5. Juli 2014

Endless Life 2. Die Spuren des Dämons von Anne Lück



Klapptext: 
Ein paar Monate sind vergangen, seit sich in Noés Welt alles verändert hat. Aniguel, der Oberste der Engel ist tot, und damit hat auch seine Schreckensherrschaft ein Ende. Sein Sohn Nero führt nun das Magistrat. Trotz seiner Bemühungen um Frieden, sitzt das Jahrhunderte lang gesäte Misstrauen zwischen Menschen, Engeln und Dämonen tief. Und dann tauchen auch noch zwei Dämonen auf, um die nächsten schlechten Nachrichten zu überbringen: Das Tor nach Inferna wird sich öffnen. Und auf den Sturm, der dahinter wartet, sind Nero, Noé und ihr Freund Azriel nicht vorbereitet.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Einige Monate sind vergangen seit Nero seinen Vater Aniguel, den obersten Engel getötet hat und die Macht übernommen hat. Nero ist jetzt Magristat und Azriel gehört zum Rat. Menschen und Dämonen dürfen jetzt Kontakt zu einander haben, aber das Misstrauen ist bei vielen noch groß.
Dann taucht plötzlich Arziels Bruder Devas mit seinem Freund Bael auf, denn das Tor nach Inferna wird sich bald wieder öffnen. Inferna ist die Heimatwelt der Dämonen, getrennt durch ein Tor, das seit 1000 Jahren versiegelt war. Die Öffnung des Tors bedeutet Chaos und Vernichtung für die Menschen, was Nero und Azriel unbedingt verhindert wollen. Azriel muss sich an seine ältere Schwester wenden, die ebenfalls bei den Menschen lebt, denn nur mit ihrer Hilfe kann er das Tor schließen.

Schon der 1. Teil dieser Reihe hat mir sehr gut gefallen, darum war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Besonders gut gefällt mir das Cover für diesen Teil, der Typ auf dem Cover kommt meiner Vorstellung von Azriel sehr nah. Im 2. Teil geht es spannend weiter. Wieder wird die Handlung aus den Perspektiven von Noé, Azriel und Nero erzählt und dieser Wechsel sorgt immer für Spannung. Dieses Mal kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Wie schon im 1. Teil vermutet, haben sich die Gefühle zwischen Noé und Azriel verändert, und beide empfinden wesentlich mehr als nur Freundschaft füreinander. Insgesamt hat mir die Handlung rund um das Tor sehr gefallen. Das Ende ist wirklich total gemein, es gibt einen wirklich schrecklichen Cliffhanger und ich würde am liebsten sofort weiter lesen.

Insgesamt bekommt auch dieser Teil wieder 10 von 10 Punkten. 

Kommentare:

  1. Hi Astrid =)
    Ich lese gerade den ersten Teil! Da darf man ja gespannt sein wie es weitergeht =). Auf den Cliffhanger freue ich mich aber nicht so sehr!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Am Ende des 1. Teils gibt es auch noch keinen Cliffhanger ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...