23. April 2014

Die Braut der Schatten von Kresley Cole



Klapptext: 
Der Schattenprinz Trehan Daciano ist ein gefürchteter Schwertkämpfer. Als er der jungen Zauberin Bettina begegnet, entbrennt sein Herz augenblicklich in tiefer Leidenschaft zu ihr. Doch um Bettina für sich zu gewinnen, muss er an einem gefährlichen Turnier teilnehmen – einem Kampf auf Leben und Tod.
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Nach einem schweren Angriff der Vrekener erholt sich Prinzessin Bettina nur langsam von ihren schweren Verletzungen. Trost in dieser Zeit spendet ihr der Dämon Caspian, den sie schon seit ihrer Kindheit kennt und mit dem sie eine besondere Freundschaft verbindet. Bettina ist schon seit Jahren in ihn verliebt, aber er scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Aufgrund des Angriffes der Vrekener veranstalten ihre Paten ein Turnier, an dem Freier aus der ganzen Mythenwelt teilnehmen. Der Gewinn ist eine Hochzeit mit Bettina, worüber sie überhaupt nicht erfreut ist. Zu ihrem Glück nicht Caspian ebenfalls an dem  Tunier teil. Aber da taucht der Dakiano Trehan Daciano auf und behauptet, sie wäre seine Braut. Bettina ist schockiert, aber gleichzeitig fasziniert sie der Krieger sehr. Er erweist sich als starker Kämpfer, was wiederum bedeutet, dass Caspian in großer Gefahr ist.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil von Kresely Coles Spin-Off rund um die Dakioner. Das Konzept ist aber eigentlich das gleiche wie bei Immortals after Dark. Wenn ich ehrlich bin, gibt es eigentlich überhaupt keinen Unterschied. Auch die Schauplätze sind die gleichen und die Charaktere aus den vorangegangenen Bücher tauchen auch hier auf.
Die beiden Hauptcharaktere sind mal wieder sehr unterschiedlich. Bettina ist gerade mal Anfang 20 und steht kurz davor, unsterblich zu werden. Trehan ist über 900 Jahre alt und ein erfahrener Krieger. Diese Konstellation sorgt natürlich für jede Menge Schwierigkeiten. Bettina ist nur zur Hälfte Dämon, die andere Hälfte ist Scorceri. Durch ihre Abstammung ist sie die Thronerbin des Abbadon. Der schwere Angriff der Vrekener hat sie sehr traumatisiert. Bei diesem Angriff wurden ihr ihre Fähigkeiten geraubt, worunter sie ebenfalls sehr leidet. Hinzu kommt, dass Bettina ziemlich lange an ihren Gefühlen für Caspian festhält, was ich ehrlich gesagt manchmal etwas nervig fand. Threhan ist der typische männliche Myhtenweltbewohner, der seine Gefährtin findet. Er will sie unbedingt beschützen und natürlich ihre Gefühle gewinnen.

Die Autorin bleibt ihrem Schema trau und konnte mich wieder auch dieses Mal wieder überzeugen. Ich vergebe dieses Mal 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...