23. November 2013

Das Versprechen des Blutes von Thea Harrison



Klapptext: 
Trotz ihrer Schwangerschaft begibt sich Pia Giovanni, die Lebensgefährtin des Wyr Dragos, auf eine weite Reise, um mit den Elfen zu verhandeln. Doch als die Gespräche zu scheitern drohen, geraten nicht nur Pia und ihre Liebe zu Dragos in große Gefahr, sondern auch das Volk der Wyr selbst.
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Pia Giovanni ist auf dem Weg zu Verhandlungen mit den Elfen und das ohne Dragos. Der muss sich um ein Wyr-Turnier kümmern, aus dem er neue Wächter ermitteln will. Außerdem darf Dragos das Land der Elfen nicht betreten und daran muss er sich halten, obwohl ihm das sichtlich schwer fällt. Die Trennung fällt beiden sichtlich schwer, vor allem weil Pia schwanger ist. Die Verhandlungen laufen anders als erwartet ab, jemand hat ein sehr machtvolles magisches Artefakt aktiviert und Pia befindet sich sehr schnell in große Gefahr.

Ich muss gestehen, dass ich anfangs sehr skeptisch war als ich die Inhaltsangabe zu diesem Teil gelesen habe. Könnte mich das Buch wirklich fesseln? Teil 2 und 3 fand ich etwas schwächer, erst Teil 4 konnte mich wieder begeistert. Meine Bedenken haben sich zum Glück ganz schnell in Luft aufgelöst. Mit diesem Teil läuft die Autorin wieder auf in Höchstform auf. Die Handlung zu diesem Teil fängt bereits in Das Feuer des Dämons an. Dragos bekommt von dem Orakel Grace eine Wahrsagung, die sich jetzt Bewahrheitet. Jemand aktiviert eins der sieben mächtigen Elfen-Artefakte, das große Gefahr für alle birgt. Die Handlung ist sehr spannend und konnte mich überzeugen.
Die Entwicklung der Charaktere, vor allem aber der Beziehung zwischen Pia und Dragos war wirklich gelungen. Pia hat sich zu einem wirklich interessanten Charakter entwickelt und die beiden geben ein wirklich gelungenes Paar ab. Sie hat gelernt, sich gegen Dragos zu behaupten und er hat tatsächlich gelernt einzulenken.
Außerdem sind Rune und seine Gefährtin Carling mit dabei und Rune und Dragos treffen das erste Mal seit ihrem Streit wieder aufeinander.

Besonders im Hinblick auf den Sohn von Pia und Dragos bin ich sehr gespannt wie die Serie weiter gehen wird. Von mir gibt es 10 von 10 Punkte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen