27. September 2013

Die dunklen Gassen des Himmels von Tad Williams (Hörbuch)



Klapptext: 
Bobby Dollar ist ein Engel. Als Anwalt kehrt er hin und wieder zur Erde zurück, um die Sterbenden gegen die Mächte der Hölle zu verteidigen und in den Himmel zu geleiten. Dieser Krieg zwischen Himmel und Hölle verschärft sich, als plötzlich eine dritte, unbekannte Macht auf den Plan tritt …
Quelle: Der Hörverlag

Meine Meinung:
Bobby Dollar ist Engel und arbeitet als Anwalt für den Himmel. Sobald ein Mensch stirbt, findet eine Art Gerichtsverhandlung für die Seele des Verstorbenen statt. Bobbys Aufgabe ist es, diese Seele vor der Verdammnis zu bewahren. Bisher verläuft sein Leben ganz normal ab, wenn er gerade nicht eine Seele retten muss, hängt er mit seinem besten Freund Sam, der ebenfalls ein Engel ist, in seiner Stammkneipe ab, in der auch noch andere Engel verkehren. Dann passiert etwas Unglaubliches. Als er zu seinem neuen Klienten gerufen wird, ist dessen Seele bereits verschwunden. Die Gegenseite behauptet, dass sie damit nichts zu tun hat. Beide Seiten sind in heller Aufregung. Bobby fängt auf eigene Faust an zu ermitteln und kommt einer unglaublichen Verschwörung auf die Spur.

Ausschlagend dafür, dass ich mir dieses Hörbuch gekauft habe, war die Tatsache, dass Simon Jäger der Sprecher ist. Er gehört zu meinem Lieblingssprechern und auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Simon Jäger gibt dem Hörbuch mit seiner unglaublichen Stimme einen völlig eigenen Charakter.
Auch sonst konnte mich das Hörbuch überzeugen, vor allem durch seinen ironische Humor.
Der Autor stellt uns hier seine wirklich eine interessante und gelungene Darstellung des ewigen Kampfes zwischen Gut und Böse da, wobei die Grenzen hier manchmal mitunter verwischen. Bobby uns seine Artgenossen benehmen sich alles andere als tugendhaft, sie trinken gerne einen über den Durst und haben auch noch diverse andere Laster. Die Engel hier haben übrigens keine Flügel, wie uns das Cover weiß machen will. Nur höhere Engel haben welche, aber selbst Bobby hat noch nie einen Engel mit Flügeln gesehen. Im Himmel und in der Hölle geht es um Macht, es gibt politische Ränkespiele, in die Bobby hineingezogen wird als er nach dem Verbleib der verschwundenen Seelen ermittelt. Trotz der insgesamt doch eher heiteren Stimmung, gibt es Momente, die einen berühren. Und auch Engel können eine Glaubenskrise bekommen.
Was mich am meisten überrascht hat ist, dass es sogar eine Liebesgeschichte gibt, die zwar nicht im eigentliche Sinne ein Happy End hat, aber es gibt ganz klar romantische Tendenzen.

Für mich ein absoluter Hörgenuss und klare 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...