11. November 2013

Eiskalt entflammt: SGU 1 von Lisa Gibbs



Klapptext: 
Was wäre, wenn du besondere Fähigkeiten hättest? Was wäre, wenn du damit nicht allein auf der Welt wärst? Was wäre, wenn es den Einen gäbe, der deine Fähigkeiten so ergänzt, dass du erbarmungslos kämpfen, siegen, begehren und leidenschaftlich lieben kannst? Als die talentierte Sprengstoffexpertin und Elitepolizistin Lou Miller das Angebot bekommt, Teil der verdeckt operierenden Spezialeinheit SGU - Special Gifted Unit zu werden, ist sie zunächst skeptisch. Seit ihrer Kindheit verfügt sie über ausgeprägte paranormale Fähigkeiten, die sie bisher als Fluch betrachtete, weil es sie zur Einzelgängerin machte. Während Lou lernt, Teil eines Teams mit besonderen Fähigkeiten zu sein, erkennt sie, dass sie die härteste Schlacht gegen sich selbst führen muss, bei dem Versuch, dem geheimnisvollen Teammitglied Scar zu widerstehen. Ein Kämpfer, der nicht nur äußerlich von Gewalt gezeichnet ist, sondern auch eine Seele aus Eis zu haben scheint. Kann das leidenschaftliche Band, das zwischen ihnen entbrennt, alle Dämonen der Vergangenheit und Bedrohungen der Gegenwart bannen oder wird es Lou und Scar im Sog der Gefahren zerreißen?
Quelle: Sieben Verlag

Meine Meinung:
Lou Miller wurde nach einer Befehlsverweigerung in die Asservatenkammer versetzt. Richtig zufrieden ist sie damit nicht, um so überraschter ist sie, als sie ein Angebot bekommt, bei der Spezialeinheit SGU - Special Gifted Unit mit zu machen. Lou verfügt über eine besondere Gabe, sie kann durch Berührung die Vergangenheit von bestimmten Dingen oder Personen sehen. Diese Fähigkeit sieht sie aber eher als eine Belastung und Lou hat sich zu einem Einzelgänger entwickelt. Das Team ist ein bunt gemischter Haufen und Lou gewöhnt sich langsam an die anderen. Besonders fasziniert ist sie von Elias, der auch Scar genannt wird. Eine seiner Körperhälften ist durch Narben gezeichnet und auch innerlich ist er gezeichnet. Beide fühlen sich zueinander hingezogen, schrecken aber vor den Gefühlen zurück. Erst als Lou in große Gefahr gerät, gesteht sich Elias seine Gefühle für sie ein und kämpf um sie.

Das Thema Spezialeinheit mit besonderen Fähigkeiten ist ja im Moment sehr beliebt. Die Autorin schafft es, mit ihrer Geschichte zu fesseln, was vor allem an den interessanten Charakteren liegt. Lou ist eine Einzelgängerin und  hat Schwierigkeiten, sich den anderen Teammitgliedern zu öffnen. Elias alias Scar ist ein Paradebeispiel für einen tortured Hero. Durch seine Narben hat er keine Gefühle mehr, weil seine Nerven völlig hinüber sind. Er nimmt keinen Schmerz oder keine Berührung war. Die Anziehung zwischen den beiden ist sehr groß, die Liebesgeschichte nimmt einen großen Teil der Handlung ein. Anfangs gibt es ein ziemliches Hin und Her zwischen den beiden und das ganze ist recht dramatisch.
Auch die Rahmenhandlung rund um die Einheit ist sehr interessant und spannend. Die Handlung fängt recht simpel an, das Team erhält seine Aufträge und führt diese auf. Nach und nach merken sie, dass viel mehr dahinter steckt und das irgend jemand es auf sie abgesehen hat. Jeder der Anderen hat ebenfalls eine besondere Gabe und das Team ergänzt sich perfekt. Da es sich um den 1. Teil einer Reihe handelt, vermute ich, dass die anderen Protagonisten in den anderen Teilen in den Mittelpunkt rücken werden.

Insgesamt konnte mich das Buch überzeugen und ich vergebe 9 von 10 Punkten. 

Kommentare:

chaosqueeninaction hat gesagt…

wow, dir scheint das Buch wirklich sehr gefallen zu haben. Mir erscheint es teilweise wie eine Kopie eines anderen newcomers aus dem SiebenVerlag, dort gab es ebenfalls eine Spezialeinheit, den Verrat der Einheit, die Flucht und selbst eine Art illegaler Gladiatoren/Untergrundkampf und ein Labor gab es. Ich weiß daher noch nicht so recht, was ich davon halten soll...

Astrid hat gesagt…

Ich vermute, ich weiß welches Buch du meinst, aber das habe ich nicht gelesen ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...