3. März 2014

Die unsterbliche Braut von Aimeé Carter



Klapptext: 
Die Götter haben ihren Prinzen entführt. Nur wenn es Kate gelingt, Henrys Vergangenheit und Zukunft zu vereinen, kann sie ihn retten - und sich selbst. Endlich hat Kate die Unsterblichkeit erlangt und steht kurz davor, zur Königin der Unterwelt gekrönt zu werden. Aber sie fühlt sich isoliert wie nie zuvor. Denn je größer ihre Liebe zu Henry wird, dem Herrscher dieser Welt, desto distanzierter gibt er sich. Da wird Henry mitten in der feierlichen Krönungszeremonie vom König der Titanen entführt. Nur Kate kann ihn aus den tiefsten Höhlen des Tartarus befreien. Doch um ihren Weg durch das Labyrinth zu finden, braucht sie die Hilfe ihrer größten Feindin: Persephone, Henrys erste Frau!
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Endlich nach 6 Monaten kann Kate zurück zu ihrem Henry. Die Begrüßung von ihm fällt aber leider sehr unterkühlt aus und Katie ist sehr verunsichert. Insgesamt ist die Situation für alle schwierig, denn die Titanen greifen die Unsterblichen an und entführen auch noch Henry. Gemeinsam mit Ava und James macht sich Katie auf die Suche nach Persephone, die als einzige ein Tor öffnen kann, das einzige was den Titanen Kronos gütig stimmen kann. Aber Persephone ist auch Henrys Ex-Frau und das birgt neue Gefahren für die Ehe von Katie und Henry, scheint er doch immer noch Gefühle für sie zu haben.

Ich habe jetzt so lange mit diesem Buch gewartet, bis der 3. Teil erschienen ist, damit ich nicht ewig auf die Fortsetzung warten muss. Insgesamt fand ich den 2. Teil jetzt etwas schwächer als den 1. Teil. Dieses Mal gibt es jede Menge Herzschmerz und teilweise war mir dass dann doch etwas zuviel. Katie ist völlig verunsichert, zeigt Henry seine Gefühle für sie nicht richtig. Als dann auch noch Persephone auftaucht, ist Katie wirklich sehr eifersüchtig.
Ansonsten spielt dieser Krieg zwischen den Unsterblichen und Titanen eine große Rolle. Es wird relativ viel gekämpft und am Ende gibt es echt einen gemeinen Cliffhanger. Zum Glück habe ich den 3. Teil hier schon liegen.

Von mir gibt es dieses Mal 8,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen