er muss mit sich selbst ins Reine kommen. Als ein unerwarteter Gegner auftaucht und Tom gezwungen wird, auf Leben und Tod für seine Liebe zu kämpfen, gerät er an seine Grenzen. Kann er gegen seine inneren Dämonen aber auch gegen einen überlegenen Widersacher bestehen, und somit seiner Liebe zu Blue den Weg ebnen?
Quelle: Sieben Verlag

Meine Rezension zum 2. Teil findet ihr hier.



Der 3. Teil erscheint übrigens im März 2015














Natürlich gibt es auch etwas tolles zu Gewinnen. Ihr könnt eine signierte Ausgabe von "Brüder" gewinnen mit einem passenden Lesezeichen dazu. Dafür müsst ihr aber etwas tun. Auf jedem Blog wird eine Frage gestellt. Ihr müsste alle Fragen richtig beantworten, nur so könnt ihr gewinnen. Meine Frage findet ihr direkt im Anschluss im Formular. Ihr könnt bis zum 10.09.14 eure Antworten abgeben. Die Autorin gibt die Gewinner danach auf ihrer FB-Seite bekannt.

Meine Frage lautet: 

Wie heißt Blues Bruder?

Sendet die Antwort bitte an Letanna_Reeves@web.de

Natürlich ist der Rechtsweg wie immer ausgeschlossen. Für den Versand wird keine Haftung übernommen. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eurer Eltern für dieses Gewinnspiel haben. Keine Barauszahlung des Gewinns.

Viel Glück!

Weitere Stationen der Tour sind:
01.09.2014
02.09.2014
03.09.2014
04.09.2014
05.09.2014