26. Mai 2013

Demonica. Tödliche Versuchung von Larissa Ione



Klapptext:
Seit die Dämonin Sinead, versehentlich ein tödliches Virus freisetzte, das alle Werwölfe auszurotten droht, ist sie eine Gejagte. Der Dhampir Conall Dearghul hat den Auftrag, sie dem Rat der Warge auszuliefern. Doch zwischen Sin und Conall besteht eine geheimnisvolle Verbindung, die der Schlüssel zur Bekämpfung der Seuche sein könnte. Conall beschließt, Sin bei der Suche nach einem Heilmittel zu helfen. Auf der Flucht vor Sineads Feinden kommen sich die beiden gefährlich nahe.
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Die Dämonin Sinead, oder kurz auch Sin genannt, hat unter den Wargen eine Seuche verursacht. Jetzt unterstützt sie ihre Bruder bei der Suche nach einem Gegenmittel. Eidolon arbeitet mit Hochdruck daran, denn immer mehr Warge sterben an der Seuche. Als sie dann auch noch herausstellt, dass nur gewandelte Warge von der Seuche betroffen sind, droht ein Bürgerkrieg zwischen den Wargen auszubrechen und Sin gerät mitten zwischen die Fronten. Aber nicht die Warge sind hinter ihr her, auch ihre eigenen Assasine richten ihre Attentate plötzlich gegen sie. Gemeinsam mit dem Dhampir Conall Dearghul ist sie auf der Flucht. Und da Sinead regelmäßig Sex benötigt, um nicht zu sterben, kommen sich die beiden näher als ihnen liebt ist.

Die Charaktere dieses Buches sind uns ja bereits aus Versuchung der Nacht bekannt. Sinead ist die Schwester von Lore und die Halbschwester von Eidolon, Shade und Whraith. Conall ist einer der Sanitäter aus dem UG und die beiden haben sich bereits kennengelernt auf eine recht spezielle Art und Weise.
Ich muss gestehen, dass Sin nicht zu meinen Lieblingscharakteren gehört, deshalb lag das Buch jetzt auch ein paar Tage hier bevor ich es gelesen habe. Ich habe grundsätzlich so meine Probleme mit sogenannten Kick-Ass-Heldinnen und Sin gehört ganz klar in diese Sparte. Am Anfang ging sie mir ganz schon auf die Nerven. Das hat sich dann aber im Laufe der Handlung zum Glück gelegt. Die Handlung rund um diese Seuche hat mir sehr gut gefallen, der Plot war spannend und sehr aktionreich und natürlich fliest wieder einiges an Blut. Natürlich sind auch die anderen Charaktere wieder mit dabei und es gibt einige hitzige Zusammentreffen. Außerdem gibt es wie schon in den anderen Büchern ein zweites Paar, das sich findet, in diesem Fall der Warg Luc und die Aegeis-Kriegerin Kar.

Trotz meiner Abneigung gegen Sin konnte mich auch dieser Teil wieder überzeugen und deshalb gibt es 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...