27. Dezember 2013

Playing with Fire - Verbotene Gefühle von Jennifer Probst



Klapptext: 
Sie streiten sich. Sie brauchen sich. Und tief drinnen lodert die Glut. Alexa ist auf der Suche nach Mr. Perfect: ein Familienmensch muss er sein – und 150.000 Dollar besitzen. Nur so kann sie das Haus ihrer Eltern retten. Als ihr der attraktive Nick einen Hochzeits-Deal vorschlägt, ist sie empört: Der Kerl ist alles, was sie nie wollte: schlau, aber herablassend und sehr von sich selbst überzeugt. Doch eins hat Nick im Überfluss – Geld. Und er braucht dringend eine Frau, um sein Erbe antreten zu können. Die beiden schließen einen Vertrag mit strengen Regeln: kein Sex, keine Gefühle. Aber je länger die Scheinehe dauert, desto größer wird die Anziehung...
Quelle: Rowohlt Verlag

Meine Meinung:
Weil Alexa das Haus ihrer Eltern retten will, heiratet sie Nick, den großen Bruder ihrer Freundin Maggie. Der hat alles was sie will, er ist reich und benötigt ebenfalls ein solches Arrangement, um an eine Erbschaft zu kommen. Die beiden wollen das ganze ganz platonisch angehen, kein Sex und keine Gefühle, was schon in ihrer Hochzeitsnacht zu einem Problem wird, denn es knistert nur so zwischen den beiden. Wie lange können sie ihre Scheinehe noch aufrecht erhalten.

Ich muss erst einmal was zu dem Cover sagen. Muss den jetzt wirklich auf jedem Liebesroman, in dem es erotische Szenen gibt, eine Blume auf dem Cover sein? Das ganz ist einfach nur ein Abklatsch von SoG und die Verlage versuchen hier, in den Hype um diese Reihe einzusteigen. Dabei hat dieser Roman das wirklich nicht nötig. Es handelt sich hier auch nicht um einen reinen erotischen Romane, in erster Linie ist es ganz toller Liebesroman in dem es ordentlich knistert.
Alexa ist eine selbstbewusste junge Frau, die ihren eigenen kleinen Buchladen hat und auf eigenen Beinen steht. Sie kennt Nick seit ihrer Kindheit, in der er sie ständig wegen ihres jungenhaften Aussehens gehänselt hat. Jetzt ist Nick erwachsen, sehr erfolgreich und verfügt über eine Menge Geld. Alexa ist in einer liebevollen Familie groß geworden, Nicks Eltern waren fast nie zuhause, was beide sehr geprägt hat. Diese Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich mag den Plot, wenn sie erst einmal heiraten und später dann zueinander findet sehr.

Insgesamt vergebe ich 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...