21. Dezember 2013

In eigener Sache ;)

Ich möchte euch heute auf etwas Besonderes aufmerksam machen. Anbei stelle ich euch einen Film vor, in dem ich selbst ein Interview gegeben habe. Das Thema ist besonders für die Blogger unter euch interessant. Jens Jacob, der für den Film verantwortlich ist, hat das Thema sehr objektiv umgesetzt un der Film ist wirklich sehr interessant geworden.













Klapptext:
Blogs, Foren, Kundenrezensionen: Die Literaturwissenschaft versucht erst seit kurzem, diese neuen Formen von Beschäftigung mit Literatur im Zeitalter des Internets genauer zu untersuchen. Dieser Film leistet einen Beitrag zu dem neuen Forschungsfeld, indem er Aussagen und Positionen von ausgewählten Literaturkritikern, Laienkritikern und Literaturwissenschaftlern gegenüberstellt. In Form eines klassischen Interviewfilms geht Jens Jacob der Frage nach, anhand welcher Wertmaßstäbe ein literarischer Text bewertet und analysiert werden sollte: Wie lassen sich die traditionelle Literaturkritik und die Laienkritik im Internet anhand der verwendeten Wertmaßstäbe unterscheiden? Das filmische Werk versteht sich als Einführung in die Thematik in fünf Kapiteln: Bewerten und Kritisieren als Hauptfunktion von Literaturkritik, Laienkritik im Internet, Wertmaßstäbe von Literaturkritik, Textbeispiele und Ausblick. Die Gesprächspartner im Film sind: Thomas Anz (Universität Marburg), Astrid Arndt (Letannas Bücherblog) frizzText (ehemaliger Amazon-Hallof-FameRezensent), Ina Hartwig (freie Literaturkritikerin, u.a. für Die Zeit und die Süddeutsche Zeitung), Jürgen Kaube (Ressortleiter für Geisteswissenschaften bei der FAZ), Patricia Twellmann (Literaturforum Literatopia.de) und Simone Winko (Universität Göttingen).
Quelle: Jens Jacob


_________________________


Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...