18. Januar 2014

Prinzessin in Not von Em. M Tippets



Klapptext:
Chloe hat ihr Masterstudium abgeschlossen und einen Job als Kriminaltechnikerin in ihrer Heimatstadt Albuquerque, New Mexico, angenommen. Die Medien wollen sie allerdings immer noch nicht in Ruhe lassen. Sie folgen ihr auf Schritt und Tritt und belästigen sie selbst bei ihrer Arbeit an Verbrechensschauplätzen, nur um zu zeigen, dass ihre Ehe mit Hollywood-Topstar, Jason Vanderholt, vor dem Aus steht. Millionen Fans, die von einer eigenen Romanze mit ihm träumen, wünschen sich dies mehr als alles andere. Diese Belästigungen geschehen zu einem besonders schlechten Zeitpunkt, da Chloe gerade mitten in ihrem ersten Fall steckt - ein Verbrechen gegen ein Kind, das ungefähr in dem gleichen Alter ist, in dem Chloe damals war, als sie einen Mordversuch überlebte. Jetzt wo sie so einen Fall aus der Perspektive eines Erwachsenen sieht, wird ihr klar, dass die Arbeit daran sogar noch schlimmer ist, als sie sich hätte erträumen lassen. Für Jason ist es sogar noch schlimmer, der zwar etwas Abstand zu dem Verbrechen hat, aber hilflos zusehen muss und versucht, seine Ehefrau dabei zu unterstützen, wie sie mit den Dämonen ihrer Vergangenheit kämpft und einem namenlosen Täter nachjagt, der unauffindbar scheint. Nie war Jason frustrierter mit seinem Beruf, dessen Oberflächlichkeiten und dem mangelnden Bezug zur Realität. Als er bei seinem aktuellen Filmprojekt vom Set stürmt, überschlägt sich die Presse mit Vermutungen. Vielleicht hat er doch nicht viel mehr zu bieten, als ein hübsches Gesicht. Zusammen müssen Chloe und Jason sich ihren Weg vorbei an den Blitzlichtern der Kameras und durch den dunklen Irrgarten der polizeilichen Untersuchungen schlagen, um herauszufinden, ob sie ihre Karriereziele und die Herausforderungen ihrer Promi-Ehe balancieren können. Es scheint alles dagegen zu sprechen.
Quelle: Autorenseite

Meine Meinung:
Der Klapptext ist ja recht lang, da brauche ich gar nicht auf den Inhalt eingehen, denn dieser ist dort gut beschrieben. Erst einmal muss ich sagen, dass ich die neuen Cover für diese Reihe nicht so schön finde. Jetzt geht das Buch in die breite Maße der Cover regelrecht unter, finde ich. Vorher waren die Cover etwas besonders fand ich.
Nichtsdestotrotz hat mir der Inhalt dieses Teils sehr gut gefallen. Der Alltag ist die Beziehung zwischen Chloe und Jason eingekehrt. Chloe muss mit dem Trubel um Jason klar kommen, der sich mittlerweile auch auf die übertragen hat. Ständig gibt es Gerüchte von einer Scheidung und von Jasons alter Liebe Vicky, mit der er angeblich wieder zusammen ist. Das ganze ist natürlich für beide nicht einfach. Hinzu kommt Chloes neuer Job bei der Polizei als Forensikerin. Ihr erster Fall nimmt sie sehr mit, da er sie an ihre eigenen Erlebnisse erinnert. Die Autorin präsentiert und eine interessante Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte, die ich sehr spannend fand.
Insgesamt vergebe ich dieses Mal 8,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...