19. Oktober 2013

Dragon Fever von G. A. Aiken



Klapptext: 
Éibhear der Blaue ist ein mächtiger, wunderschöner und eitler Drache, der davon überzeugt ist, dass die Welt ihm gehört. Einschließlich Izzy, eine ebenso impulsive und streitlustige Menschenkriegerin, welche jeden Aspekt ihres Leben selbst bestimmt: sowohl welche Waffe sie trägt als auch welchen Liebhaber sie sich nimmt. Und natürlich lässt die sich höchst ungern von dem verliebten Drachen beschützen, besonders wenn sie gerade auf einer wichtigen Mission unterwegs ist. Éibhear wird noch so manche romantische Erniedrigung erdulden müssen, bis er die Flügel spreizen und sich mit Izzy in ungeahnte Höhen erheben kann …
Quelle: Piper

Meine Meinung:
10 Jahre sind vergangen, seit Éibhear und Izzy sich das letzte Mal gesehen haben. Éibhear hat sich auf Befehl seiner Mutter den Mi-runach angeschlossen, einer Gruppe brutaler Krieger, die im Auftrag der Drachenkönigin, Éibhears Mutter, jeden Befehl ausführen. Izzy ist Annwyls Generalin und hat für diese Kriege gefürt. Jetzt kreuzen sich die Wege der beiden wieder und gemeinsam reisen zurück nach Hause, nach Garbhan. Dort angekommen müssen sie fast sofort wieder los. Die Fähigkeiten von Izzys Schwester Rhi sind in der Zwischenzeit so groß, dass sie Hilfe von den Nolwynn-Hexen benötigen, um diese zu bändigen. Natürlich läuft nicht alles wie geplant und auch einige Götter müssen sich mal wieder einmischen.

Endlich der langersehnte 6. Teil der Dragon-Reihe mit Éibhear dem Blauen und Izzy, der Tochter von Thalith. Seit Izzy 16 Jahre als ist und das erste Mal auf Éibhear trifft, ist sie in in verliebt. Éibhear ist ihr die ganze Zeit aus dem Weg gegangen, weil er doch ihr "Onkel" ist. Jetzt ist Izzy eine erwachsene Frau und Kriegerin von Annwyl. Das Zusammentreffen der beiden hat mir super gefallen. Die Dialoge zwischen den beiden waren herrlich witzig. Und endlich kommen die beiden zusammen ;)
Diese Serie hat im Laufe der Zeit eine unglaubliche Entwicklung gemacht. Ging es in den ersten Teilen noch recht häufig zur Sachen zwischen den Paaren, ist der erotische Anteil in der Zwischenzeit doch eher in den Hintergrund getreten. Natürlich knistert es noch ordentlich zwischen Éibhear und Izzy, aber die eigentliche Handlung rückt gänzlich in den Vordergrund. Ich begrüße diese Entwicklung wirklich sehr, hat sich die Serie dadurch zu einer wirklich interessanten Fantasy-Reihe mit Drachen entwickelt. Natürlich ist der Umgangston wie gewohnt ziemlich derb und rau zwischen den Charakteren, aber das mag ich auch besonders an dieser Serie.
In diesem Teil spielen die Kinder von Annwyl und Fearghus und Talaith eine wichtige Rolle. Die Zwillinge Talan und Talwyn sind in der Zwischenzeit 18 Jahre alt und Rhianwen ist 16 Jahre alt. Ich hoffe sehr, dass wir noch etwas von ihnen zu lesen bekommen. Leider konnte ich auf der Internetseite der Autorin nichts zu einer Fortsetzung findet. Das Ende lässt aber vermuten, das da noch etwas kommt. was ich sehr hoffe.

Von mir gibt es für diesen Teil 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...