15. Juli 2013

Getreiben. Durch ewige Nacht von Veronica Rossi



Klapptext: 
Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen?
Quelle: Oetinger Verlag

Meine Meinung:
Endlich sind Aria und Perry wieder zusammen, leider währt ihr Glück nicht lang. Perry ist jetzt das Oberhaupt der Tiden und diese sind sehr ablehnen Aria gegenüber. Als Aria nur knapp einer Vergiftung entgeht, verlässt sie das Dorf der Tiden, gemeinsam mit Roar, um die Blaue Stille zu suchen. Hinweise führen zu dem Stamm der Hörner, dessen Anführer Slade Perrys Schwester heiraten wird. Roar und Liv waren ein Paar und Roar will Liv zurück holen. In der Zwischenzeit taucht bei den Tiden Kirra auf, die Perry eindeutige Avancen macht.

Schon wieder eine Serie, die nicht als Hörbuch weitergeführt wird. Das finde ich immer so schade. Den 1. Teil habe ich als Hörbuch, jetzt musste ich wohl oder übel für der 2. Teil auf das Hardcover zurück greifen. Zum Glück hat mir das Buch auch gefallen ;) Die Handlung des 2. Teils beschränkt sich dieses Mal fast ausschließlich auf die Außenwelt. Aria und Perry haben es auch dieses Mal nicht einfach. Aria wird nicht von den Tiden akzeptiert, was die Beziehung sehr erschwert. Als sie sich dann mit Roar zusammen auf die Suche nach der Blauen Stille macht, um Perrys Neffen aus den Händen von Hess zu befreien, dachte ich zuerst, dass sich hier doch nicht etwa eine Dreiecksgeschichte anbahnt. Zum Glück bleibt uns das aber erspart. Aria und Perry sind dieses Mal sehr lange getrennt, was ich persönlich jetzt nicht so gut fand.
Die Entwicklung um die Blaue Stille fand ich sehr interessant und ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht. Der 3. Teil erscheint leider erst im März 2014.

Insgesamt ein gelungener 2. Teil, von mir gibt es 9,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...