29. Mai 2013

Blanche 3. Die Entscheidung von Jane Christop



Klapptext:
Blanche stehen schwere Zeiten bevor. Erst wird sie von Beliar verlassen, dem Dämon, der sie gerettet hat – und den sie liebt. Dann steht ihr Erzfeind Zoey von den Toten auf, während sie immer tiefer in den Mafiakrieg von Paris hineingezogen wird. In einer Hetzjagd gegen die Zeit sucht sie nach einem Weg, Beliar ausfindig zu machen und gleichzeitig diejenigen, die ihr lieb und teuer sind, aus Saetans Fängen zu befreien. Ausgerechnet in dieser Situation holt der Teufel zum finalen Schlag aus, um sie endgültig zu vernichten. Blanche muss sich entscheiden. Wem gehört ihre Loyalität? Wem kann sie vertrauen? Und wie weit wird sie für die Liebe ihres Lebens gehen?
Quelle: Sieben-Verlag

Meine Meinung:
Da es sich hier um den 3. Teil einer Serie handelt, enthält diese Rezension Spoiler. Jeder, der die anderen Teile noch nicht gelesen hat, sollte es sich also überlegen, ob er hier weiter liest.
Blanche leidet sehr unter der Trennung von Beliar, der sie einfach verlassen hat. Ihr neue Freundin Nella versucht sie mit Shoppingtouren aufzuheitern, was natürlich überhaupt nicht hilft. Auch die Avanchen ihres Ex Marcel können sie wenig aufheitern. Als ihr Vater Tchort Kontakt zu ihr aufnimmt und ihr mitteilten, dass er ihre Mutter aus der Hölle befreuen will und ihr ihre Hilfe dafür benötigt, willigt sie gerne ein, was natürlich Beliar auf den Plan ruft.

Auch der 3. Teil hat mir wieder sehr gut gefallen, eine gute Mischung aus Humor, Aktion und Erotik. Am Anfang gibt es eine kurze Zusammenfassung in Form von Erinnerungen, was mir sehr gut gefallen hat. So kommt sehr schnell wieder in Handlung und findet sich sehr schnell wieder zurecht.
Der 1. Abschnitt ist davon geprägt, dass Blanche Beliar vermisst und unter der Trennung leidet. Ich verrate natürlich nicht zu viel, wenn ich sage, dass er natürlich irgendwann wieder auftaucht. Mir persönlich ist besonders Nella ans Herz gewachsen, obwohl sie manchmal etwas naiv wirkt. Sie hat für den Ausgleich zwischen den ganzen Dämonen und Engeln gesorgt, weil sie so völlig normal ist und völlig normale Probleme hat.  Der letzte Abschnitt ist durch Kampf gegen Saetan geprägt und sehr aktionlastig, was mir persönlich fast schon etwas zu viel war.

Insgesamt gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir und 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen