9. Juni 2014

Custodias Blut von P.&T. Ferbeth



Klapptext: 
Seit vielen Jahren ist der Bund der Enigmar auf der Suche nach der Kaiserin von Abbyshon. Doch ohne die Hilfe der Shagoon bleibt ihr Auftrag ein aufreibendes und scheinbar sinnloses Unterfangen - und die Zeit wird knapp … Jaden lebt neben seinen Mitstreitern im Bund der Enigmar ein eher zurückhaltendes Leben. Seite an Seite kämpft er mit ihnen gegen den Feind, lebt mit ihnen unter einem Dach und dennoch ist er einsam. Bis zu dem Tag, an dem mit der Fotografin Custodia eine Frau in sein Leben tritt, der er die Welt zu Füßen legen würde. Doch sie ist nicht das, was sie zu sein glaubt, und steht weit über ihm in Rang und Ehre. Custodias Leben ändert sich schlagartig, als sie auf den Bund der Enigmar trifft. Sie erfährt die Wahrheit über ihre Vergangenheit und trifft den Mann, den sie für immer lieben wird. Doch die Umstände und Veränderungen sind radikal und Custodia muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.
Quelle: Sieben-Verlag

Meine Meinung:
Unerkannt unter den Menschen lebt der Bund der Enigmar, eine Gruppe von Krieger aus den Nachkommen der Abbyshoner. Seit vielen Jahren sind die Krieger der Enigmar auf der Suche nach ihrer Kaiserin, nur leider scheint die Aufgabe ohne die Hilfe einer Shagoon unlösbar. Als die Fotografin Custodia von ihrem Anwesen Fotos macht und dabei durch den Schutzwall eindringt, ist ihnen sofort klar, dass sie die langersehnte Shagoon ist. Custodia hat keine Ahnung von all dem ist anfangs sehr überfordert mit ihrer neuen Aufgabe. Sie fühlt sich sehr zu dem Krieger Jaden hingezogen und dieser scheint ihre Gefühle zu erwidern. Nur ist die aktuelle Situation für alle nicht einfach und Jaden hat aufgrund eines Erlebnisses in seiner Vergangenheit Angst, sich neu zu verlieben.

Die Inhaltsangabe klangt schon einmal sehr vielversprechend, eine Gruppe Krieger klingt für mich immer interessant. Ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Autorinnen liefern uns hier eine wirklich interessante Story. Abbyshoner ist eine Parallelwelt zu unserer. Die Krieger sind Nachkommen von männlichen Abbyshonern und menschlichen Frauen. Deshalb verfügen sie über besondere Fähigkeiten und setze diese gegen ihre Feinde ein. Ihr Aufgabe ist es, ihre Kaiserin zu suchen. Diese ist seit vielen Jahren verschwunden, wenn eine Frist abläuft, darf Mistress den Thron besteigen. Mistress ist einfach nur böse und niemand will sie auf dem Thron haben.
In diesem Teil steht der Krieger Jaden im Mittelpunkt der Handlung. Er ist eher zurückhaltend und ruhig, was ich als Charaktereigenschaften sehr interessant für einen Krieger fand. Custodia passt sich schnell in ihr neues Leben ein und die Liebesgeschichte spielt eine wichtige Rolle in der Handlung, wobei die beiden natürlich mit einigen Problemen zu kämpfen haben.
Alles in allem eine spannende Geschichte mit einer guten Portion erotischer Anziehungskraft.

Ich hoffe sehr, dass es noch mehr Teile in dieser Reihe geben wird, denn ich würde mich sehr freuen mehr von den anderen Kriegern zu hören. Dieser Teil bekommt von mir 10 von 10 Punkten. 

1 Kommentar:

  1. Liebe Letanna,

    ich mache heute Abend auch bei dem Kommentiermarathon mit und schaue auf deinem Blog als erstes vorbei :)
    Dein Blog ist wirklich toll :)

    Das Buch klingt wirklich klasse und wandert gleich mal auf meine Wunschliste :)

    Liebe Grüße, Nenya
    http://nenyas-book-wunderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...