3. April 2013

Himmlische Versuchung - Engelsjägerin von Kira Licht



Klapptext: 
Stell dir vor, du bist eine Blutdämonin. Jung, gut aussehend und mit einem ziemlich coolen Job. Du jagst Engel, denn sie sind arrogant, überflüssig und vor allem dein absoluter Todfeind. Und nun stell dir vor, ausgerechnet du verliebst dich in einen ...
Quelle: Bookhouse

Meine Meinung:
Nikka ist eine Blutdämonin und ihr Job ist es, Engel zu jagen und zu töten. Die sind nämlich die größten Feinde der Dämonen. Nikka lebt in einer Welt, in der alles durch einen säureähnlichen Regen zerstört wurde. Die Menschen sind so gut wie ausgestorben. Die Dämonen beherrschen diese Welt und töten ihre Gegner ohne Skrupel.
Nikka kommt aus einer einflussreichen und vermögenden Familie, lebt aber ihr eigenes Leben, verdient ihr eigenes Geld und hat ein kleines Appartement in der Stadt. Trotzdem versucht ihre Mutter, sie ständig mit irgendwelchen Männern zu verkuppeln, was sie bisher erfolgreich verhindert hat.
Bei einem ihrer Einsätze findet sie einen schwer verletzen Engel. Statt ihn zu töten, retten sie ihn und nimmt ihn mit zu sich nach Hause. Natürlich kommen die beiden sich näher, sehen aber so gut wie keine Chance für ihre Liebe.

Das Buch hat mich auf jeden Fall positiv überrascht. Der Klapptext gibt ja nicht so viel vom Inhalt preis und ist recht kurz gehalten. Die Handlung wird aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von Nikka erzählt. Es gibt ja viele Leser, die das nicht mögen, aber ich bevorzuge diesen Schreibstil sehr.
Zuerst kommt einem Nikka wie die typische Kick-Ass-Heldin vor, was sie eigentlich gar nicht ist. Sie ist eine Kämpferin, nicht nur im körperlichen Sinne. Sie hat es gelernt, sich gegen ihre dominante Familie durchzusetzen und mit eigenen Beinen im Leben zu stehen.
Der Engel Levian bleibt etwas undurchsichtig. Man erfährt eigentlich überhaupt nichts über ihn. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Sie pflegt ihn gesund und dabei kommen sich die beiden näher. Der Erotikanteil ist nicht zu hoch, aber trotzdem knistert es gehörig zwischen den beiden.
Was mir ein wenig gefehlt hat waren mehr Hintergrundinformationen zu Nikkas Welt. Man bekommt hier zu wenig Informationen. Die Engel haben sich mit den überlebenden Menschen zusammen getan und kämpfen gegen die Dämonen. Ich frage mich zum Beispiel wo die Dämonen und die Engel herkommen, habe sie schon immer unter den Menschen gelebt? Vielleicht bekommen wir im zweiten Teil Antworten auf diese Fragen. Das Ende ist echt fies, eigentlich endet das Buch mitten in der Handlung. Der 2. Teil soll im Dezember diesen Jahres erscheinen auf den ich mit Sehnsucht warte.

Von mir gibt es trotz meiner Kritik die volle Punktzahl, 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...