28. November 2013

Die Verschworenen von Ursula Poznanski (Hörbuch)



Klapptext: 
In der Stadt unter der Stadt finden Ria und ihre Freunde Zuflucht, doch bald zeigt sich, dass auch hier ein Überleben nicht garantiert ist. Während Aureljo seine Rückkehr in die Sphären vorbereitet, sucht Ria nach Jordans Chronik und findet Fragmente, die sie nicht zur Gänze deuten kann. Als buchstäblicher Lichtblick erweist sich in dieser Zeit ihre Freundschaft zu Sandor, mit dem sie immer wieder kurze Ausflüge an die Oberfläche unternimmt. Doch dann wird Sandor Clanfürst und mit einem Schlag ist alles anders. Ria sieht sich gezwungen, eine Entscheidung zu treffen, die sie ihr Leben kosten könnte.
Quelle: Jumbo Verlag

Meine Meinung:
Ria und ihre Freunde befinden sich immer noch bei dem Clan der Schwarzdornen. Sie haben sich in Höhlen unter dem Clandorf versteckt und nur wenige Clanmitglieder wissen, dass sie noch bei ihnen sind. So soll verhindert werden, dass sie von den Sentinals gefunden werden. Ria hat sich damit abgefunden, bei den Schwarzdornen zu bleiben, aber Aurelijo will mit einer falschen Identität in eine der Sphären zurück. Er bereitet sich auf diese Reise vor, während Ria in der Bibliothek weiter nach Jordans Chroniken sucht.  Sie wird tatsächlich fündig, findet aber nur Fragmente, aus denen sie nicht wirklich schlau wird. Sie und Sandor kommen sich während dieser Zeit näher, bis dieser plötzlich zum Clanführer ernannt wird. Ab da ändert sich alles für Ria und sie beschließt kurzfristig, Aurelijo zu begleiten. In der Sphäre kommt sie dann selbst hinter ein unglaubliches Geheimnis, das alles verändert.

Ich muss gestehen, dass ich anfangs ein paar Probleme hatte, mich zurecht zu finden. Diese vielen Namen, an die ich mich erst gar nicht mehr erinnern konnte, haben mich etwas verwirrt. Zum Glück hat sich das schnell gelegt und ich konnte das Hörbuch in vollen Zügen genießen. Erst einmal muss ich sagen, dass ich mich sehr gefreut habe, dass der 2. Teil auch als Hörbuch erschienen ist, dass ist ja leider immer der Fall.
Auch der 2. Teil konnte mich wieder überzeugen. Diesem Mal gibt es sogar etwas mehr Romantik, Ria und Sandor kommen sich näher, was für mich bereits im 1. Teil absehbar war. Zum Glück verzichtet die Autorin aber auf eine Dreiecksgeschichte. Ria ist ein sehr sympatischer Charakter, sie zeichnet sich besonders durch ihre Intelligenz und ihr Einfühlungsvermögen aus, was ihr von klein auf antrainiert wurde.
Ich fand die Suche nach Jordans Chronik sehr spannend und habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass Ria endlich hinter das Geheimnis dieser kommt. Das dauert aber ziemlich lang, denn erst ganz am Ende erfährt sie endlich die Wahrheit, die ziemlich schockierend ist und mich völlig überrascht hat. Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet. Jetzt bin ich sehr auf den 3. Teil gespannt und was die Autorin sich hierfür einfallen lässt.

Von mir gibt es eine klare Hörempfehlung mit 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen