13. Dezember 2013

Boy Nobody von Allen Zadoff



Buch kaufen? Klick hier.

Klapptext: 
Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder. SEIN AUFTRAG: MORD Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht …?
Quelle: Bloomoon Verlag

Meine Meinung:
Zach gehört seit seinem 12. Lebensjahr zum "Programm". Hier wurde er zu einem Killer ausgebildet. Jetzt ist er 16 Jahre, eine effiziente Waffe und lebt nur für seine Aufträge. Sein neuster Auftrag aber bringt ihn an seine Grenzen und das erste Mal fragt er sich, ob es richtig ist, die Zielperson zu töten. Er soll den Bürgermeister von New York töten und das nur innerhalb von 5 Tagen. Was steckt dahinter?

Normalerweise fällt das Buch so gar nicht in mein Beuteschema: Es handelt sich um einen Jugendthriller und wurde dann auch noch von einem männlichen Autor. Die Inhaltsangabe hat sich aber dann aber so interessant angehört, dass ich es jetzt doch einfach lesen musste. Und was soll ich sagen, es hat mir doch tatsächlich gefallen.
Das Buch ließt sich ganz schnell ausgelesen, was vor allem an dem Schreibstil lag. Dieser ist sehr interessant. Es gibt sehr viele kurze Kapitel in einer einfachen Sprache, den Empfindungen von Zach nachempfunden. Zach wirkt anfangs sehr kalt und emotionslos, er funktioniert wie eine Maschine, ohne Fragen zu stellen. Nach und nach bekommen wir immer wieder kleine Einblicke in seine Vergangenheit geboten, die mehr über ihn Preis geben. Dann kommen ihm Zweifel und er zögert. Man fragt sich die ganze Zeit, wer ist der Feind, was steckt wirklich hinter all dem. Auch das "Programm" zu dem er gehört bleibt sehr im geheimnisvollen und sehr undurchsichtig. Die Handlung ist wirklich sehr spannend und das Ende hat mich doch sehr überrascht und ich bin sehr gespannt auf den 2. Teil, an dem der Autor zurzeit wohl schreibt. Viele Fragen sind offen geblieben, die ich unbedingt beantwortet haben will.

 Ein wirklich spannender Jugendthriller, dem ich 4,5 von 5 Sternen gebe.

Mein Dank für dieses Rezensionsexemplar geht an:

Bog dein Buch
Bloomoon Verlag

Kommentare:

Druckbuchstaben hat gesagt…

Hi Astrid,

da bin ich aber froh, dass dir das Buch gefallen hat =). Aber sag mal, was hat denn das mit dem männlichen Autor zu bedeuten? Das klang ja so negativ. Hast du da schlechte Erfahrungen gemacht?

LG
Anja

Astrid hat gesagt…

Schlechte Erfahrungen kann man jetzt nicht sagen, aber na ja, bin halt eine Romantikerin und bei männlichen Autoren habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass es in ihrem Bücher eigentlich nicht so romantisch ist ;)

Binzi hat gesagt…

Klingt echt megagut :)

Nasti hat gesagt…

Das Buch kommt Gleich auf meine Winschliste :) dein Blog gefällt mir total gut :))
Liebe Grüße
Http://bowsandfairytales.blogspot.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...