16. Februar 2014

Level 6 von Michelle Rowen



Klapptext: 
Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow "Countdown", in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl - sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher - und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel...
Quelle: Mira Taschenbuch

Meine Meinung:
Nach der Ermordung ihrer Eltern und ihrer kleinen Schwester lebt die 16-jährige Kira seit 2 Jahren alleine auf der Straße und hält sich mit Taschendieben über Wasser. Dann eines Tages wacht sie in einem dunklen Raum auf und hat keine Ahnung wie sie hier hingekommen. Außer ihr befindet sich noch der 17-jährige Rogan in diesem Raum, einem verurteilten Mörder. Gemeinsam sollen sie an der illegalen Gameshow "Countdown" teilnehmen. Sie müssen gemeinsam 6 Level überstehen, um nach dem Spiel frei zu sein. Nach und nach kommt die Wahrheit dieser Gameshow ans Licht, eine schreckliche Wahrheit, die das Spiel nur noch grausamer macht.

Ich muss gestehen, dass mir das Cover dieses Buches nicht wirklich gefällt. Die beiden auf dem Cover wirken sehr unsympathisch und wenn man das Buch gelesen hat, entsprechend sie so gar nicht dem Bild, dass ich mir von Kira und Rogan gemacht habe.
Das ganze ist eine Mischung Dystopie und Thriller mit Science-Fiction-Elementen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Kira in der Ich-Perspektive erzählt. Die Handlung ist wirklich sehr rasant und unheimlich spannend. Jedes Level ist anders und man weiß vorher nicht was einen erwartet. Man wird am Anfang direkt in die Handlung geworfen und erfährt erst nach und nach Hintergründe. Ich bin immer überrascht worden, je mehr Informationen über diese Gameshow ans Licht gekommen sind.
Kira und Rogan sind zwei interessante Charaktere. Kira hat viel durchmachen müssen und ist die typische jugendliche Kick-Ass-Heldin. Außerdem verfügt sie über eine besondere Psi-Gabe, die eine wichtige Rolle in der Handlung spielt. Rogan kommt anfangs etwas geheimnisvoll rüber. Je mehr man über ihn erfährt, um so überraschter war ich doch. Er weiß sehr viel über die Show und scheint irgendwie in die Sache involviert zu sein. Die beiden kommen sich recht schnell näher und es knistert doch sehr zwischen den beiden.

Bei dem Buch handelt es sich doch tatsächlich um einen Einzelband uns so werden am Ende alle Fragen beantwortet, was mich sehr zufrieden zurück lässt. Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Danke für die Rezi. Ich setze das Buch gleich auf meine Wunschliste. Finde Einzelbände derzeit erfrischend, da ich sowieso schon zu viele Reihen lese :)

    AntwortenLöschen