9. September 2013

Herzblut 2. Stärker als der Tod von Melissa Darnell



Klapptext: 
Savannah weiß, dass sie Tristan nicht lieben darf. Sie hat es dem Hohen Rat der Vampire geschworen. Es ist zu riskant. Was, wenn ihr Blutshunger erwacht? Wenn durch sie der Waffenstillstand zwischen den Vampiren und Tristans Familie, dem magischen Clann, zerstört wird? Sie sollte Tristan aus dem Weg gehen. Aber das ist unmöglich, denn jeden Tag sehen sie sich in der Jacksonville High, und wenn sich ihre Blicke kreuzen, will Savannah nur ihn... Noch während sie versucht, sich an ihren Schwur zu halten, stacheln dunkle Mächte einen Krieg zwischen ihren Welten an. Die Gefahr bringt Savannah und Tristan wieder zusammen - aber die Folgen sind unwiederbringlich!
Quelle: Mira Taschenbuch Verlag

Meine Meinung:
Savannah und Tristan sind auf dem Rückweg von ihrer Reise vom Vampirrat. Savannah hat dem Rat versprochen, sich von Tristan zu trennen. Tristan ahnt von dem ganzen noch gar nichts. Wieder zuhause angekommen muss Savannah feststellen, dass der Clann ihre Großmutter im Austausch gegen Tristan entführt hat. Tristans Eltern sind nämlich davon ausgegangen, dass dieser von ihr gegen seinen Willen mitgenommen wurde. Die Ereignisse umschlagen sich und Savannah sieht sich gezwungen, das Versprechen gegenüber dem Vampirrat einzuhalten und trennt sich von Tristan. Beiden fällt die Trennung sehr schwer, sehen sie sich doch jeden Tag in der Schule.
Aber das ist nicht die einzige Veränderung in Savannahs Leben. Sie zieht mit ihrem Dad zusammen, damit dieser besser ihre Veränderungen zum Vampir beobachten und ihr helfen kann. Denn ihr Blutdurst wird immer stärker.
Dann gestehen Morde an den Clannmitgliedern, die auf einen Vampir schließen. Der Waffenstillstand zwischen den Vampiren und den Clannmitgliedern steht kurz vor dem Ende und Savannah wird mitten in die Ereignisse gezogen.

Auch der 2. Teil dieser Reihe konnte mich wieder überzeugen. Direkt am Anfang passieren sehr viele Dinge in Savannahs Leben, so das wir einer völlig anderen Ausgangssituation gegenüber stehen. Einiges hat sich für Savannah geändert. Sie hat sehr damit zu kämpfen, dass sie langsam immer mehr zur Vampirin wird, was sie eigentlich überhaupt nicht will.  Es gibt einige neue Nebenfiguren und die Autorin führt in diesem Teil Gestaltenwandler ein, was ich persönlich sehr gut fand.
Wieder wird die Geschichte aus der Sicht von Savannah und Tristan erzählt, und wir erfahren so wie es den beiden gefühlsmäßig ergeht. Auch die Feindschaft zwischen den Vampire und den Clannmitgliedern spielt wieder eine wichtige Rolle. Teilweise spitzt sich die Lage so zu, dass es kurz vor einem Krieg zwischen den Parteien steht.
Das Ende ist dann wirklich sehr dramatisch und wieder gibt es eine ziemlich große Veränderung für Savannah. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht mit ihr und Tristan.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...